So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Moderator.
Moderator
Moderator, Moderator
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 29
Erfahrung:  Moderator
34951060
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Moderator ist jetzt online.

Mein Mann erhielt im Juni 2012 2 Bypässe und anschließend 3

Kundenfrage

Mein Mann erhielt im Juni 2012 2 Bypässe und anschließend 3 Wochen Reha.
10 Tage nach der Rückkehr aus der Reha fingen die Beschwerden erneut an.
Das Absetzen eines Medikamentes war vermutlich der Auslöser für die erneuten Beschwerden. Er erhielt daraufhin Mitte August 2012 an 2 aufeinanderfolgenden Tagen jeweils 2 Stents. Im Anschluss geht es meinem Mann bis heute nicht gut, insbesondere
körperlich ist er wenig leistungsfähig. Die Herzschmerzen sind unterschiedlicher Art. Es gibt nur ganz wenige Zeiten, wo er keine Schmerzen hat. Mehrere Ärzte haben sich bei der Medikation bereits versucht, allerdimgs ohne Erfolg. Sämtliche organische Untersuchungen ergaben keine Beeinträchtigungen. Wo können wir weiter ansetzen ?
Wäre evtl. mit Akupunktur oder einem Osteopathen hilfreich ?
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. A. Teubner hat geantwortet vor 4 Jahren.

Dr. A. Teubner : Hallo und guten Tag,
Dr. A. Teubner : es mag gut sein, dass die Schmerzen Ihres Mannes nicht vom Herzen kommen, sondern ihren Ursprung im Bereich der oberen bis mittleren Brustwirbelsäule haben. Insoweit ist Ihre Idee mit einer osteopathischen Herangehensweise gut nachvollziehbar. Ich gehe aber davon aus, dass Ihr Mann nach den Stents eine gute Herzdurchblutung hat und insoweit das EKG unauffällig ist.
Dr. A. Teubner : Unter diesen Voraussetzungen kann auch Akupunktur hilfreich sein. Ich selbst habe in meiner Praxis bei Herzschmerzen und Leistungsbeeinträchtigung auch mit Homöopathie gute Erfahrungen machen können, wenn keine direkte organische Ursache gefunden worden ist. Um die gewechselten Medikamente handelt es sich wahrscheinlich um Gerinnungshemmer bzw. "Blutverdünner". Obwohl hier ein enger zeitlicher Zusammenhang mit dem Auftreten der Beschwerden gegeben ist, sehe ich hier keinen unmittelbaren Zusammenhang.
Dr. A. Teubner : Leider gibt es Patienten wie Ihrenm Mann gar nicht selten, wo wir Mediziner mit konventionellen Mitteln nicht weiterkommen; jeder ist eben tatsächlich einzigartig.
Dr. A. Teubner : Also geben Sie die Hoffnung auf Besserung nicht auf und folgen zunächst Ihren Überlegungen.
Dr. A. Teubner : Gute Besserung Ihrem Mann wünschend und
Dr. A. Teubner : Ihnen alles Gute
Experte:  Dr. A. Teubner hat geantwortet vor 4 Jahren.
Unser Chat ist beendet, Sie können jedoch weiterhin nachfragen, bis Sie mit meiner Antwort zufrieden sind. Kommen Sie einfach zurück auf diese Seite, um die Konversation und neue Informationen hierzu anzusehen.

Was passiert nun?

Wenn Sie meine Antwort noch nicht bewertet haben, können Sie dies nun oben durchführen. Oder Sie können mir unten antworten, wenn Sie noch nicht zufrieden sind.
Experte:  Moderator hat geantwortet vor 4 Jahren.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

bitte wenden Sie sich an den JustAnswer Kundendienst unter

[email protected]

oder

Tel.: 0800 1899302

Für diese Frage haben wir keine gültige E-Mail vorliegen.

Bitte geben Sie bei Ihrer Kundendienst-Mitteilung das Benutzer-Konto „JACUSTOMER-16a68kdm- an.


Oder ändern Sie diese in Ihrem Benutzer-Konto „JACUSTOMER-16a68kdm- unter „Mein Konto / Neue E-Mail-Adresse eingeben“.


Vielen Dank.