So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 25248
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Hallo, zu meiner Frage. Ich habe sehr große Angst mit mit

Beantwortete Frage:

Hallo, zu meiner Frage.

Ich habe sehr große Angst mit mit dem Hi Virus angesteckt zu haben.
Der Vorfall: Ich war beim Friseur und ließ mir wie gewohnt meine Haare schneiden. der Friseur piekste mich mit dem Kamm in mein Ohr. Und ein Blutstropfen entwich. Ich hatte den Tropfen bemerkt aber nichts weiter unternommen, da ich es für nicht schlimm befand. Der Friseur meinte es meiner Meinung nach allerdings zugut und setzte mir unbemerkt einen Blutstillstift auf die kleine Wunde. Ich bemerkte es zudem nicht einmal, dass er diesen Stift geholt hat da ich eine sms schrieb. Anschließend erschrak ich weil es leicht brannte. Er wusch ihn ab und legte ihn wieder weg... :( Von da an schossen mir direkt tausende Gedanken durch den kopf, ob er mich damit infiziert haben könnte.... Ist dies Möglich ?
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 4 Jahren.

Dr. Höllering :

Guten Abend,

Dr. Höllering :

es ist völlig unmöglich,s ich auf diese Art mit HIV anzustecken, weil die Viren an der Luft innerhalb von Sekundenschnelle inaktiviert werden.

Customer:

Das ist sehr beruhigend

Customer:

Es ist auch schon lange her .. so ca. 2 jahre

Customer:

Aber es holt mich immer wieder ein

Dr. Höllering :

Oh je... Das ist allerdings übel!

Customer:

Halten sich die Viren an dem Stift ?

Dr. Höllering :

Sie haben doch gewiss auch Tests gemacht?

Dr. Höllering :

Nein

Customer:

Nein habe ab Dato keinen Test mehr gemacht

Customer:

Warum auch immer

Dr. Höllering :

War ja auch nicht nötig :-)

Customer:

Ja das sagen Sie mir jetzt auch so wie mein Hausarzt oder noch andere

Customer:

Aber ich meine es hat ja geblutet

Customer:

bei mir

Customer:

und plötzlich drückt er einen Stift dort drauf

Dr. Höllering :

Dauernd bluten Fußballer, die sich umarmen, Menschen, die bei mir in der Praxis sind, Leute, die Türklinken anfassen....

Customer:

Mein Problem war, dass er es bestimmt auch schon bei anderén gemacht hat

Customer:

Okay

Dr. Höllering :

Auf so einem Stift überlebt ein Virus keine Minute.

Customer:

aber eine kleine Frage hätte ich dann noch wenn es die Zeit zulässt

Customer:

Wenn ( ich male den Teufel an die Wand ) Das Virus überlebt hätte, würde eine kleine Menge Blut ausreichen um mich anzustecken ?

Dr. Höllering :

Man kennt in der gesamten HIV- Forschung keinen einzigen Fall., wo HIV z. B. durch Küssen (Zahnfleischbluten!) übertragen wurde, und schon gar nicht über Gegenstände.

Dr. Höllering :

Nein, das reicht bei HIV nicht, da müsste es schon mehr und ganz frisches Blut sein.

Dr. Höllering :

Und es müsste irgendwie in Ihre Blutbahn kommen. Geht einfach nicht!

Dr. Höllering :

Nur über Spritzen und Tattoo- Nadeln

Customer:

Am Ohr ? Ist dort keine Blutbahn ?

Customer:

blöd gefragt

Customer:

Es hat ja geblutet, und es kam ein tropfen von mir

Dr. Höllering :

Ist sie. Aber Sie sind ja nicht tief ins Ohr gestochen worden mit frischem HIV verseuchtem Blut!

Customer:

Nein das ist korrekt, es war der Kamm mit einer Spitze, aber das war ja kein Problem, sondern dieser blöde Stift

Dr. Höllering :

Eben. Den Sie mit Blut benetzt haben und mit Ihren Keimen, nicht umgekehrt.

Customer:

Also auch wenn er nicht neu war ?

Customer:

Darf er das denn überhaupt ?

Dr. Höllering :

Keine Ahnung. Ich finde es nicht so gut, einfach,weil ich es eklig fände.

Customer:

Okay

Dr. Höllering :

Aber nochmal: selbst frisches Blut am Stift hätte nicht gereicht, Sie zu infizieren.

Dr. Höllering :

Vergessen Sie es endlich.

Customer:

Vor dem Gespräch mit Ihnen war mir wie die letzten Tage sehr komisch zumute. Nun gehts wieder

Dr. Höllering :

Das ist gut.

Customer:

Ja es ist schön mal mit einer umparteiischen Ärztin darüber zu sprechen. Ich glaube mein Hausarzt, welcher mir auch versichert hat, dass nichts und rein gar nichts passiert sei, hätte mich wahrscheinlich rausgeschmissen wenn ich noch einmal das Wort HIV in den Mund genommen hätte

Customer:

:)

Dr. Höllering :

:-)

Dr. Höllering :

Wenn es Sie weiter nicht los lässt, fragen Sie isch mal, woher die Angst eigentlich kommt.

Dr. Höllering :

Das führt aber hier zu weit. Einen geruhsamen Abend wünsche ich Ihnen!

Customer:

Danke XXXXX XXXXX

Dr. Höllering :

Gern geschehen und danke für eine freundliche Bewertung :-)

Dr. Gehring und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.