So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 24655
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Hallo, ich hatte am 07.05.d.J. eine Katarakt-OP am linken Auge

Kundenfrage

Hallo, ich hatte am 07.05.d.J. eine Katarakt-OP am linken Auge und bräuchte nun andere Brillengläser. Der Augenarzt schreibt auf: RA -2,5 - 1,0, 95Grad, LA -2,0, add jeweils +2,5

Bei einem Optiker habe ich erst einmal zum Glück eine Sonnenbrille machen lassen, er hat nachgemessen und kam zu folgendem Ergebnis:
Rechts: sph -2,75 Cyl. -1,25, Achse 95, Add 2,5
links: sph -2,25 Add 2.50

Diese Brille war erst nicht so gut, ganz schlimm, dann bin ich zu einem anderen Optiker gegangen, bei dem wir früher immer unsere Brillen gekauft haben und der kam zu folgendem Ergebnis:
F R: sph -3,5 cyl. -0,5, A93
L: sph -1,75 cyl. 0,5, A108

N R: sph -1,0, cyl. 0,5, A93
L: sph +0,75, cyl. 0,5, A108, Add jew. 2,5 (steht nur bei N R+L)

Für die Ferne ist die Brille toll, aber für die Nähe untragbar. Alles zieht sich in die Länge, komme ich um die Ecke, schwanke ich und verspüre einen Druck auf dem linken Auge. Jetzt ist meine "neue" Brille wieder beim Optiker, weil ich nicht zufrieden bin und habe eine uralt-Brille auf, durch die ich eigentlich sehr gut sehe. Der Druck ist vom Auge sofort nach Absetzen der neuen Brille verschwunden. Was ist da falsch? Soll ich noch einmal zu einem anderen Optiker gehen?

Bitte eine kurze Info, vielen Dank
Heide-Marie
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 4 Jahren.

Dr. Höllering :

Guten Tag,

Dr. Höllering :

es ist nicht ungewöhnlich, dass sich die Werte noch einige Zeit ändern, darum wundert es mich nicht, wenn die Werte beim Augenarzt anders waren, als sie nun beim letzten Augenarzt waren. Was die Alterssichtigkeit angeht, waren sich Augenarzt und letzter Optiker ja einig. Nun bleibt herauszufinden, was das Problem mit der neuen Brille ist. Die Fernmessung scheint ja zu stimmen. Sehen Sie in der Nähe unscharf oder zu scharf? Oder können Sie das gar nicht richtig auseinander halten?

Dr. Höllering :

Am Schwindel und Langgezogensehen kann nämlich auch die ungewohnte Umstellung auf eine Gleitsichtbrille Schuld sein, Es kann bis zu einem Vierteljahr dauern, bis man sich selbst bei optimal ausgemessener Brille an die Gleitsichtfunktion gewöhnt hat. Viele Patienten sehen anfangs alles völlig verzerrt.

Dr. Höllering :

Darum sollte nun mal ein Lesetest mit der neune Brille gemacht werden.Ist das Ergebnis "eigentlich" richtig, empfiehlt es sich, die Brille so oft wie möglich zu tragen, um das Gehirn an den neuen Seheindruck zu gewöhnen. Ist die Korrektur der Alterssichtigkeit zu stark (was ich mir vorstellen kann), muss der Optiker noch einmal nachbessern; auf seine Kosten, wenn er sich vermessen hat.