So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 25281
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Hallo, ich bin weiblich, 20 Jahre jung, 1.66 m groß und

Kundenfrage

Hallo,

ich bin weiblich, 20 Jahre jung, 1.66 m groß und wiege aktuell 54 kg.
In der Nacht von Freitag auf Samstag hatte ich mehrere Panikattacken hintereinander über die Nacht verteilt - Herzrasen, Herzstolpern, Herzaussetzer, Todesangst, Schwindel, Hyperventilieren, etc.
Also alles drum und dran.
Davor hatte ich so etwas noch nie! Also Panikattacken...
Ich dachte eigentlich, das geht wieder weg...
Aber seit dieser Nacht fühl ich mich so müde und träge, mein Kreislauf ist im Keller und mein Blutdruck hält sich meist ziemlich niedrig. Gestern hatte ich den ganzen Tag ein komisches Druckgefühl auf der Brust, da wo das Herz ist...und es hat sich den ganzen Tag so angefühlt, als würde es unrhythmisch schlagen.
Letzte Nacht dann wieder eine Panikattacke, allerdings nicht so schlimm wie in der Nacht davor... Trotzdem habe ich Angst, dass es war Ernstes sein könnte. Und ich habe die ganze Zeit Angst, dass wieder so etwas passiert wie Freitag Nacht...

Sogar heute noch (2 Tage nach diesem "Vorfall") verspüre ich ein seltsames Gefühl in der Brust und habe ab und zu Atemnot und dann auch Panik, dass es wieder von vorne losgehen könnte... Habe Baldrian schon zur Beruhigung genommen und es ist bisschen besser geworden. Aber heute kam auch ein merkwürdiges Taubheitsgefühl im linken Arm und ziehende Schmerzen in beiden Unterarmen hinzu.
Ich habe einfach Angst, dass irgendetwas nicht stimmt.
Meine Mutter hat auch Panikattacken seit sie so alt war wie ich jetzt...
Ist so etwas erblich bedingt? Warum hatte ich so etwas früher nie - und jetzt auf einmal doch? Bekomme ich vielleicht schon einen Herzinfarkt mit 20???

Bitte bitte antwortet schnell ...
Was soll ich tun, damit dieses merkwürdige Gefühl in der Brust weggeht??
Kann auch seit dem nicht mehr richtig essen (habe Donnerstag noch 56,6 kg gewogen und jetzt nurnoch 54...)...und bin dauernd müde...
Was könnte das sein???
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 4 Jahren.

Dr. Höllering :

Guten Tag,

Dr. Höllering :

für einen Herzinfarkt sind Sie wirklich zu jung, davor brauchen Sie sich nicht zu fürchten. Herzthythmusstörungen kommen aber auch bei jüngeren Frauen schon einmal vor, darum würde ich mal in die kassenärztliche Notfallambulanz fahren und dort ein EKG machen lassen. Wenn man hier keine oder nur harmlose Störungen sieht, was ich vermute, wird die Sorge wenigstens geringer.

Dr. Höllering :

Die Neigung zu Panikattacken kommt tatsächlich in manchen Familien gehäuft vor, und die Symptome passen gut dazu. Die tauben Arme wären dann Folge einer Nackenverspannung, die oft damit einher geht. Was Se erlebt haben, ist ja großer Stress für den Körper, insofern ist es kein Wunder, dass Sie heute nicht auf der Höhe sind.

Dr. Höllering :

Aber die Nofallambulanzen sind gute Anlaufstellen, um sich mal eben abhorchen zu lassen,den Blutdruck zu messen und ein EKG anzulegen; dann ist man schlauer, und dann geht der Herzdruck evtl. schon von alleine weg.

Dr. Höllering :

Baldrian hilft weniger gut für den akuten Fall wle z. B. Kytta sedativum, in dem noch andere beruhigende Kräuter sind. Alles Gute!

Dr. Höllering :

Guten Abend,

Gern habe ich mich um Ihre Sorgen gekümmert und Ihre Frage fachgerecht und zügig beantwortet. Sie haben meine Antwort gelesen. Möchten Sie mich noch etwas fragen? Dann tun Sie das gern! Sonst wäre es nett, wenn Sie nun mit einer freundlichen Bewertung dafür sorgen würden, dass Ihr angezahltes Honorar mich auch erreicht. Herzlichen Dank und alles Gute!

Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 4 Jahren.
Unser Chat ist beendet, Sie können jedoch weiterhin nachfragen, bis Sie mit meiner Antwort zufrieden sind. Kommen Sie einfach zurück auf diese Seite, um die Konversation und neue Informationen hierzu anzusehen.

Was passiert nun?

Wenn Sie meine Antwort noch nicht bewertet haben, können Sie dies nun oben durchführen. Oder Sie können mir unten antworten, wenn Sie noch nicht zufrieden sind.