So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 20095
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe, über 20-jährige Praxiserfahrung
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

ich habe seit montag ein stechen(ungefähr wie seitenstechen)

Kundenfrage

ich habe seit montag ein stechen(ungefähr wie seitenstechen) unter bzw. neben der oberen rippe,auf der rechten seit was kann ich dagegen tun ???
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo,

Sie haben Ihr Alter mit 15 angegeben. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass es uns nicht erlaubt ist, Fragen von Minderjährigen zu beantworten. Vielleicht können Sie ein Elternteil bitten, die Frage für Sie zu stellen. Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
das war mein fehler ich wollte eigtl 19 eingeben bitte haben sie verstädnis
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 4 Jahren.
ok, wenn Sie 19 Jahre alt sind, antworte ich Ihnen gern.

Beschwerden der beschriebenen Art können durch muskuläre Verspannung bedingt sein, dann sollte ein Präparat wie z.B. Voltaren Schmerzgel (rezeptfrei in der Apotheke) helfen, oder auch ein warmes Bad helfen.
Bleibt das Problem dennoch bestehen, können eine Rippenfellentzündung, oder auch eine Entzündung, oder Steinbildung der Gallenblase die Ursache sein. Ratsam wäre dann eine Abklärung durch den Hausarzt, der durch Tast-, Blut- und Ultraschalluntersuchung eine genaue Diagnose stellen und Sie gezielt behandeln kann.
Ich wünsche Ihnen eine schnelle Besserung.

Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin