So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Hamann.
Dr. Hamann
Dr. Hamann, Dr. med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 6667
Erfahrung:  Fachärztin Allgemein und Innere Medizin
60343779
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Hamann ist jetzt online.

In der Radiologie wurde bei mir gerade eine 90%ige Verengung

Kundenfrage

In der Radiologie wurde bei mir gerade eine 90%ige Verengung der rechten Halsschlagader festgestellt, genau an einer Gabelung; seit Jahren habe ich auch rechts Sehprobleme (ich sehe hier dunkler als links), die der Augenarzt nicht korrigieren konnte. Ist eine Op unabdingbar oder versorgen kleinere Gefäße von rechts oder die Halsschlagader links auch den gesamten Kopf mit? Natürlich sehe ich die Notwendigkeit einer Op, aber durch die Verengung an der Gabelung, Y denke ich, dass es nicht so einfach ist.
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. Hamann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Guten Tag,

Gern helfe ich ihnen weiter.

bei einer länger bestehenden Stenose bilden sich nach und nach Kollateralen und eine Mitversorgung von der anderen Seite ist durchaus gegeben.
Bei einer 90% Stenose wäre, so wie sie sagen eine OP Indikation gegeben, dies stellt man ab 75% und höher.
Dies ist in der Tat an einer Gabelung schwierig, mit den üblichen Verfahren wie Ballondilatation. Doch sollte man dies in jedem Fall versuchen.

Was meint denn der Angiologe in ihrem Fall dazu?

Mit freundlichen Grüßen,

Dr. K. Hamann
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Danke, ich werde nä Woche zu einem Gefäßchirurgen gehen und ihm die CD vorstellen, das Risiko für einen Schlaganfall sehe ich mit und ohne Op gegeben, so dass ich eine Op vorziehe, denke ich.

Experte:  Dr. Hamann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Ja, so würde ich es ebenfalls sehen. 90% sind doch eine enorme Stenose. Das Risiko ohne OP ist sehr viel höher.

Haben Sie dazu Fragen? Gern helfe ich Ihnen weiter.

Alles Gute und rasche Besserung!

Mit freundlichen Grüßen,

Dr. K. Hamann