So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 20067
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe, über 20-jährige Praxiserfahrung
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Meine Enkelin (2 Jahre alt) hat seit Freitag hohes Fieber

Kundenfrage

Meine Enkelin (2 Jahre alt) hat seit Freitag hohes Fieber mit starkem Husten. Mein Sohn
gibt ihr Iboprofen-Saft, der das Fieber senkt, aber nach ein paar Stunden ist das Fieber
wieder erhöht. Die Kleine ist matt,nörgelig und weint viel. Sie ist sonst ein sehr fröhliches Kind, mag gerne Essen und hat eine Ausdauer im Spielen. Jetzt kann man ihr nichts recht machen. Wie können wir der Kleinen helfen, helfen auch spezielle Speisen?

Bitte geben Sie mir eine Antwort.
Vielen Dank.
MfG
H. Sandt
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo,

grundsätzlich ist Fieber eine natürliche Abwehrreaktion des Körpers auf einen Infekt und kann bei Kindern schnell recht hohe Temperaturen erreichen. Steigt es über 39 Grad, sind die Gabe eines fiebersenkenden Präparates und kühlende Wadenwickel die richtigen Massnahmen, wichtig ist zudem eine ausreichend grosse Trinkmenge, um den erheblichen Flüssigkeitsverlust auszugleichen. An Speisen sollte leichte Kost in kleinen Portionen verabreicht werden, so z.B. Quark, Kartoffelbrei, Pudding, Reis, oder Pellkartoffeln. Tritt bis morgen keine Besserung ein, würde ich zu einer Vorstellung beim Kinderarzt raten, dann kann eine antibiotische Behandlung angebracht sein.
Alles Gute für Ihre Enkelin.

Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele
Dr.Scheufele und 2 weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo,

leider musste ich feststellen, dass mir der Betrag, den Sie für eine medizinisch korrekte und von Ihnen akzeptierte Antwort gezahlt hatten, wieder abgezogen wurde. Offensichtlich war demnach Ihr Konto nicht gedeckt, oder Sie haben eine Rücklastschrift veranlasst, vielleicht handelt es sich auch um ein Versehen. Da mit Ihrer Akzeptierung eine rechtswirksame Vereinbarung zwischen uns zustande gekommen ist, möchte ich Sie hiermit dringend bitten, Ihrer Zahlungsverpflichtung nachzukommen, vielen Dank.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin