So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Mustermann.
Mustermann
Mustermann, Dr. Med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 114
Erfahrung:  Facharzt für Anästhesie, Notfallmedizin und Intensivmedizin.
48484863
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Mustermann ist jetzt online.

Hallo, ich, männlich, 42 Jahre, normales Gewicht, hab seit

Kundenfrage

Hallo, ich, männlich, 42 Jahre, normales Gewicht, hab seit zwei Tagen sehr starke Schmerzen im linken Oberschenkel. Das ganze ist etwas kurios, aber ich versuch es mal so gut es geht zu beschreiben: Wenn ich gerade stehe verspüre ich nur einen leichten Schmerz, auch das anspannen des Oberschenkelmuskels geht ohne großen Schmerz. Extrem Schmerzhaft wird es, wenn der Oberschenkel nach vorne oder hinten oder zur Seite gebeugt bzw. gedreht wird. Auch ein Druck von außen oder innen gegen den Oberschenkel ist schmerzhaft. Der Schmerz beginnt dann ca 5 cm unter dem Beckenknochen und zieht den kompletten Oberschenkel runter. Äußerlich ist nichts zu sehen; Sport oder andere körperliche Anstrengungen gab es in den letzten Tagen auch nicht. Da ich zur Zeit beruflich auf einer Messe bin ist es mir nicht möglich zum Arzt zu gehen. Daher bitte ich hier um Hilfe. Danke XXXXX XXXXX Grüße XXXXX
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Mustermann hat geantwortet vor 3 Jahren.

Guten Tag. Gerne beantworte ich Ihre Frage. Selbstredend kann ich hier keine Diagnose stellen oder Therapien einleiten, sondern nur allgemein beraten.

 

Betrifft dies den gesamten Oberschenkel herum oder sind es eindeutig lokalisierbare Stellen, an denen es wehtut?

Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Hallo Herr Dr. Seidl,


also der größte Schmerz ist ca. 2 cm unter dem Beckenknochen in der einre geraden vom Knie nach oben. Würde ein Foro der STelle helfen?

Danke & viele Grüße

Experte:  Mustermann hat geantwortet vor 3 Jahren.

Es ist natürlich schwierig hier von der Ferne etwas vernünftiges zu sagen.

Prinzipiell könnte der Schmerz vom Hüftgelenk aus gehen (z.B. eine Gelenkentzündung), dies halte ich eher für unwahrscheinlich und Ibuprofen hätte eigentlich gut helfen müssen.

Streifenförmige Schmerzen (z. B. wie der rote Streifen an einer Uniformhose) sprechen für eine neurologische Ursache also z.B Bandscheibenvorfall o.ä. Hierfür wäre aber die Schmerzverschlimmerung durch Bewegung im Hüftgelenk etwas untypisch. Meistens hilft hier auch Ibuprofen, sofern nicht wirklich eine Nervenwurzel betroffen ist.

Solange keine weiteren Ausfälle auftreten (Taubheitsgefühl, Muskelschwäche, Probleme mit dem Wasserlassen) bessteht ersteinmal keine Gefahr. Körperlich Aktivität (Herumlaufen auf der Messe) unter Meidung schmerzauslösender Bewegungen mit häufigen Pausen (z.B. sich Legen im Stufenbett) wäre mein Tipp. Zur Not können Sie sich ja auch an den Sanitätsdienst der Messe wenden, hier können Sie sich vielleicht auch die Ruhe gönnen oder man vermittelt Ihnen den Kontakt zu einem Arzt, der Sie untersuchen kann.

Ibuprofen können Sie bis zu 800 mg alle 8 Stunden einnehmen, dies ist aber keine Dauertherapie. Wenn Sie zufällig Medikamente gegen Sodbrennen haben, bietet es sich an diese auch zu nehmen, weil Ibuprofen Magengeschwüre verursachen kann.

 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin