So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 20709
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe, über 20-jährige Praxiserfahrung
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Hallo ich habe Probleme und zwar ich habe im März die cerazette

Kundenfrage

Hallo ich habe Probleme und zwar ich habe im März die cerazette Pille abgesetzt wegen Antibiotikum und eine Woche später bekam ich ganz normal meine Tage und plötzlich Schwindel von jetzt März bis jetzt Juli mein Frauenarzt sagte wenn ich jetzt meine Periode bekomme soll ich ganz normal wieder die cerazette Pille nehmen dann geht der Schwindel wieder weg . Ich weiß echt nicht mehr weiter war bei allen Ärzte die haben nix festgestellt bin kerngesund bis auf den Schwindel da mein Frauenarzt fragte ob ich eine Pille nehme sagte ich ihm gleich ich hatte die cerazette und er sagte mir das wäre das größte Gift , gibt es eine leichtere Pille die ich nehmen kann das der Körper sich wieder umstellt da ich im August in den Urlaub fahre und bis dahin fit sein muss .
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo,

von einem Zusammenhang des Schwindels mit dem Absetzen der Pille ist nach diesem Zeitraum eigentlich kaum noch auszugehen, von daher würde ich zu einer Abklärung durch den Internisten, Neurologen und HNO-Arzt raten. Wenn dies erfolgt ist und sich dabei keinerlei Befund ergeben habt, der das Problem erklären könnte, wäre die erneut Anwendung der Pille aber doch wieder zu empfehlen um festzustellen, ob dann eine Besserung eintritt. Die Cerazette ist absolut kein "Gift", sondern eine schonende und nebenwirkungsarme sog. Minipille. Wenn Sie mit diesem Präparat gut zurechtgekommen sind, ist kein Wechsel zu einer anderen Pille notwendig. In Bezug auf den Urlaub sollten dann sicher keine Schwierigkeiten mehr auftreten.
Alles Gute für Sie.

Mit freundlichen Grüssen,
Dr.N.Scheufele
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Ich war ja hno und überall schon gewesen warum sagt dann mein Frauenarzt es kann 6-9monate dauern bis es weg gehen kann
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo,

wenn die Abklärung keinen krankhaften Befund ergeben hat, sollten Sie umgehend wieder mit der Pilleneinnahme beginnen. Grundsätzlich geht man von einer hormonellen Umstellungsphase von bis zu 3 Monaten aus, da es sich in Ihrem Fall dann aber aller Wahrscheinlichkeit nur um ein hormonelles Defizit handelt, das ja durch die Pille sofort wieder ausgeglichen wird, erwarte ich doch eine sehr schnelle Besserung.

MfG,
Dr. N. Scheufele
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Und wenn ich sie dann wieder absetzten muss wegen Medikament oder so kommen wieder die ganzen Nebenwirkungen gibt da nicht eine leichte Pille die ich ohne Probleme nehmen kann
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sie brauchen die Pilleneinnahme wegen anderer Medikamente nicht zu unterbrechen, weder bei der Cerazette, noch bei anderen Präparaten. Während der Anwendung eines Antibiotikums wäre lediglich für den in Frage kommenden Zeitraum zusätzlich zu verhüten. Sicher kommt grundsätzlich aber auch eine andere, niedrig dosierte Pille, wie z.B. Yasminelle, in Frage.

Mit freundlichen Grüssen,
Dr.N.Scheufele
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte Patientin,

da Sie meine Antwort auf Ihre Frage gelesen, aber noch nicht akzeptiert haben, bitte ich Sie, mir mitzuteilen, ob Sie weitere Informationen wünschen, oder noch Unklarheiten bestehen. Prinzip von justAnswer ist es, die Arbeit der Experten durch Anklicken von „akzeptieren“ zu honorieren, wenn die Antwort zufriedenstellend war. Vielen Dank.

MfG,
Dr. N. Scheufele