So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 11441
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

habe starke Wadenbeine,auch einige Krampfadern und sehr oft

Kundenfrage

habe starke Wadenbeine,auch einige Krampfadern und sehr oft wadenkrämpfe,bin im beruf der altenpflege tätig,also den ganzen tag ,8 stunden mindestens stramm auf den beinen,die füße sind schwer hei0 und beim auftreten gibt es einen ständigen schmerz,welcher sich vom fuß bis zu der wade hochzieht,es ist ein gefühl zum auslösen eines wadenkrampfes mit stechen ,ziehen in der wade
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. Berghem hat geantwortet vor 4 Jahren.

Dr. Berghem :

Sehr geehrte Fragestellerin,

Dr. Berghem :

gerne will ich Ihnen raten...

Dr. Berghem :

das spricht schon ziemlich für Beschwerden durch Krankpfadern. Haben Sie Ihre Beine schon einmal ärztlich untersuchen lassen?

Dr. Berghem :

Sorry: Krampfadern..

Dr. Berghem :

Hallo, schön dass Sie in den Chat gekommen sind.

Dr. Berghem :

Waren Sie damit schon einmal bei einem Arzt?

Dr. Berghem :

Hat sich das Ganze in den letzten 4 Wochen wesentlich verändert?

JACUSTOMER-9f4nmbfx- :

ja, schon öfters, eine antwort war auf zehenspitzen zu laufen,aber durch den vorherigen fersensporn war und ist es zur zeit unmöglich,da ich bereits beim auftren ,humple

JACUSTOMER-9f4nmbfx- :

ja,schon öfters,die ärztin konnte nichts finden,eine antwort war auf zehenspitzen zu laufen,dies ist aber durch den fersen sporn und den jetzigen druckschmerz beim auftreten unmöglich,ich humple bereits

Dr. Berghem :

Waren Sie auch schon mal bei einem Spezialisten, der mit Ultraschall Ihre Krankfadern ausgemessen hat?

Dr. Berghem :

Enschuldigung, da ist der Wurm drin: Krampfadern...

JACUSTOMER-9f4nmbfx- :

habe ich bereits vor 1/2 jahr in bad neustatt untersuchen lassen,mit der Antwort die ATS ständig zu tragen. dieses löst jedoch nicht das problem der akuten schmerzen

Dr. Berghem :

Ist Ihnen auch schon empfohlen worden, sich operieren zu lassen - wegen der Krampfadern oder des Fersensporns? Haben Sie Erfahrungen mit Magnesium oder mit speziellen Einlagen?

JACUSTOMER-9f4nmbfx- :

wie bereits erwähnt,tage ich seit über einem Jahr September 2011 extra angefertigte Einlegesohlen (vom Sanitätshaus ) und nehme schon seit längerer Zeit Biolektra forte 1 - 2 mal in der Woche.

Dr. Berghem :

Das sind Einlegesohlen, die die Fersen entlasten sollen?

Dr. Berghem :

Das Bioelectra forte ist wesentlich zu niedrig dosiert, um helfen zu können. Die "normale" Dosis ist 1 - 2 täglich, bei solchen Wadenschmerzen würde ich wenigstens für 10 Tage 2 x 1 täglich empfehlen.

Dr. Berghem :

Die Strümpfe tragen Sie gar nicht, weil Sie keine deutlche Verbesserung bemerken?

JACUSTOMER-9f4nmbfx- :

denke ich schon,und um den fühlbaren Knoten, Knorpel,wie auch immer das Ding heißt und die Entzündung zu nehmen ,Natürlich war die Einnahme von Ibuprophen zwingend

Dr. Berghem :

Ist Ihnen auch schon empfohlen worden, sich operieren zu lassen - wegen der Krampfadern oder des Fersensporns?

JACUSTOMER-9f4nmbfx- :

Hier gibt es unterschiedliche Meinungen,selbst die Orthopädin und der Sportarzt raten nicht unbedingt zu OP

Dr. Berghem :

Langfristig wird es vermutlich nicht ohne gehen, aber sicher wäre es gut, wenn man den Zeitpunkt noch hinausschieben kann.

Dr. Berghem :

Wie stehen Sie zu den Stützstrümpfen?

JACUSTOMER-9f4nmbfx- :

Trage immer wieder mal aus - und angemessene Stützstrümpfe,vorne offen bis zu Knie,leiderengen diese den Vorderfuß sehr ein.Füße haben Strumpfränder und sind seitlich dann sehr gerötet,unter den Motto, aus groß mach klein

Dr. Berghem :

Das macht sicher kaum Vergnügen, die zu tragen. Das geht auch anders, da sollte Ihnen Ihr Sanitätshaus helfen können. Entweder kommen dann völlig geschlossene Strümpfe oder Strumpfhosen in Frage oder einfach ein weiterer Fuss (auch der sollte ja ausgemessen werden).

Dr. Berghem :

Zu meinen Empfehlungen:

1. passende Stützstrümpfe auf jeden Fall immer auf der Arbeit tragen

2. das Sanitätshaus auch noch mal zu den Einlagen fragen, ob die noch zu Ihren Beschwerden die passenden sind

3. 2 x 1 Bioelectra forte über mindestens 10 Tage

4. Die Beine einreiben mit Retterspitz (Apotheke), das ist pflanzlich und recht hilfreich

5. Viel trinken, um das Blut dünn und beweglich zu halten (30ml/ Kilo Körpergewicht)

6. In der Wohnung eher barfuss laufen

7. bei jedem Baden oder Duschen die Beine bis zur Hüfte von unten kommend kalt abduschen

Haben Sie auch Interesse an einer begleitenden homöopathischen Empfehlung?

JACUSTOMER-9f4nmbfx- :

Entschuldigen sie bitte die Rechtschreibfehler,kann mich vor Schmerzen kaum noch konzentrieren. Leider haben Ihre Antworten (Fragen) mir nicht weiter geholfen,auch Vermutungen mit Entweder oder Oder nützen mir grad nichts,beende hiermit unseren Chat und lege die Füße hoch. Vielen Dank,wünsche noch einen schönen Feiertag

Dr. Berghem :

Sicher haben Sie nicht erwartet, dass ich Ihnen aus der Ferne die Beschwerden nehmen kann. Ich habe versucht, die Situation einzuschätzen, dazu sind solche Fragen nötig. Schade, dass Sie meine Antworten nicht hilfreich fanden.Ich war dennoch gerne fast eine Stunde nur für Sie da. Alles Gute

Dr. Berghem :

Da Sie nicht zufrieden waren, müssen Sie nicht bezahlen (und ich werde nicht bezahlt).

Dr. Berghem :

Wenn Sie einem anderen Experten die Chance geben wollen, kann ich die Frage wieder frei geben. Wünschen Sie das?