So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 19844
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe, über 20-jährige Praxiserfahrung
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Ich hoffe ihr könnt mir helfen. Ich habe täglich 1-2 mal anfallsweisem

Kundenfrage

Ich hoffe ihr könnt mir helfen. Ich habe täglich 1-2 mal anfallsweisem Kopfschmerz.Der nur im Hinterkopf einseitig ist.(links) Er hält paar Minuten an. Sonst habe ich keine anderen Symtome.Was kann das sein.Blutwerte ok.Im Febuar hab ich einen Termin zum MRT.Was könnte das sein.Danke
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo,

möglich ist Ihrer Schilderung nach, das ein Problem im Bereich der Halswirbelsäule (Wirbelblockade, Muskelverspannung) die Beschwerden auslöst. Wenn Blutdruck und Blutwerte keine Auffälligkeiten zeigen, würde ich daher zu einer orthopädischen Abklärung raten. Je nach Befund kann man dann gezielt behandeln.

Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele



Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.


Vielen Dank für die schnelle Antwort.Orthopädische Abklärung erfolgte bereits.Ohne Befund.

Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo,

es sollte dann der MRT-Befund abgewartet werden, um einen - wenn auch sehr seltenen - Hintumor auszuschliessen. Möglich ist im beschriebenen Fall auch ein sog. Clusterkopfschmerz, der typischerweise anfallsartig auftritt, von daher wäre auch eine zusätzliche, neurologische Abklärung sinnvoll.

MfG,
Dr. N. Scheufele
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.


Jetzt machen Sie mir aber Angst.

Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo,

sorry, ich möchte Ihnen keinesfalls Angst machen. Wenn eine Ursache im orthopädischen Bereich und in der Blutversorgung ausgeschlossen wurde, ich die weitaus wahrscheinlichste Ursache Ihrer Beschwerden ein Kopfschmerz ohne organischen Hintergrund aus dem Migränebereich, wie eben der Clusterkopfschmerz.
Den Hirntumor habe ich nur der Vollständigkeit halber erwähnt, das MRT wird Ihnen da aber sicher Entwarnung geben.

MfG,
Dr. N. Scheufele
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.


Wenn man an einen Hirntumor leitet,sieht man das an den Blutwerten?

Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 4 Jahren.
Leider nicht, das wäre aber durch das MRT sicher feststellbar. Wie gesagt ist aber eine harmlose Ursache hier doch wesentlich wahrscheinlicher, bitte machen Sie sich deshalb nicht allzu grosse Sorgen.

MfG,
Dr. N. Scheufele
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Patient,

da Sie meine Antwort auf Ihre Frage gelesen, aber noch nicht bewertet haben, bitte ich Sie, mir mitzuteilen, ob Sie weitere Informationen wünschen, oder ob noch Unklarheiten bestehen. Prinzip von justAnswer ist, die Arbeit der Experten durch positive Bewertung zu honorieren, wenn die Antwort zufriedenstellend war. Vielen Dank.

MfG,
Dr. N. Scheufele
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Erneut posten: Ungenaue Antwort.
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo,

leider lassen sich auf diesem Weg nur Vermutungen anstellen und eine Diagnose ist leider nicht möglich. Es bleibt nur, die genannten Abklärungen abzuwarten. Vor allem die Kontrolle durch einen Neurologen empfehle ich Ihnen unbedingt.
Alles Gute für Sie.

MfG,
Dr. N. Scheufele

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin