So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Hamann.
Dr. Hamann
Dr. Hamann, Dr. med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 6667
Erfahrung:  Fachärztin Allgemein und Innere Medizin
60343779
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Hamann ist jetzt online.

Hallo Ich hatte heute nach dem stuhl blut entdeckt.es war

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo

Ich hatte heute nach dem stuhl blut entdeckt.es war teils im stuhl,teils aufgelagert also mit dem stuhl "vermischt" in etwa so groß wie eine 2 € münze.war im kh damit,da sagte man mir das sind bestimmt hämoriden.
äussere habe ich nicht,nach der rektalen untersuchung sagte die ärztin sie würde solche darm-ausstülpungen merken,was wohl hämoriden sind.
dazu gesagt sei noch das ich 6 spontane entbindungen hatte,meine letztes kind ist jetzt 4 monate.
was noch anzumerken ist,das ich beim abwischen kein blut am papier hatte und das das blut mehr mittig war,also auch nicht am abschluss.
ich wurde mit einem lächeln nach hause geschickt und mache mir natürlich immer noch große sorgen.schmerzen habe und hatte ich keine,auch nehme ich keine medikamente
ein.können sie mir ein wenig die angst nehmen?

danke XXXXX XXXXX
Guten Abend,

Ich möchte sie ebenfalls beruhigen. Die Blutung war einmalig und es blutet nicht mehr. Die Untersuchung ist bereits erfolgt und kann den Verdacht auf innere Hämorrhoiden durchaus stärken.
Der Hinweis auf die 4 Geburten deutet auf vermehrte innere Hämorrhoiden. Dies kann auch sehr weit im Rektum nach oben reichen, so dass eine geringe Vermischung mit dem Stuhl möglich ist.
Das weite nach oben Reichen, passt dazu, dass sie keine Schmerzen haben.

Raten möchte ich zu weichem Stuhlgang, reichlich trinken, nicht zu lange auf der Toilette sitzen und Beckenbodengymnastik. Wärme ist ebenfalls sinnvoll (also Sitzen auf Wärmkissen oder Wärmflaschen).

Um Ihnen wirklich Sicherheit zu geben, wäre eine Darmspiegelung ratsam, die den gesamten Dickdarm auf Blutungsquellen untersuchen kann.

Haben Sie dazu Fragen? Gern helfe ich Ihnen weiter.

Alles Gute und rasche Besserung!

Mit freundlichen Grüßen,
Ihre
Dr. K. Hamann
Dr. Hamann und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.