So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 24642
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Hallo, ich habe mir am Wochenende zwei Zecken eingefangen,

Kundenfrage

Hallo,
ich habe mir am Wochenende zwei Zecken eingefangen, habe beide entfernt, hoffentlich ganz. Beide hatten sich noch nicht mit Blut vollgesogen. Die Bisse sind leicht erhaben und rot. Muss ich noch etwas zur Vorsorge tun? Arztbesuch, Medikamente ?
Danke XXXXX XXXXX Antwort.
Hildegard Klein
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 4 Jahren.

Dr. Höllering : Guten Morgen,
Dr. Höllering : Jetzt brauchen Sie erst einmal nichts tun. Bitte beobachten Sie die Stichstellen, ob sich dort innerhalb der nächsten 2 bis 6 Wochen eine flächige Rötung (mindestens 4 cm Durchmesser) ausbreitet. Diese wäre ein sicheres Zeichen einer Borrelieninfektion und ein Grund für eine Antibiotikagabe, um eine Schädigung von Nerven oder Gelenken zu verhindern.
Dr. Höllering : Die oft empfohlenen Antikörpertiter- Messungen sind leider nicht hilfreich. Ein erhöhter Titer kann auch nach einem Kontakt mit Borrelien vor langer Zeit (und ohne Erkrankung, wenn der Körper die Infektion gleich "im Griff" hatte) weiter bestehen und ist kein Zeichen für eine akute Erkrankung. Darum brauchen Sie diese nicht.
Dr. Höllering : Wenn Sie in einem Gebiet leben, in dem FSME vorkommt, sollten Sie sich bitte dagegen impfen lassen! Für den jetzigen Befall ist es zu spät, aber vorbeugend für den nächsten.
Kunde : Macht es einen Unterschied, ob man die Zecke gleich entdeckt und entfernt oder ist es schlimmer wenn sie sich erst mit Blut vollgesogen hat, ist hier die Gefahr größer sich mit Borreliose anzustecken
Dr. Höllering : Wenn sie länger darin war, hat sie mehr infektiösen Speichel abgegeben, dann ist die Infektionsgefahr etwas höher. Bitte auch nie mit Klebstoffe etc. beträufeln, dann erbricht sie, und da werden noch mehr Borrelien übertragen.
Kunde : Ich habe die Tierchen mit einer Pinzette ohne sie groß zu drehen oder sonst etwas herausgezogen, gingen auch sehr leicht heraus. besteht hier die Gefahr, dass doch noch etwas zurückgeblieben ist?
Dr. Höllering : Das haben Sei genau richtig gemacht. Die Gefahr, infiziert zu sein, besteht dennoch. Aber Borreliose trägt nich jede Zecke, und mit ein paar Borrelien wird der Körper auch fertig.
Kunde : Dann hoffe ich, dass der Kelch noch einmal an mir vorübergeht. Danke für Ihre Hilfe.
Dr. Höllering : Das hoffe ich auch! Falls nicht, helfen Antibiotika aber immer. Alles Gute und danke für eine freundliche Bewertung :-)
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 4 Jahren.
Unser Chat ist beendet, Sie können jedoch weiterhin nachfragen, bis Sie mit meiner Antwort zufrieden sind. Kommen Sie einfach zurück auf diese Seite, um die Konversation und neue Informationen hierzu anzusehen.

Was passiert nun?

Wenn Sie meine Antwort noch nicht bewertet haben, können Sie dies nun oben durchführen. Oder Sie können mir unten antworten, wenn Sie noch nicht zufrieden sind.
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 4 Jahren.
Guten Tag,
Gern war ich für Sie da und habe Ihre Frage beantwortet, schnell und fachgerecht. Sie haben meine Antworten gelesen. Möchten Sie noch etwas wissen? Dann fragen Sie mich gern!
Sonst darf ich Sie höflich um eine freundliche Bewertung für meine Hilfe bitten, ohne die ich das von Ihnen angezahlte Honorar für meine Beratung nicht bekomme. Herzlichen Dank und alles Gute!