So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Drwebhelp.
Drwebhelp
Drwebhelp, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 3230
Erfahrung:  20 Jahre eigene Praxis, Allgemein und Tropenmedizin.
64669660
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Drwebhelp ist jetzt online.

Hallo, habe eine Thrombophlebitis, mein Hausarzt sagt, die

Kundenfrage

Hallo, habe eine Thrombophlebitis, mein Hausarzt sagt, die geht nicht mehr weg weil schon ein ganzer Venenstrang verhärtet ist?
Hab das schon 2 Wochen, hab einen Kompressionsstrumpf
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Drwebhelp hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo und guten Abend,

ich berate sie gerne zu Ihrer Frage.

Eine Thrombophlebitis ist ein Blutgerinnsel im oberflächlichen Venensystem des Körpers – welches wie bei Ihnen meist in den Beinen vorzufinden ist. Das Gerinnsel (Thrombus) verlegt die Vene, das Blut kann nicht mehr weiter fließen und muss sich Umgehungswege suchen. Es kann abhängig vom Sitz der Thrombophlebitis Rötungen und Überwärmungen sowie Verhärtungen und Druckschmerzhaftigkeiten an der betroffenen Stelle geben.
Die sofortige Behandlung mittels Kompressionsstrumpf ist auf jeden Fall richtig, dieser bewirkt eine Abschwellung des Beines, eine Verminderung der Schmerzen und eine Verbesserung des venösen Blutflusses. Er hilft auch, eine Zunahme der Thrombose zu vermeiden.

Ich rate Ihnenn dennoch zur Untersuchung beim Facharzt für Venenleiden, denn dieser kann Ihnen nach einer genauen Diagnose auch zusätzlich zu den oben genannten Maßnahmen die Einleitung einer
blut­verdünnenden Therapie z.B. mit Fondaparinux 2,5mg 1x/Tag über 30 Tage verordnen.

Zudem solte der Auslöser herausgefunden werden, warum sie in so jungen Jahren eine Trombose erleiden.

Bitte folgen sie meinem Rat und lassen sich vom Facharzt behandeln.

MFG

Dr. Garcia
Experte:  Drwebhelp hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sie haben meine ausführliche Antwort zu Ihrer Frage gelesen und keine weiteren Rückfragen gestellt. Sollten Sie noch weitere Fragen zu dem Thema haben, beantworte ich Ihnen diese gerne.
Ansonsten honorieren sie meine Arbeit bitte durch eine positive Bewertung, so wie es laut Geschäftsbedingungen von JA vorgesehen ist. Ich bitte um Verständnis.
Eine Bewertung lösen sie aus, in dem Sie ein freundliches Smiley anklicken, Danke ;-)

Vielen Dank und alles Gute.
Experte:  Drwebhelp hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sie haben meine ausführliche Antwort zu Ihrer Frage gelesen und keine weiteren Rückfragen gestellt. Sollten Sie noch weitere Fragen zu dem Thema haben, beantworte ich Ihnen diese gerne.
Ansonsten honorieren sie meine Arbeit bitte durch eine positive Bewertung, so wie es laut Geschäftsbedingungen von JA vorgesehen ist. Ich bitte um Verständnis.
Eine Bewertung lösen sie aus, in dem Sie ein freundliches Smiley anklicken, Danke ;-)

Vielen Dank und alles Gute.