So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Schaaf.
Dr. Schaaf
Dr. Schaaf, Privatpraxis, Online-Beratung
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 2012
Erfahrung:  Spezialisiert auf fachübergreifende Zweite Meinung
52810516
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Schaaf ist jetzt online.

Guten Abend, hatte letztes Jahr ein Mamma Karzinom mit 9x Chemo und 2

Kundenfrage

Guten Abend,
hatte letztes Jahr ein Mamma Karzinom mit 9x Chemo und 28 Bestrahlungen. Die letzte Bestrahlung war Ende September 2012. Im Januar 2013 habe ich mit der Wiedereingliederung begonnen und am 15,. Febraur begann eine bis heute andauernde Odysee. Ich bekomme auf einmal Schüttelfrost und Fieber, meine Haut auf der operierten Brust und darüber hinaus ist feuerrot. Immer wider bekomme ich Antibiotika,welches ganz schnell wirkt, und nach Absetzten dauert es etwa 2-3 WoXXXXX, XXXXXn beginnt das Ganze wieder von vorn. Man hat alles untersucht, d.h. eine Mammographie, ein MRT, sogar eine Biopsie wurde gemacht, aber es kommt außer einem Lymphödem nichts heraus. Wenn es aber ständig entzündet ist, kann ich auch nicht zur Lymphdrainage. Bei der Blutentnahme war einmal der CRP bei 117, dann bei 51, dann bei 15, und vor einer Woche bei 26. Ich weiß nicht mehr weiter. Können Sie mir einen Rat geben?
Viele Grüße XXXXX
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. Schaaf hat geantwortet vor 3 Jahren.
Guten Abend,

Cinnarizin ist kein Antibiotikum, sondern ein Mittel gegen Schwindel.

Der Port wurde ja schon entfernt, aber irgendein Infektionssherd scheint noch im Körper zu sein.
Man kann bei Fiebrschüben Blut abnehmen und mittels Blutkultur (Laboruntersuchung) das Antibiotikum finden, welches gegen die vorhandenen Erreger wirksam ist.
Sollte sich allerdings noch ein Herd im Körper befinden, in dem sich die Erreger verstecken können, dann kann die Infektion immer wieder aufflammen. Das kann z.B. ein Implantat sein oder in sehr seltenen Fällen auch mal ein vergessener Tupfer oder ein abgerissener Katheter. Allerdings zeigen die Untersuchungen (MRT etc) dass man schon sicher gehen wollte, dass es nichts Dergleichen ist.

Wurde schon einen Blutkultur abgenommen und könnte das Mittel, das Sie als Tabletten einnehmen vielleicht anders heißen?

MfG
Dr. Schaaf

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin