So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Hamann.

Dr. Hamann
Dr. Hamann, Dr. med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 6667
Erfahrung:  Fachärztin Allgemein und Innere Medizin
60343779
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Hamann ist jetzt online.

Mein Mann hat 3 Hirnmetastasen und einen Tumor im Kleinhirn.Die

Kundenfrage

Mein Mann hat 3 Hirnmetastasen und einen Tumor im Kleinhirn.Die Metastasen haben von der Lunge gestreut.Mein Mann ist schon einseitig gelähmt,kann nur noch über eine Magensonde ernährt werden.Hoffnung gibt es nicht mehr,er wird immer schwächer.Wie lange muß er sich noch so QUÄLEN ?
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. Hamann hat geantwortet vor 3 Jahren.
Guten Tag,
Gern helfe ich ihnen weiter.

Es ist von einem fortgeschrittenen Tumorleiden auszugehen. Wissen sie die Bezeichnung des Tumors aus der Lunge?

Gern helfe ich ihnen weiter.


Mit freundlichen Grüßen,
Ihre
Dr. K. Hamann
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Nein leider nicht,die Berichte sind im Krankenhaus.IEr hat seit 10 Jahren Krebs.2003 CUP Syndrom,2009 ...............?Karzinom linker Lungenflügel,2012 rechter Lungenflügel.

Experte:  Dr. Hamann hat geantwortet vor 3 Jahren.
Vielen Dank XXXXX XXXXX Antwort.
Bei einem CUP Syndrom (Krebs mit Metastasen ohne bekanntem ursächlichen Tumor) ist die Prognose schwer einzuschätzen.
Die Metastasierung ins Gehirn und mögliche weitere Organe ist ein Zeichen für einen fortgeschrittenen Prozess. Da der Tumor bereits seit 10 Jahren bekannt ist, möchte ich ungern ohne eigene Kenntnis ihres Mannes Schätzungen über die noch verbleibende Lebenszeit geben.
Es kann recht schnell gehen und wenige Wochen sein, aber auch noch einige Monate.

Wichtig wäre ihrem Mann alle Schmerzen zu nehmen, um die verbleibende Zeit nicht durch Schmerzen zu verschlimmern.

Haben Sie dazu Fragen? Gern helfe ich Ihnen weiter.

Alles Gute und viel Kraft für Sie!

Mit freundlichen Grüßen,
Ihre
Dr. K. Hamann
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Mein Mann hat keine Schmerzen,er wird seit 4 Wochen auf der Palliativstation versorgt.Danke für ihre Antwort.Ich mach mir Sorgen um ihn,daß es unerträglich für ihn werden könnte.

Experte:  Dr. Hamann hat geantwortet vor 3 Jahren.
Ich verstehe ihre Besorgnis. Schmerzen hat er nicht, was sehr gut ist. Damit ist es wesentlich leichter für ihn.
Auf der Palliativstation bekommt er eine sehr gute Betreuung und auch Begleitung. Sie dürfen ganz sicher daran teilnehmen und ebenfalls Trost bekommen.
Ich stehe hier sehr gern auch zur Verfügung und antworte offen auf ihre Fragen, wenn sie dies möchten.

Mit freundlichen Grüßen,
ihre
Dr. K. Hamann
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Ja,das Team ist sehr fürsorglich,man spendet mir auch Trost.Ich bin auch jeden Tag bei meinen Mann,bin nur sehr traurig weil er sich mir gegenüber(nur mir)sehr aggressiv verhält.

Experte:  Dr. Hamann hat geantwortet vor 3 Jahren.
Er ist sicher sehr sehr traurig, hatte Pläne mit ihnen, mag nicht, dass sie sein "Elend" sehen, womöglich schämt er sich auch dafür.
Diese Reaktion ist leider für sie beide sehr unangenehm. Sie ist Teil der Verarbeitung und Bewältigung seiner Situation.
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Das stimmt.Pläne hatten wir.Aber wir hatten auch 2011 die gleiche Situation mit meinem Cousin.Mein Mann hat darauf hin gesagt,er möchte nicht daß ich das mal erleben muß.Meine Cousine war bis zum letzten Atemzug bei ihren Mann,sie hat sehr gelitten.Das will mein Mann nicht.Aber deshalb NICHT zu ihm gehen????Das kann ich nicht machen.Ich würde es mir nie verzeihen,wenn ES passiert und ich war nicht da.Ich muß doch Tschüß sagen,ich weiß doch nicht wann er geht.!!!!!!

Experte:  Dr. Hamann hat geantwortet vor 3 Jahren.
Das verstehe ich sehr gut und es kostet viel Kraft. Reden sie mit ihm darüber, zeigen Sie ihm, dass sie ihn nicht einfach gehen lassen, sondern mit ihm diesen Weg gehen. Sie lasen ihn das nicht allein durchstehen, sondern sind an seiner Seite. Er liebt sie und sie lieben ihn, sagen sie ihm das. Er wird es verstehen und dankbar sein. Auch wenn er sie davor schützen möchte, schützen vor dem letzten Augenblick. Schützen vor seinem Leiden.
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Ich rede mit ihm,ich sag ihm auch immer wieder er soll sich nicht um mich sorgen,wie sehr ich ihn liebe.Leider bekomme ich keine Antwort,weil er auch nicht mehr sprechen kann,sogar das Schreiben fällt ihm schwer.Das ist so unerträglich für mich,weil ich nicht weiß was er mir noch zu sagen hat.Vielen lieben Dank daß ich Ihnen mein Herz ausschütten kann,es ist zwar Tränenreich aber es hilft mir mit einem Aussenstehenden zu"reden"-Danke nochmals

Experte:  Dr. Hamann hat geantwortet vor 3 Jahren.
Gern. Ganz viel Kraft für Sie!

Und ich stehe ihnen hier gern weiter für Fragen zur Verfügung. Auch in den kommenden Tagen und Wochen.
Merken sie sich diese Seite (setzen sie ein Lesezeichen), dann bin ich jederzeit für sie hier, ohne dass ihnen zusätzliche Kosten entstehen.

Viele Grüße
Ihre
Kathrin Hamann
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Lieben Dank,das werde ich bestimmt tun.


Übrigens :mein Name ist Gela Werner.Die Seite hab ich schon gespeichert. Bis zum nächsten Mal


 


 


 


Tschüß


Gela

Experte:  Dr. Hamann hat geantwortet vor 3 Jahren.
Liebe Frau Werner, sehr sehr gern geschehen. Und bis zum nächsten Mal.

Herzliche Grüße,
Ihre
Dr. K. Hamann
Dr. Hamann, Dr. med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 6667
Erfahrung: Fachärztin Allgemein und Innere Medizin
Dr. Hamann und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Hallo Dr.Hamann!


Ich war wieder bei meinen Mann,er hat es allerdings nicht mitbekommen,weil er nur geschlafen hat .Mein Mann hat auf meinen Berührungen überhaupt nicht reagiert.Heißt das jetzt daß er demnächst gar nicht mehr aufwacht ?Für meinen Mann wäre es wohl das Beste,aber ich kann mich mit dem Gedanken nicht anfreunden.29 Jahre waren wir zusammen.Wie wird das ohne IHM sein?Ich mag mir das noch nicht vorstelen.


Liebe Grüße Gela Werner

Experte:  Dr. Hamann hat geantwortet vor 3 Jahren.
Guten Abend liebe Frau Werner.

Es kann durchaus sein, dass er durch Schmerzmittel nicht reagiert hat, aber auch Metastasen können ihn in einen solchen Zustand gebracht haben.
Gern möchte ich ihnen bei ihrer Trauer helfen.

Mit freundlichen Grüßen,
Ihre
Dr. K. Hamann
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Ich habe heute gesehen daß seine Haut an den Beinen gelblich ist.Dann sind auch in der Leber Metastasen ?


Das ist lieb von Ihnen mir bei der Trauer so helfen.Leider sind sie so weit weg.Ich lebe in Berlin.


LIebe Grüße Gela

Experte:  Dr. Hamann hat geantwortet vor 3 Jahren.
Ja, die Gelbverfärbung kann auf ein Befall der Leber hindeuten.
Stellen sie ruhig ihre Fragen, ich helfe ihnen gern auch aus München. Ich komme aus Berlin und habe an der Charite studiert. Gern möchte ich ihnen helfen.

Mit freundlichen Grüßen,
Ihre
Dr. K. Hamann
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Wenn das wirklich so sein sollte,dann wird es ja noch schlimmer für meinen Mann.Er vergiftet sich doch,oder?Untersuchungen gibt es ja keine mehr,ich hoffe nur das Palliativteam kann etwas dagegen tun.Mein Mann sollte ja eigentlich ins Hospiz verlegt werden,davon sehen sie ja schon ab.Ich frage mich manchmal ob es nicht besser wäre die Ernährung über der PEG einzustellen?!Ist das jetzt egoistisch von mir ?Ich will doch nur daß sein Leiden endlich aufhört.

Experte:  Dr. Hamann hat geantwortet vor 3 Jahren.
Das verstehe ich und es scheint mir nicht egoistisch zu sein. Doch es würde sein Leiden nicht verkürzen nur qualvoller machen. Das würde ich nicht empfehlen.
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Ach so !Das wußte ich nicht.Mein Hausarzt(er ist Palliativmediziner) meinte nämlich mal,es sei nicht gut einen sterbenden Menschen weiter zu ernähren.Das würde nur unnötig das Sterben verlängern.Gut wenn man noch eine zweite Meinung hört.

Experte:  Dr. Hamann hat geantwortet vor 3 Jahren.
Ja, der Körper kann 3 Wochen ohne Nahrung auskommen aber nur wenige Tage (2-3) ohne Wasser.
Aber ich würde davon abraten, dies einfach "abzudrehen".
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Oh nein das machen sie nicht auf der Palliativstation,sie sind da wirklich sehr fürsorglich,das bewundere ich sehr.Aber was wäre wenn mein Mann jetzt selber die Ernährung verweigern würde?Er war ja vorher auf der Intensiv,da wollte er nichts essen.

Experte:  Dr. Hamann hat geantwortet vor 3 Jahren.
Das kann ihr Mann bei einer PEG Sonde eigentlich nicht, aber das müsste in seiner Patientenverfügung stehen.
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Er hat keine Patientenverfügung,ich konnte ihn nicht dazu bewegen eine zu machen.Jetzt ist es sowieso zu spät.Er könnte sie ja nicht mal mehr selber unterschreiben.Aber er hat ,Gott sei Dank, keine Schmerzen.


Danke daß ich Ihnen wieder schreiben schreiben durfte.Das tut mir gut.ich gehe dann beruhigter ins Bett.Hab dann keine schlechten Träume,obwohl trotzdem noch schlecht schlafe.Aber unsere Katze(sie vermisst Herrchen sehr) kuschelt sich dann ganz eng an mich.Ihr Schnurren wirkt auch beruhigend.


Vielen lieben Dank bis zum nächsten Mal


Ihre Gela Werner

Experte:  Dr. Hamann hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr gern geschehen. Und ganz liebe Grüße.
Ihre
Kathrin Hamann
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Guten Morgen Dr.Hamann !


Sind sie online?


Lieben Gruß Gela Werner

Experte:  Dr. Hamann hat geantwortet vor 3 Jahren.
Guten Tag, ja, jetzt bin ich online und helfe ihnen gern weiter.

Mit freundlichen Grüßen,
Ihre
Dr. K. Hamann
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Hallo Dr.Hamann!


Ich bin unendlich traurig.Am 7.3.,wie ich es voraus gesehen habe,unseren Hochzeitstag ist mein Mann ganz friedlich im Schlaf gegangen.


Ich war ja darauf vorbereitet,aber trotzdem war ich geschockt als um 3 Uhr 9 das Handy klingelte.Erleichtert bin ich daßer endlich los gelassen hat.

Experte:  Dr. Hamann hat geantwortet vor 3 Jahren.
Liebe Frau Werner,
vielen Dank für ihre Benachrichtigung. Mein aufrichtiges Beileid.
Er ist ohne Schmerzen und in Frieden gegangen. Behalten sie ihn in ihrem Herzen am Leben. Denken sie an die schönen Momente, die sie so unvergessen machen.
Ich wünsche ihnen viel Kraft und bin für weitere Fragen gern für sie da.
Lassen sie sich von mir drücken.

Alles Gute
Ihre
Kathrin Haman
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Liebe Dr. Hamann!


Vielen Dank für ihre tröstenden Zeilen.Ja ich denke nur an die schönen Zeiten,er war ein fürsorglicher Mann ,deshalb ist ja so schwer für mich.Es wird bestimmt mal Momente geben wo ich ihn fragen werde: warum bist Du gegangen,warum läßt Du mich allein.Aber das wird vergehen.Er ist ja immer bei mir,ich trage seinen Lieblingspullover,noch riecht er ja nach ihm.


Vielen Dank daß ich Ihnen schreiben durfte.Ich werde mich bestimmt irgendwann wieder mal bei Ihnen melden.Sie waren mir eine große Hilfe.


Ganz,ganz liebe Grüße aus Berlin


Ihre Gela Werner

Experte:  Dr. Hamann hat geantwortet vor 3 Jahren.
Liebe Frau Werner,

sehr gern geschehen.

Gerade bei einer so wunderbaren Beziehung haben sie viele schöne Momente erlebt. Das wird ihnen Kraft geben und ja, auch seine Sachen dürfen sie tragen und lange aufheben.

Wenn sie möchten, bin ich für sie hier da.
Ganz liebe Grüße nach Berlin, in meine Heimat :-)

Ihre
Kathrin Hamann

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Danke für die wachrüttelnde Antwort, die freundlich aber bestimmt angekommen ist. Das war nötig und sehr hilfreich. Danke! JustAnswer Kunde
< Zurück | Weiter >
  • Danke für die wachrüttelnde Antwort, die freundlich aber bestimmt angekommen ist. Das war nötig und sehr hilfreich. Danke! JustAnswer Kunde
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
  • Hervorragende und außerordentlich liebenswürdige Hilfe! Ich werde bei Bedarf bestimmt wieder auf JustAnswer zurückgreifen und bin sehr dankbar, dass es so etwas gibt! Dr. Gert Richter Verl
  • Danke für die schnelle Hilfe. Sehr schön, auch an einem Sonnabend ist jemand zu erreichen. Janine Gaus Bielfeld
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • Dr. Hamann

    Dr. Hamann

    Dr. med.

    Zufriedene Kunden:

    5786
    Fachärztin Allgemein und Innere Medizin
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/EX/experte123/2013-2-15_233445_Screenshot2013021109h29m07s.64x64.png Avatar von Dr. Hamann

    Dr. Hamann

    Dr. med.

    Zufriedene Kunden:

    5786
    Fachärztin Allgemein und Innere Medizin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/privatpraxis/2010-02-25_154001_JAnswer-A-Bild-2.jpg Avatar von Dr. A. Teubner

    Dr. A. Teubner

    Ärztin

    Zufriedene Kunden:

    1491
    35 Jahre Privatpraxis; Akupunktur, ganzheitl. Schmerztherapien, Naturheilverfahren
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/OR/Orthodocs/2012-2-12_211834_IMG6092a.64x64.jpg Avatar von Orthodoc

    Orthodoc

    Dr. med.

    Zufriedene Kunden:

    1125
    Orthopädie,Unfallchirurgie,Notfallmedizin, Allgemeinmedizin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/GY/Gynarzt/2012-4-11_15736_Dr.Schröter53.64x64.jpg Avatar von Dr. Schröter

    Dr. Schröter

    Facharzt

    Zufriedene Kunden:

    633
    Präventionsmedizin; Urogynäkologie
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/JA/JACUSTOMERdkll5w0l/2011-11-30_93212_HoffPraxis2.64x64.jpg Avatar von NetDoktor

    NetDoktor

    Facharzt

    Zufriedene Kunden:

    124
    Allgemeinmedizin Reisemedizin Verkehrsmedizin Suchtmedizin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/DR/Dr.Scheufele/dr.scheufele_avatar.64x64.jpg Avatar von Dr.Scheufele

    Dr.Scheufele

    Arzt

    Zufriedene Kunden:

    11324
    Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe, über 20-jährige Praxiserfahrung
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/HO/hoellering/2015-9-3_152044_x.64x64.jpg Avatar von Dr. Höllering

    Dr. Höllering

    Fachärztin

    Zufriedene Kunden:

    8989
    Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin