So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Schaaf.
Dr. Schaaf
Dr. Schaaf, Privatpraxis, Online-Beratung
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 2012
Erfahrung:  Spezialisiert auf fachübergreifende Zweite Meinung
52810516
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Schaaf ist jetzt online.

was tun wann betreibsartzt das plann von fachartzt nicht folgt

Kundenfrage

was tun wann betreibsartzt das plann von fachartzt nicht folgt bzw verkurtzt
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. Schaaf hat geantwortet vor 4 Jahren.
Guten Abend,

Bitte entschuldigen, dass Sie erst so spät Antwort bekommen.

Sie haben das Recht zu widersprechen, denn eine Wiedereingliederung geht nur mit Ihrer Zustimmung.

Aber die Krankenkasse hat ein Redht darauf, dass Sie mithelfen bei der Wiedereingliederung.

Und der Betriebsarzt kennt die Besonderheiten Ihres Arbeitsplatzes besser als ein Arzt draußen.

Es wäre also gut, wenn Sie dem Vorschlag des Betriebsarztes folgen und wenn es dann gut geht, dann können Sie bald wieder voll arbeiten.
Wenn sich zeigen sollte, dass Sie überfordert sind, dann müssen Sie die Wiedereingliederung abbrechen oder der Plan wird nach Rücksprache mit Ihren Ärzten neu geschrieben.

Letztlich ist es also egal, nach welchem Plan die Wiedereingliederung probiert wird. Ob es klappt, zeigt sich im Alltag.

Wenn Sie jetzt dem Plan zustimmen, dann zeigen Sie, dass Sie bereit sind, sich Mühe zu geben. Das würde ich Ihnen so empfehlen. Und dann schaut man, wie es weiter geht. Es ist gut für Sie, wenn Sie guten Willen zeigen. Das ist besser als nach Möglichkeiten zu suchen, jetzt zu widersprechen.

MfG

Dr. Schaaf


Experte:  Dr. Schaaf hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sie haben sich meine Antwort angeschaut. Wie soll es weiter gehen?
Haben Sie noch Fragen dazu?
Sonst würde ich Sie gerne bitten, mich positiv zu bewerten.
Nur so können Sie mich honorieren.

Vielen Dank

Dr. Schaaf