So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Schaaf.
Dr. Schaaf
Dr. Schaaf, Privatpraxis, Online-Beratung
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 2012
Erfahrung:  Spezialisiert auf fachübergreifende Zweite Meinung
52810516
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Schaaf ist jetzt online.

ich habe eine ohrspeicheldrüsenentzündung. was hilft eispad

Kundenfrage

ich habe eine ohrspeicheldrüsenentzündung. was hilft eispad oder rotlicht?
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. Schaaf hat geantwortet vor 4 Jahren.

Dr. Schaaf :

Guten Tag,

Dr. Schaaf :

bei Speicheldrüsenentzündung hilft am besten Kaugummi.

JACUSTOMER-7ij39b3q- :

ja das weiß ich.. aber das ist dick. hilft wärme)

Dr. Schaaf :

Außerdem hilft bei Männern eher Kälte und bei Frauen eher Wärme, obwohl eigentlich, der Logik folgend, beiden die Kälte guttun müsste. Ergänzend, ich hoffe das nehmen Sie schon, sind Schmerzmittel wie Ibuprofen und/oder Paracetamol hilfreich und sinnvoll.

JACUSTOMER-7ij39b3q- :

lieber eispad oder rotlicht?

Dr. Schaaf :

Aus medizinischer Sicht müsste Ihnen das Eispad helfen. Probieren Sie es aus, Sie können nichts falsch machen.

JACUSTOMER-7ij39b3q- :

habe den ganzen Tag ein eispad genommen und abends ist es irgendwie noch dicker... und richtig hart... was kann ich noch machen damit der druck verschwindet.. nehme dicofenac50mg und erythromycin 1000mg als pulver zum auflösen

Dr. Schaaf :

Der Druck kommt von der Stauung im Ausführungsgang. Dagegen hilft tatsächlich am besten das Kauen von Kaugummi, selbst wenn es anfangs weh tut. Wenn man es durchhält und langsam aber beharrlich kaut, kommt die Entlastung meist innerhalb einer Stunde. Alle weiteren Maßnahmen - kühlen, Antibiose und antientzündliche Medikation - schöpfen Sie bereits aus. Allenfalls könnte man darüber nachdenken, das Antibiotikum zu wechseln, wenn Sie so gar nicht auf die Therapie ansprechen. Dazu müssten Sie jetzt einen Arzt vor Ort kontaktieren. Das geht über die Leitstelle unter der Tel.nummer 116 117.

Experte:  Dr. Schaaf hat geantwortet vor 4 Jahren.
Unser Chat ist beendet, Sie können jedoch weiterhin nachfragen, bis Sie mit meiner Antwort zufrieden sind. Kommen Sie einfach zurück auf diese Seite, um die Konversation und neue Informationen hierzu anzusehen.

Was passiert nun?

Wenn Sie meine Antwort noch nicht bewertet haben, können Sie dies nun oben durchführen. Oder Sie können mir unten antworten, wenn Sie noch nicht zufrieden sind.
Experte:  Dr. Schaaf hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sie haben sich meine Antwort angeschaut. Wie soll es weiter gehen?
Haben Sie noch Fragen dazu?
Sonst würde ich Sie gerne bitten, mich freundlicherweise zu bewerten.

Vielen Dank

Dr. Schaaf