So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Hamann.
Dr. Hamann
Dr. Hamann, Dr. med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 6667
Erfahrung:  Fachärztin Allgemein und Innere Medizin
60343779
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Hamann ist jetzt online.

Hallo, Kurz zu meiner Person- ich bin 27 und komme aus Möhrendorf.

Kundenfrage

Hallo,

Kurz zu meiner Person- ich bin 27 und komme aus Möhrendorf. Vorgeschichte- Ich hatte mal mit 18 Lymphkrebs, gelte aber als geheilt (nur zur Info)

Am Donnerstag, den 28.12. hatte ich Abends (ca. 20 Uhr) Kreislaufprobleme, von jetzt auf gleich. Hatte das Gefühl das ich umfalle. Also haben wir den Notruf gewählt und ab ins Krankenhaus. Begleitend zu dem Schwindelgefühl kamen Herzrasen, Muskelzucken, zittern und Übelkeit. Im Krankenhaus wurde dann ein Blutbild erstellt und EKG gemessen. Diese Werte waren alle ok. Ich wurde nach ca. 4 Stunden wieder entlassen. Einen Tag später, wieder die gleichen Sympthome, allerdings nicht ganz so stark. Ein mal hatte ich an dem Tag Durchfall. Am 30.12. ging es eigentlich, tagsüber war mir zwar schlecht, aber ansonsten keine Kreislaufprobleme. Kurz vorm schlafen gehen (ca. 1 Uhr Nachts) bekam ich dann Atemnot, ich bildete mir schlecht Luft zu bekommen. Dies hielt ca. 2 Stunden an, bis ich dann letztendlich einschlief. Heute Morgen ist mir schlecht. Kann das ein Infekt sein, oder sollte ich wieder ins Krankenhaus?
Habe ein Blutdruckmeßgerät vor Ort. Die täglichen Messungen gaben keine Auffälligkeiten. Zudem habe ich noch Kreislauftropfen Korodin.

Habe das Gefühl Panik zu bekommen.

Simon Kreiß
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. Hamann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Guten Tag,

das kann auf einen Infekt hindeuten, aber es kommt auch eine Entzündung der Bauchspeicheldrüse oder der Gallenblase in Frage. Eine Magenschleimhautentzündung ist ebenfalls möglich und kann mit Schwindel, Atembeschwerden und Übelkeit einhergehen.
Da es ihnen glaubhaft nicht gut geht, würde ich zu einer erneuten Abklärung in der Klinik raten, einschließlich Blutuntersuchung auf Gallenblasenentzündung und Pankreatitis (Entzündung der Bauchspeicheldrüse). Zudem möchte ich zur Schonung und reichlich Trinken von stillem Wasser und Kräutertee raten.
Doch halte ich eine Abklärung bei zunehmenden Beschwerden für sehr wichtig.

Haben Sie dazu Fragen? Gern helfe ich Ihnen weiter.

Alles Gute und rasche Besserung!

Mit freundlichen Grüßen,

Dr. K. Hamann
Dr. Hamann und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Hallo und vielen Dank für Ihre Antwort. Entzündungswerte wurden bereits in der Klinik abgeklärt. Es wurden keine Auffälligkeiten festgestellt. Zudem wurden auch die Bauchwerte (was auch immer das ist) gepüft, ebenfalls in Ordnung. Ich habe Angst das es mein Herz ist. Ohne begründete Anzeichen. Kann man mich hierbei beruhigen?


 


Gruß

Experte:  Dr. Hamann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Ja, hier möchte ich sie beruhigen, sofern der Blutdruck stabil und unauffällig ist, besteht kein Grund von einem Herzproblem bei ihnen auszugehen.
Die Nahrung kann hier ebenfalls eine Rolle spielen, fettige und ölige Speisen, aber auch Alkohol kann ihre Beschwerden auslösen, auch ohne auffällige Blutwerte. Da möchte ich sie beruhigen und zu Schonkost raten. Reichlich Tee trinken und stilles Wasser, mehr Obst und frisches Gemüse.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Alles klar. Sofern ich das durchstehe, werde ich am 2. Januar zum Arzt gehen, der mich dann nochmals durchcheckt. Falls ich es nicht schaffen sollte, dann würde ich natürlich wieder die Notrufnummer wählen. Ich hatte nur Angst, dass es mein Herz ist und es ein akuter Handlungsbedarf besteht. Ich bin morgen an Silvester bei meinen Eltern zum Essen eingeladen, da möchte ich unbedingt hin. Ich hoffe das ist nicht unvernünftig. Ich werde dann halt keinen Alkohol trinken.


 


In meinem Bauch, so habe ich das Gefühl, gehts momentan rund. Das heißt laute Geräusche, zudem ist er "dicker" so habe ich das Gefühl. Gestern Abend, als ich Atemnot hatte, war er "kugelförmig" als wäre er voller Luft, als würde alles "nach außen" geschoben. Vielleicht habe ich dadurch Atemnot bekommen? Gruß

Experte:  Dr. Hamann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Ja, das ist sehr gut möglich und die Blähungen können von der Bauchspeicheldrüse oder der Gallenblase kommen. Wenn sie jedoch erst einmal weniger Alkohol trinken udn auf fettige Nahrung verzichten, sollte es sich bald bessern.

Gern helfe ich ihnen weiter.


Mit freundlichen Grüßen,

Dr. K. Hamann
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Vielen Dank XXXXX XXXXX guten Rutsch!

Experte:  Dr. Hamann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Das wünsche ich ihnen auch. Und alles Gute!

Mit freundlichen Grüßen,
Ihre
Dr. K. Hamann

P.S. falls sie dazu in den kommenden Tagen Fragen haben, helfe ich gern weiter. Nachfragen sind kostenlos.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Guten Abend,



heute um ca. 18:30 ist mir wieder komisch geworden mit den genannten Sympthomen, habe daraufhin den Blutdruck gemessen: 140 SYS mmHg zu 102 DIA mmHg Puls 96 - Habe dann in der Notfallpraxis in Erlangen angerufen, diese meinten das dies nicht weiter schlimm sei und sie eh nichts machen können. Nach ca. 15 Minuten war mein Blutdruck bei 130 zu 88 Puls 80.


 


Die Frage die ich mir stelle - Hat das Ganze noch Zeit bis Mittwoch, da hat meine Hausarzt wieder offen, oder treffe ich damit die falsche Entscheidung, wenn ich so lange warte. Ich meine im Krankenhaus wurden ja schon die wichtigsten Dinge abgeklärt (EKG, Entzündungswerte und Blutwerte) Ich halte es gerade so aus, viel mehr würde allerdings nicht gehen und als Dauerzustand wäre das undenkbar.


 


Ich würde mich sehr auf eine Antwort von Ihnen freuen!


 


Gruß, Simon Kreiß

Experte:  Dr. Hamann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo,

ich glaube nicht, dass sie sich akute Sorgen machen müssen. Es handelt sich um eine gute physiologische Regulation des Blutdrucks. Machen sie sich bitte keine Sorgen.

Der Blutdruck kann durchaus am Tag einmal solche Spitzenwerte erreichen, das ist aber kein Grund zur Besorgnis, wenn anschließend die Werte sich rasch wieder normalisieren.

Mit freundlichen Grüßen,
Ihre
Dr. K. Hamann
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Alles klar, ich bin da halt sehr unsicher. Ich geh jetzt dann erst mal spazieren, um der Atemnot entgegen zu wirken. Vielen Dank für Ihre schnelle Antwort.



Gruß, Simon Kreiß

Experte:  Dr. Hamann hat geantwortet vor 4 Jahren.
sehr gern geschehen. Alles Gute!

Und viel Spaß beim Spaziergang, genießen sie die frische Luft!

Mit freundlichen Grüßen,
Ihre
Dr. K. Hamann