So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Hamann.
Dr. Hamann
Dr. Hamann, Dr. med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 6667
Erfahrung:  Fachärztin Allgemein und Innere Medizin
60343779
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Hamann ist jetzt online.

Hallo, ich bin 31, berufstätig, Alleinerziehende Mutter

Kundenfrage

Hallo,

ich bin 31, berufstätig, Alleinerziehende Mutter eines Sohnes (4,5). Seit ca.9 Jahren habe ich Depression, wurde ambulant sowie statonaer behandelt. Es wird aber nicht besser. Jetzt zeichnet sich eine neue Phase an, der Unterschied ist: ich bin mit dem Alltag zunehmend überfordert, was früher nicht der Fall war. Wenn es so weiter lauft werde ich irgendwann nicht mehr in der Lage sein mich um meinen Sohn zu kümmern. Ich lebe in fast kompletten sozialen Isolation (erhalten werden nur Kontakte die für meinen Sohn wichtig sind: Freunde, Grossvater). Ich schlafe fast kaum, bin erschöpft, müde, habe keine Interesse an allem. Meine Therapie die ich einmal in der Woche habe ist nicht genug.
An wen kann ich mich wenden? Habe Angst das die Behörden mir meinen Sohn weg nehmen können.
Danke
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. Hamann hat geantwortet vor 4 Jahren.

Dr. Hamann :

Guten Tag,

Dr. Hamann :

Gern helfe ich ihnen weiter.

Dr. Hamann :

wurden sie bereits medizinisch untersucht?

Dr. Hamann :

Ob diese Depression, Müdigkeit, Antriebslosigkeit eine organische Ursachen hat?

JACUSTOMER-vtairls7- :

Hallo,

JACUSTOMER-vtairls7- :

ja, es wurde aber nichts gefunden

Dr. Hamann :

Also weder Anämie / Blutarmut noch Schilddrüsenerkrankung, Infektionen (EBV), Nebennierenuntersuchung?

JACUSTOMER-vtairls7- :

nichts

Dr. Hamann :

ok, sind sie bei einem Neurologen in Behandlung? Welche Medikamente nehmen sie ein?

JACUSTOMER-vtairls7- :

ich bin bei einem Psychotherapeut und Psychiater in Behandlung, nehme seit 8 Monaten Valdoxan

JACUSTOMER-vtairls7- :

die Behandlung erfolgt ambulant

Dr. Hamann :

ok, hilft ihnen das Valdoxan? Hat es sich damit ein wenig gebessert?

Dr. Hamann :

Es ist nicht unbedingt mein Favorit bei Depressionen.

JACUSTOMER-vtairls7- :

nicht wirklich

JACUSTOMER-vtairls7- :

aus welchem Grund?

Dr. Hamann :

ich setze bei Depressionen in erster Linie Citalopram ein

Dr. Hamann :

hatten sie dieses schon?

JACUSTOMER-vtairls7- :

ja, ich habe den schlecht vertragen und musste daher wechseln

Dr. Hamann :

ok, die Müdigkeit, Alltagsschwierigkeiten und Konzentrationsstörungen können durch das Valdoxan verstärkt werden

JACUSTOMER-vtairls7- :

auch nach mehr als 6 Monaten nach dem Beginn der Einnahme?

Dr. Hamann :

ja

Dr. Hamann :

dies sollten sie unbedingt mit dem Psychiotherapeuten besprechen, ein Wechsel halte ich für wichtig

Dr. Hamann :

Haben Sie dazu Fragen? Gern helfe ich Ihnen weiter.

Dr. Hamann :

Das System schreibt, dass Sie offline sind. Ich schließe den Chat und stehe Ihnen für weitere Fragen zur Verfügung!

Experte:  Dr. Hamann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Unser Chat ist beendet, Sie können jedoch weiterhin nachfragen, bis Sie mit meiner Antwort zufrieden sind. Kommen Sie einfach zurück auf diese Seite, um die Konversation und neue Informationen hierzu anzusehen.

Was passiert nun?

Wenn Sie meine Antwort noch nicht bewertet haben, können Sie dies nun oben durchführen. Oder Sie können mir unten antworten, wenn Sie noch nicht zufrieden sind.