So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Orthodoc.
Orthodoc
Orthodoc, Dr. med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 2968
Erfahrung:  Orthopädie,Unfallchirurgie,Notfallmedizin, Allgemeinmedizin
47193624
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Orthodoc ist jetzt online.

Blutverlust: wo ist das Blut? Der Bruder meiner Mutter

Beantwortete Frage:

Blutverlust: wo ist das Blut?

Der Bruder meiner Mutter ist 68 Jahre alt. Erst diese Woche muß er durchgeleuchtet werden, da er aus unbekannten Gründe Blut verliert und bald zur Not Bluttransfusion bekommen sollte.
Die Sache erinnert an unsere Großmutter die auch im Jahr 1982-83 die selbe Symtome hatte und aus immer kürzere Intervall Bluttransfusion bekam.
Leider wusste man nicht woher und verstarb.
Bis jetzt kennt man die Ursache nicht. Ob Sie etwas ähnliches schon mal erlebt haben? Würde gerne weißen ob das überhaupt in der Medizin bekannt ist? Bitte um Antwort und für
Ihren Mühe vielen Dank XXXXX XXXXX
Mein [email protected]


Um es etwas genau die Ursache zu finden ist schwer.
Weil man noch nicht weißt wo das Blut verschwindet. Im Bauchraum? Oder irgend einen Loch bei Adern oder Vene, zu viel Fragen und kein Antwort. Mein Onkel wird auch dünner, vorher war er korpulent.
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Orthodoc hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo

Die häufigsten Ursachen für einen Blutverlust ist eine GI-Blutung (in den Gastrointestionalraum, also Magen oder Dickdarm). Dies kann am besten mit einer Gastroskopie (Magenspiegelung) und wenn erfolglos mit einer Colonoskopie (Dickdarmspiegelung) diagnostiziert werden, Hinweise für solch eine Blutung wäre schwarzer Stuhl (Blut reagiert bei Kontakt mit Magensäure zu schwarzer Farbe).
Wenn hier keine Ursache gefunden wird, kann eine Hämolyse (Zerstörung der roten Blutkörperchen) in Frage kommen oder einer unzureichende Nachbildung. Aber dies würde man beides bei der Untersuchung der Blutwerte fest stellen können. Daher bin ich mir sehr sicher, dass man die Ursache der Blutung sehr schnell finden wird und sie auch gezielt behandeln kann.
Eine Blutung in den Bauchraum ist sehr unwahrscheinlich, zumal man dies auch schnell merkt, da es die Darmbewegung lähmen kann und dies sehr schnell mit starkem Krankheitsgefühl bemerkt wird.
Wenn man nicht weiter kommt, sollte man dies bei Ihrem Onkel im Rahmen eines stationären Aufenthaltes abklären.
Experte:  Orthodoc hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo

Sie haben meine Antwort gelesen, aber noch keine Bewertung abgegeben. Kann ich Ihnen noch weitere Fragen beantworten oder bestehen noch Unklarheiten? Ich helfe Ihnen gerne weiter und vor allem wie geht es dem Bruder Ihrer Mutter jetzt?
Orthodoc und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.