So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 24223
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Meine Tochter(5) hat viele kleine Pickelchen(Bläschen ) am

Kundenfrage

Meine Tochter(5) hat viele kleine Pickelchen(Bläschen ) am ganzen Körper.Ein wenigTemperatur 38.5 und Das Gesicht und die Hände und Fusse sind angeschwollenwie bei einem Michelinmänchen.Wir machen uns sorgen da wir hier in Südamerika Leben unddie Ärzte hier bei uns...nicht weiterhelfen können.SIe sagen es wäre eine Sonnenallergie..wenn unser Kind Morgens Aufsteht ist alles angeschwollen am Tage lässt es etwas nach...Antibiotika hat sie auch schon bekommen undeine Calcium Aubauspritze.
Vielen Dank XXXXX XXXXX für ihre Hilfe.
Die Casa Vital aus San Bernardino Paraguay
www.phtnicoleschulz.com
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 4 Jahren.
Guten Tag,

Eine Sonnenallergie verursacht kein Fieber. Sind die Bläschen teils mit trüber, teils mit klarer Flüssigkeit gefüllt? Heilen sie mit Krusten ab? Das spräche für Windpocken.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Die Pocken sind zu klein.Es kleine Pickelchen die Trocken sind.Sie beklagt sich über jucken...die Schwellungen sind das grössere Problem


 

Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 4 Jahren.
Dann scheiden Windpocken aus.

Wegen der Schwellungen kommt aber auch eine Allergie als einziger Auslöser nicht in Frage. Es sollte dringend Blut abgenommen werden, um zu sehen, ob sie eine Nephritis hat.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

nochmal zum Krankheitsverlauf : es fing mit Fieber an und dann folgten kleine Pickelchen mit Juckreiz und nun hat sie kein Fieber mehr aber juckreiz und Schwellungen im Gesicht und an Händen und Füßen...eigentlich komplett. Der Arzt hirt hat ihr eine Kombination von einem Antiallergikum und einem entzündungshemmenden Medikament verschrieben ...das nimmt sie nun auch ein. Die Schwellung ist etwas besser als am Anfang aber immer noch da. Meine Frage : kann ich ihr auch ein Antibiotikum zusätzlich geben??? Falls es ein Scharlach sein sollte??? oder ist das nicht verträglich ??

Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 4 Jahren.
Danke XXXXX XXXXX Zusammenfassung. Da das Fieber nun weg ist, wird kein Antibiotikum mehr sinnvoll sein, weil der Infekt abklingt. Darum bitte auf keinen Fall noch Antibiose!
Die Frage ist, in die Schwellung tatsächlich rein allergisch bedingt ist (kam sie nach dem Antibiotikum?), dann wäre das Antiallergikum mit etwas Kortison sinnvoll. Oder ob die Schwellung auf Grund einer Nierenfunktionsstörung besteht, die man im Blutbild sähe. Wenn die Schwellung also mehr als nur oberflächlich ist, sollte das untersucht werden.
Scharlach macht keine Schwellung und keine Pickel, das passt nur dann, wenn erst Fieber, dann rote Flecken kamen und dann die Schwellung durch Nierenschaden (was ich nicht hoffe). Auch hätte das Antibiotikum gegen Scharlach gewirkt.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.


sorry für das Missverständnis, aber das liegt wohl daran das wir alle etwas nervös sind.


Der Verlauf war also erst am Mittwoch morgen Fieber dann Nachmittags mit Hautausschlag mit Juckreiz und danach Schwellung von Gesicht,Hände, Füße usw.


Sie hat kein Antibiotika genommen sondern ein Anitallergikum: Dexacort


das nimmt sie nun seit gestern 3x tägl. 2ml


Jetzt klagt sie über Kopfschmerzen und zeigt auf ihre Stirn.

Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 4 Jahren.
Danke, XXXXX XXXXX ja ein Kortison.

Ohne Blutuntersuchung kommen wir zu keinem sinnvollen Ergebnis. Diese würde zeigen, ob es eine Allergie ist, eine bakterielle Entzündung, ein Virusinfekt oder eine Nierenentzündung. Wenn es besser wird, können Sie abwarten. Geht es der Kleinen schlecht, sollte das Blut so bald wie möglich angesehen werden!

Dr. Gehring und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 4 Jahren.
Guten Tag,


gerne habe ich Ihnen Ihre Frage zügig und fachgerecht beantwortet, und Sie haben meine Antwort gelesen. Falls Sie noch eine Nachfrage haben, stellen Sie sie gern. Sonst wäre es nett, wenn Sie nach den Geschäftsbedingungen von Justanswer nun mit einer guten Bewertung dafür sorgen würden, dass das von Ihnen angezahlte Honorar dafür mich auch erreicht.

Herzlichen Dank!
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 4 Jahren.
Wie geht es Ihrer Tochter nun?

ich Ihnen schrieb, beantworte ich weitere Rückfragen gern. Was möchten Sie noch wissen?