So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Hamann.
Dr. Hamann
Dr. Hamann, Dr. med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 6667
Erfahrung:  Fachärztin Allgemein und Innere Medizin
60343779
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Hamann ist jetzt online.

Guten Abend, ich bin 27 und habe vor 6 Monaten ein Baby bekommen,

Kundenfrage

Guten Abend, ich bin 27 und habe vor 6 Monaten ein Baby bekommen, ich leide an einer leichten Depression hauptsächlich ausgelöst durch eine starke generalisierte Angststörung.
Ich war 8 Wochen in stationärer Behandlung. Wo man mir ab und zu Tavor veranreichte. die meiste Zeit selten, einmal 1 1/2 Wochen 3x 0,5 am Tag dann wieder 3 Wochen nichts.
Ich bin jetzt wieder Zuhause da mir der Klinik Aufenthalt letztendlich nichts mehr gebracht hat!
Zusätzlich wurde ich auf Citalopram eingestellt. war zwischendurch auf 30mg jetzt wieder auf 20mg aus Angst vor Serotoninsyndrom weil ich zeitweise euphorisch war und wärmeregulierungstörungen hatte.
Jetzt ist mein Hauptbroblem Übelkeit. Morgens sogar mit würgen. Ich essen fast gar nichts den ganzen Tag, nur Abends geht es einigermaßen. Ich habe mir Iberogast aus der Apotheke geholt. Da ist Alkohol drin. Ist ja weiter nicht schlimm, aber ich musste jetzt wieder Tavor nehmen. Kann man das Kombinieren? Tavor mit Alkohol sollte man doch nicht kombinieren. Und wie soll ich mit dem Tavor weitermachen ich habe solche Angst abhängig zu werden, aber auf der anderen Seite möchte ich wieder in den Altag reinkommen.
Im voraus schonmal danke XXXXX XXXXX Antwort.
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. Hamann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Guten Abend,
stillen sie noch?
Seit wann bekommen sie das Tavor in welcher Dosis?

Gern helfe ich ihnen weiter.


Mit freundlichen Grüßen,

Dr. K. Hamann
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Ich habe vor 2 Monaten abgestillt und war alleine ohne Kind in einer Klinik.


Also seit 2 Monaten aber auch Wochen Pause ohne Tavor dazwischen und nie mehr wie 1,5mg.

Experte:  Dr. Hamann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Danke für ihre Antwort.

Tavor macht in der Tat abhängig und ihre Sorge davor ist berechtigt.
Im Iberogast ist Alkohol enthalten, ja. Sie haben davon aber nicht 20ml genommen oder, sondern nur ein paar Tropfen. Das ist also dann mit der Tavoreinnahme nicht unbedingt schlimm.

Ihre Übelkeit ist zu überlegen, woher das kommen kann. Können sie erneut schwanger sein?
Hier kann Vomex als Zäpfchen helfen, die Übelkeit und den Brechreiz zu lindern. Ob dabei Iberogast hilft ist schwer zu sagen. Hilft denn kalte Milch oder stilles Wasser?
Meiden sie Kaffee, Süßes und Saueres. Auch Scharfes ist nicht gut für ihren Magen.

Ratsam ist Weißbrot, Banane, Reis und Nudeln.

Trinken sie bitte stilles Wasser, Kräutertee, am besten Pfefferminztee, das reduziert die Übelkeit. Pfefferminzbonbons oder Kaugummi lindert den Brechreiz.

Tavor kann in akuten Angst und Anspannungsphasen hilfreich sein. Das Coitalopram bitte weiter nehmen und wenn dann nur in Rücksprache mit ihrem Neurologen reduzieren oder wenn dann gaaaaaaanz langsam absetzen.

Haben Sie dazu Fragen? Gern helfe ich Ihnen weiter.

Alles Gute und rasche Besserung!

Mit freundlichen Grüßen,

Dr. K. Hamann
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

also, schwanger ist auszuschliesen. Periode war am 10. bis 14. Dez. da.


Am 15. Sex, danach Blasenentzündung mit Blut im Urin, leukos, sehr schmerzhaft.1 Tablette Ciprofloxacin habe ich genommen. Mehr nicht da ich angst vor wechselwirkungen zwischen citalopram hatte.


Aber nach viel viel trinken glaube ich jetzt im Griff. Jetzt habe ich hier noch Infektotrimed liegen falls es wieder schlimmer wird.

Experte:  Dr. Hamann hat geantwortet vor 4 Jahren.
OK. Versuchen sie die Übelkeit mit Vomex A zu lindern und sollten sie Rückenschmerzen haben und dazu Fieber, dann lassen sie sich bitte ärztlich untersuchen, bei Verdacht auf Nierenbeckenentzündung. Haben sie das nicht, brauchen sie sich keine Sorgen zu machen.