So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 20350
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe, über 20-jährige Praxiserfahrung
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Guten Tag, ich habe seit Oktober 2012 Sprechstörungen erheblicher

Beantwortete Frage:

Guten Tag,
ich habe seit Oktober 2012 Sprechstörungen erheblicher Art und Schluckbeschwerden. Der Hausarzt vermutete erst einen leichten Schlaganfall aber weitere Untersuchungen (MRT) haben keine Ergebnisse diesbezüglich gezeigt. Eine Untersuchung beim Neurologen hat keine Erkenntnisse erbracht. Die Überweisung ins Klinikum Verdacht auf Myastenia gravis erwies auch sich nicht eindeutig bis heute. Ein weiterer Klinikaufenthalt ist angesagt.
Ich bitte um Auskunft ob es sich um einen Zeckenbiss handeln könnte.
Beschwerden im Magen- und Darmbereich, Hautausschläge und manchmal schnelle Pulsfrequenzen liegen vor.
Gibt es eine Möglichkeit durch spez. Blutuntersuchungen eine Borreliose Infektion feststellen zu können? Von wem? Hausarzt oder Facharzt?
Ich bedanke XXXXX XXXXX eine Antwort!
Norbert Drewitz Alter 74 Jahre Gewicht 89,5 kg
Keine bemerkenswerten Vorerkrankungen
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo,

auch wenn die beschriebenen Beschwerden nicht unbedingt typisch für eine Borreliose sind, ist eine Abklärung in dieser Hinsicht, vor allem in Bezug auf die sog. Neuroborreliose dabei sicher kein Fehler. Dazu wäre sowohl eine Blut-, als auch Liquor- (Hirnwasser, das durch Rückenmarkspunktion gewonnen wird) Untersuchung im Labor zur Feststellung von Antikörpern zu empfehlen.
So lässt sich eine sichere Diagnose stellen, durchführbar ist dies sowohl vom Hausarzt, als auch vom Neurologen.
Alles Gute für Sie.

Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele
Dr.Scheufele und 2 weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.