So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 24816
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Hallo, ich habe einen Tinnitus und lese immer wieder von

Kundenfrage

Hallo,

ich habe einen Tinnitus und lese immer wieder von neurologischen Erkrankungen wie MS etc. Der Tinnitus äüßert sich in einem relativ leisen, hohen Ton im linken Ohr.

Ich schreibe jetzt zudem mal so auf, was ich sonst noch so habe, vielleicht fällt Ihnen ja etwas auf?! Seit einigen Monaten habe ich zudem ein komischen Kribbeln im linken Schulterbereich, womit ich vom Othopäden zur Physio geschickt wurde. Nach 7 Terminen mit Massage und Co. hat sich nichts getan... Meine Nasenscheidewand steht wohl extrem schief, aber der HNO meinte, dass nichts operiert werden muss, solange keine Probleme vorliegen. Nach einem Schien-und Wadenbeinbruch im September 2009, habe ich nun eine posttraumatische Arthrose im rechten OSG..

Kann da evtl. etwas zusammenhängen?

Und würden Sie mir raten mal zum Neurologen zu gehen?
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 4 Jahren.
Guten Abend,

man weiß nie so recht, wo ein Tinnitus herkommt, meist ist er Folge von Stress oder innerer Anspannung. Wie er genau ausgelöst wird, ob es wirklich Schwellungen sind, die durch Kortison weggehen (was gar nicht so oft klappt), oder Durchblutungsstörungen, die man auch manchmal versucht zu behandeln, aber nicht so oft mit Erfolg, das weiß man nicht.

Ihre Nackenverspannungen passen zu einer inneren Anspannung, können aber direkt keinen Tinnitus hervorrufen. Gegen das Kribbeln hilf oft besser aktive Krankengymnastik als Massage, weil es Zeichen einer Bandscheibenproblematik ist.

Aber zu Ihrer Frage: Eine MS verursacht keinen Tinnitus, eher ganz andere Symptome, Kribbeln an Händen und Füßen, Sehstörungen.... Für den Besuch eines Neurologen sehe ich gar keinen Grund.

Dr. Gehring und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.