So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 25302
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Hallo, aufgrund meiner starken Kurzsichtigkeit hatte ich letzte

Beantwortete Frage:

Hallo,
aufgrund meiner starken Kurzsichtigkeit hatte ich letzte Woche operativ 2 Kunstlinsen erhalten, die eigenen Linsen wurden dabei entfernt. Während das eine Auge problemlos sehen kann, habe ich bei dem anderen Auge eine Art Milchglaseffekt. Ich kann zwar relativ gut sehen, die Lichthöfe um die Lichtquellen sind jedoch derart stark, dass ständig der Eindruck entsteht, dass mir einer mit einer Taschenlampe direkt ins Auge scheint. Die Kontraste sind kaum da. Nur wenn ich eine starke Sonnenbrille aufhabe und die Sonne nicht scheint bzw. bei Nacht, fällt dieser Eindruck flach. Es behindert mich dermaßen im Sehen, dass ich schon bereue, überhaupt diese OP gemacht zu haben. Wird sich das noch ändern? Kann man evtl. nachlasern?
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 4 Jahren.
Guten Abend,

hier stimmt etwas nicht, aber ohne Diagnostik kann man keinen Therapievorschlag machen. Da wir davon ausgehen dürfen, dass Sie zwei gleichwertige Linsen eingesetzt bekommen haben, und es nicht möglich ist, dass eine eintrübt, muss man an Komplikationen denken.

Hier kommt eine versehentliche Verletzung des Glaskörpers in Frage (dann aber müsste das Auge auch gerötet und empfindlich sein), oder eine Entzündung, die durch Einwandern weißer Blutkörperchen die Sicht trübt.

Da der Operateur angibt, nichts zu sehen, und Ihnen auch keine plausible Erklärung gibt, würde ich mich für eine Zweitmeinung in der augenärztlichen Ambulanz einer großen (Universitäts)Klinik anmelden.Falls eine Linse tatsächlich minderwertig wäre und für die Trübung verantwortlich, würde man das auch sehen. Sie brauchen einfach eine unabhängige Zweitmeinung, und entweder Augentropfen gegen die Entzündung oder einen Linsentausch.

Zu lasern gibt es hier nichts, mit dem Laser ist ja nur der Schnitt gemacht worden, durch den die alte Linse abgesaut und die neue eingefügt wurde.

Aber lassen Sie sich nicht einreden, das müsse nun so bleiben, bis nicht eine klare Ursache für die Sehstörung gefunden wird!

Alles Gute wünsche ich Ihnen.
Dr. Gehring und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 4 Jahren.
Guten Abend,

Gern habe ich Ihre Frage fachgerecht und zügig beantwortet, und Sie haben meine Antwort gelesen. Möchten Sie mich noch etwas fragen? Dann tun Sie das gern! Sonst wäre es nett, wenn Sie nun mit einer freundlichen Bewertung dafür sorgen würden, dass Ihr angezahltes Honorar mich auch erreicht. Herzlichen Dank und alles Gute!