So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 24202
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Guten Tag, am 7.12.12 wurde bei mir im rechten Unterschenkel

Kundenfrage

Guten Tag, am 7.12.12 wurde bei mir im rechten Unterschenkel eine Thrombose diagnostiziert. Theraie zunächst mit Heparin und Marcumar,ab dem 10.12. nur noch Marcumar. Der Quickwert liegt bei 34%, der INR bei 2,1. Ich trage einen Kompressionsstrumpf tagsüber und bin absolut beschwerdefrei. Nun zu meiner Frage. Ich plane eine Reise vom 1.1.13-24.1.13 nach Thailand. Quickwert und INR könten dort weiterhin bestimmt werden.Der Angiologe hat hinsichtlich der Reise keine Bedenken, betont lediglich die Notwendigkeit der Kontrolle. Der Hausarzt rät von dieser Reise ab, wegen des Riskos einer Lungenembolie. Was raten Sie mir? Mit freundlichen Grüssen xxxxxxxxx

Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 4 Jahren.
Guten Tag,

das Embolierisiko sehe ich nicht als maßgeblich erhöht an, wenn der INR- Wert zwischen 2 und 3 liegt, Sie einen Kompressionsstrumpf tragen und alle ein bis zwei Stunden mal aufstehen und ein bisschen auf den Zehen wippen.

Eines aber wüsste ich gern noch: Weiß man, was die Thrombose begünstigt hat? Haben Sie viel gelegen, oder wurden Sie operiert?
Dr. Gehring und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Vielen Dank für Ihre rache Beantwortung. Sehr gute Bewertung folgt.Die Ursache ist unklar.Weder Unfall noch OP oder Verletzungen können Auslöser gewesen sein.


Der Hausarzt empfahl eine genetische Untersuchung an der Uniklinik Hannover machen zu lassen. Wie ist hierzu Ihre Meinung?

Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 4 Jahren.
Gern geschehen!

Ich würde, da keine Ursache bekannt ist, unbedingt diese Abklärung machen, um Ihr gesamtes Risiko besser einschätzen zu können. Normalerweise nimmt man eine Thrombose unbekannter Ursache auch zum Anlass, eine Gesamtuntersuchung (auch Prostata!) zu machen, weil sie manchmal auch (was ich nicht hoffe) Begleitung eines Malignoms sein könnte.

Da die Ursache nicht bekannt ist, wird man ein gewisses Restrisiko auch unter Marcumartherapie sehen. Darum bitte keinen Alkohol auf dem Flug und keine Schlaftablette, und die Bewegungsübungen ernst nehmen.... Dann soll es wohl eine schöne Reise werden!

Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Vielen Dank Frau Höllering. Ich werde Ihren Rat konsequent befolgen und mich nach der Gesamtuntersuchung gern bei Ihnen zurückmelden.


Ihr Michael Bergmann

Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 4 Jahren.
Das tun Sie gerne!

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin