So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 24237
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Ich habe in meinem linken Bein,in der Nähe des Fußes ein verschlossenes

Kundenfrage

Ich habe in meinem linken Bein,in der Nähe des Fußes ein verschlossenes Gefäß. Dies wurde durch eine Doppler Messung festgestellt. Es besteht jedoch kein Handlungsbedarf, weil die Blutversorgung an dieser Stelle durch eine 2. Ader noch erfolgt. Ich habe jedoch
im Wadenmuskel beim Gehen unangenehme Schmerzen. Nun sagt man mir, es sei nicht sicher, das nach einer Beseitigung des Gefäßverschlusses auch die Schmerzen verschwinden
würden. Obwohl ich in diesem Jahr 90 Jahre alt werde, will keiner mir zu einer Operation raten. Mein körperlicher Zustand ist jedoch hervorragend und ich trage auf jeden Fall das
Operationsrisiko. Wo kann ich mir einen vernünftigen Rat holen.? Es nutzt mir wenig, wenn man mir sagt:" Mit den Schmerzen müssen sie leben!" Für diese Weisheit brauch ich keinen Arzt.
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 4 Jahren.

Dr. Höllering :

Guten Tag,

Dr. Höllering :

wenn das Gefäß in Fußnähe verschlossen ist, kann es nicht für die Wadenschmerzen verantwortlich gemacht werden.

Dr. Höllering :

Für einen Sauerstoffmangel der Wade müsste der Gefäßverschluss in Kniehöhe oder höher liegen. Das wurde aber wahrscheinlich ausgeschlossen. Darum wäre es auch völlig sinnlos, den Verschluss im Fußbereich zu operieren, da der a) Ihre Beschwerden nicht bedingt und b) nich tzu einem Sauerstoffmangel des Fußes führt; wegen des 2. Gefäßes.

Dr. Höllering :

Darum ist mein Rat, sich orthopädisch untersuchen zu lassen mit der Frage, ob nicht Muskeln oder Bandscheiben an den Schmerzen Schuld sind.

JACUSTOMER-t1ks6yo9- :

Entschuldigen Sie bitte frau Doktor, ich habe eine falsche Stelle des Verschlusses im Bein angegeben. Ich habe nochmals den Bericht des Internisten nachgelesen und der gibt an:" Verschluss der Art.tibialis postrior im mittleren Unterschenkel links".

Dr. Höllering :

Das ist dann allerdings schon möglich!

Dr. Höllering :

Wenn Sie mir schreiben, wo Sie wohnen, kann ich eine gute Gefäßchirurgie heraussuchen.

Dr. Höllering :

Übrigens ist es rein rechtlich nicht möglich,dass Sie die Verantwortung für den Eingriff übernehmen. Als Laie werden Sie immer freigesprochen, wenn etwas schief geht, und der Arzt wird immer zur Verantwortung gezogen, weil nur er das Risiko fachgerecht einschätzen kann.

JACUSTOMER-t1ks6yo9- :

Ich wohne in Wörrstadt, 24 Km von Mainz entfernt.

Dr. Höllering :

Wo haben Sei sich denn bisher beraten lassen?

JACUSTOMER-t1ks6yo9- :

In Alzey, 10 Km von Wörrstadt entfernt.

Dr. Höllering :

Danke. Ich kenne in Wiesbaden eine gute Klinik:http://www.hsk-wiesbaden.de/abteilungen/gc.html , die sich auf gefäßleiden spezialisiert hat. Wenn Ihnen das nicht zu weit weg ist, empfehle ich diese.

Dr. Höllering :

Ich habe Ihnen ausnahmsweise noch einmal geantwortet, obgleich unser Team bisher für die fünf von Ihnen gestellten Fragen nicht bezahlt wurde. Es wäre nett, wenn Sie nun nach unsren Vertragsbedingungen mit einer positiven Bewertung dafür sorgen würden, dass ich ein Honorar für meine Antwort bekomme. Vielen Dank und alles Gute!

Dr. Höllering :

Falls Sie technische Probleme mit der Bewertung haben, lassen Sie es mich bitte wissen. Wenn Sie unsere Arbeit mit Absicht nicht honorieren wollen, bitte ich um Verständnis, wenn sich keiner finden sollte, um Ihre nächste Frage zu beantworten. Alles Gute!

Dr. Höllering :

Gern war ich für Sie da, und Sie haben meine Antwort gelesen. Möchten Sie noch etwas wissen, dann fragen Sie gern! Sonst wäre es nett, wenn Sie nun doch mit einer freundlichen Bewertung dafür sorgten, dass Ihr angezahltes Honorar mich auch erreicht. Herzlichen Dank und alles Gute!

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin