So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Hamann.
Dr. Hamann
Dr. Hamann, Dr. med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 6667
Erfahrung:  Fachärztin Allgemein und Innere Medizin
60343779
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Hamann ist jetzt online.

Ich bin 70 Jahre und äußerst beunruhigt. War heute bei einem

Beantwortete Frage:

Ich bin 70 Jahre und äußerst beunruhigt. War heute bei einem Orthopäden wegen Schmerzen im Lendenwirbelbereich. Dabei wurden einige Röntgenbilder erstellt. Anschließend sagte mir die Ärztin, das ich eine Verkalkung der Hauptschlagader habe, das seien Jugendsünden, sie nannte Rauchen. Da ich aber seit 1986 nicht mehr rauche, mich 1987 einer 2-fachen Bypass-OP unterziehen mußte, wobei ich regelmäßig Sport betreibe (Reha-Sport und Schwimmen) frage ich mich jetzt, wie gefährlich diese Aussage ist (Aneurysma) ist.
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. Hamann hat geantwortet vor 4 Jahren.

Dr. Hamann :

Guten Abend,


Gern helfe ich ihnen weiter.

Dr. Hamann :

eine Verkalung der Aorta ist nicht unbedingt kritisch. Das wird es erst bei höhergradigen Engstellen durch die Verkalkung, oder wenn sich Aneursimata bilden.

Dr. Hamann :

liegt so etwas bei ihnen vor?

Dr. Hamann :

dics

Customer:

Das wurde mir anhand der Röntgenbilder nur pauschal gesagt, eine genaue Diagnose erhielt ich nicht. Muß ich mir jetzt Sorgen machen ? Ich habe schon mehrere Fälle von Aortenverengung in meinem Bekanntenkreis erlebt die tödlich verliefen, deshalb wurde ich auch so ängstlich und wollte nicht auf einen Termin bei meinem Hausarzt, vielleicht in einigen Wochen, warten.

Dr. Hamann :

Grundsätzlich hat sich dasd ja langsam gebildet und ist jetzt kein Notfall, dennoch sollte ein Ultraschall der Bauchaorta erfolgen, um die Strömungsverhältnisse und mögliche Aneurismata zu erkennen.

Customer:

In welchem Zeitraum sollte ein Ultraschall erfolgen ? Ist das jetzt dringend, oder wäre eine Untersuchung in einigen Wochen noch ausreichend ?

Dr. Hamann :

Natürlich würde ich zu einer Untersuchung so bald wie möglich raten. Aber wenn es erst in 3-4 Wochen möglich ist, dann wäre das auch kein Drama.

Dr. Hamann :

Es sollte aber abgeklärt werden, nur ist es kein Notfall, da kann ich sie beruhigen.

Customer:

Sie haben mich beruhigt, Frau Dr., ich werde die Untersuchung sobald als möglich machen lassen. Danke für die Antworten. Ich habe seit meiner Bypass-OP 1987 und Hinterwand-Infarkt 1986 auch noch Panikattacken (herzangst) deshalb nehme ich solche Aussagen vielleicht noch ängstlicher auf als manche unvorbelastete Patient.

Dr. Hamann :

Das verstehe ich. Um so wichtiger für ihre Sicherheit und Beruhigung ist diese Untersuchung. Aber machen sie sich bitte keine Sorgen.

Dr. Hamann :

Gern habe ich ihnen geholfen. Ich wünsche eine Gute Nacht und falls ihnen dazu weitere Fragen einfallen, stehe ich ihnen hier gern zur Verfügung.

Customer:

Danke XXXXX XXXXX

Dr. Hamann und 2 weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.