So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Höllering.
Dr. Höllering
Dr. Höllering, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 23783
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Höllering ist jetzt online.

Hallo, es geht um meinen Bruder. Er hatte schwarzen Stuhl

Beantwortete Frage:

Hallo,
es geht um meinen Bruder. Er hatte schwarzen Stuhl und auch Schmerzen im Bauch Magenhöhe. das alle 3 Monate. Ging zum Arzt und musste ins KH.
Anämie wurde festgestellt.
Darmspiegelung war o.B, Magenspiegelung= Läsion an der Speiseröhre,die am abklingen war und die Blutung verursacht haben könnte.
Er wurde wieder entlassen zum HA. Pantoprazol verordnet bekommen und Blutkontrolle. war wieder nicht in Ordnung. Nun soll er Eisentabletten nehmen für 3 Monate.
So wie ich Ihn verstanden habe, hat er zu viel weiße Blutkörperchen.
Nun hat er Schmerzen im Nacken die sich bis in den Arm ziehen (links).
Bekommt Ströme dagegen weil das Verspannungen sein solln.
heute Morgen war er total schlapp und Übel.
da ich über 800 km weiter weg wohne, mache ich mir Sorgen. Ist das vielleicht ein Tumor(aber wo, wenn die Spiegelungen nichts gebracht haben) oder Leukämie? Er ist Raucher. Ich denke man geht da nicht in die richtige Richtung.
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. Höllering hat geantwortet vor 3 Jahren.

Dr. Höllering :

Guten Abend,

Dr. Höllering :

schwarzer Stuhl ist beweisend für eine Blutung im Magen- Darm- Trakt, denn die Magensäure schwärzt das Blut und somit den Stuhl. Es ist aber durchaus denkbar, dass Ihr Bruder zwei Erkrankungen hat: Die Entzündung der Speiseröhre und noch etwas anderes. Dabei wurde ein Magen- oder Darmkrebs ja glücklicherweise ausgeschlossen, aber die Kombination "Vermehrte weiße Blutkörperchen und Anämie" gefällt mir nicht.

Dr. Höllering :

Hier müsste, wenn die Leukozyten nicht wieder absinken sollten (was ich nicht hoffe), nach einer Leukämie geforscht werden.

Dr. Höllering :

Die Schlappheit kann noch an der Anämie liegen, aber das Blutbild muss kontrolliert werden. Seine Nacken- Armschmerzen passen nicht zu einem Tumor; eine chronische Bronchitis könnte vorliegen (und auch die Leukozyten vermehren) und sollte deswegen per Lungenfunktionstest ausgeschlossen werden.

Dr. Höllering :

Guten Abend, gern habe ich Ihnen meine Zeit gewidmet und Ihre Frage beantwortet. Möchten Sie noch etwas wissen? Dann fragen Sie gern nach.

Falls nicht, wäre es nett,wenn Sie nun mit einer freundlichen Bewertung dafür sorgen würden, dass Ihr angezahltes Honorar mich auch erreicht.

Herzlichen Dank und alles Gute!

Experte:  Dr. Höllering hat geantwortet vor 3 Jahren.
Unser Chat ist beendet, Sie können jedoch weiterhin nachfragen, bis Sie mit meiner Antwort zufrieden sind. Kommen Sie einfach zurück auf diese Seite, um die Konversation und neue Informationen hierzu anzusehen.

Was passiert nun?

Wenn Sie meine Antwort noch nicht bewertet haben, können Sie dies nun oben durchführen. Oder Sie können mir unten antworten, wenn Sie noch nicht zufrieden sind.
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Guten Tag,


ja aber Magen Darmspiegelung war ja soweit o.B. Und das mit Bauchschmerzen und Blut im Stuhl, wo kommt das her? wenn er das alle 3 Monate hat muss doch zu sehen sein wo das her kommt.


Und die starke Anämie zeigt ja das er irgendwo Blutverlust hat oder. Leider habe ich Ihre Antwort ebend erst gelesen.


Bitte senden Sie die nächste an meine [email protected]

Experte:  Dr. Höllering hat geantwortet vor 3 Jahren.
Ich kann Ihnen nur über diesen Weg schreiben, eine Beratung per Email ist mir aus haftungsrechtlichen Gründen nicht erlaubt.

Das Blut wird von der Speiseröhre kommen. Aber, weil es merkbar viel ist und auch eine Anämie besteht, muss unbedingt die Gerinnung kontrolliert werden! Auch eine Leukämie ist denkbar, darum muss ebenso dringend das Blutbild kontrolliert und (auch wegen der Bauchschmerzen) ein Ultraschall des Bauchraumes gemacht werden, um die Leber- und Milzgröße zu beurteilen.
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

ist er denn beim Allgemeinmediziner richtig, ich denke ein Internist ist da angebrachter oder?


MfG

Experte:  Dr. Höllering hat geantwortet vor 3 Jahren.
Ein Internist wäre in jedem Falle besser!
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Guten Abend,


Schmerzen gehen bis in den Arm (links) Beule am Oberarm und Taubheitsgefühl. Was ist das ? Bronchitis kann das nicht sein.


Pantoprazol Behandlung ist beendet und nun wieder Beschwerden in Magengegend. Da stimmt was nicht. Was sollte der HA machen.


MfG

Experte:  Dr. Höllering hat geantwortet vor 3 Jahren.
Der Hausarzt sollte Pantoprazol wieder ansetzen und Ihren Bruder dringend zum Internisten oder Gastroenterologen überweisen.

Über die "Beuel am Oberarm" kann ich aus der Ferne nichts sagen, hier scheint es sich um ein orthopädische Problem (Muskelfasserriss? Sehnenriss? Hämatom?) zu handeln.

Ich denke, damit ist alles gesagt. Ich habe nun schon mehrfach geschrieben, was geschehen soll und muss.
Dr. Höllering und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin