So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Schröter.
Dr. Schröter
Dr. Schröter, Facharzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 1158
Erfahrung:  Präventionsmedizin; Urogynäkologie
67160449
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Schröter ist jetzt online.

Guten Abend, habe seit 3 Tagen kontinuierlich 38,5° Fieber.

Kundenfrage

Guten Abend, habe seit 3 Tagen kontinuierlich 38,5° Fieber. Anfangs dachte ich es sei nur eine Grippe doch, der Katarrh löst sich nicht, Druck auf den Bronchien, Husten ist mässig. Gliederschmerzen, Lichtempfindlichkeit, starker Druck zwischen den Augenbrauen. Nachts hatte ich dann noch etwas Durchfall begleitet von Übelkeit und Krämpfe. Diese vergingen als ich wieder flach im Bett lag.Seit dieser Zeit habe ich kein Appetit, trinke viel Tee (Kamillentee). Die Einnahme von GeloMyrthol-forte, brachte keine Linderung, nur ein amerikanisches Präparat "Tylenol Cold-Multi-Symptom half gering, das Fieber sank auf 37,5° , jedoch sobald die Wirkung nachlässt steigt es wieder auf 38° an. Die Zusammensetzung der Tagestablette ist: Acetaminophen 325mg, Dextromethorphan HBr 10mg, Phenylephrine HCI 5mg. Soll ich nun diese Tabletten weiter nehmen und mich weiterhin schonen oder sollte ich einen Arzt kommen lassen? Da ich alleine bin, sehe ich mich nicht in der Lage meinen Hausarzt persönlich aufzusuchen. Mein Alter ist 41. Bitte um Ihre Hilfe, mit freundlichen Grüßen

Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. Schröter hat geantwortet vor 4 Jahren.
Ja guten Abend,

bitte rufen Sie einen Arzt, der sie untersuchen kann. Unter der Nummer 116 117 erreichen sie bundeseinheitlich den Bereitschaftsdienst der Ärzte.
Auf jeden Fall sollten Sie sich schonen,aber bei anhaltendem Fieber wäre eventuell auch ein Antibiotikum zu erwägen. Diese Diagnose muß aber ein Arzt stellen und die entsprechenden Medikamente verordnen. Es könnte sich um eine Entzündung der Bronchien oder der Stirnhöhlen handeln.

Biite rufen sie eien Arzt.

MfG

Dr. Schröter
Experte:  Dr. Schröter hat geantwortet vor 4 Jahren.
Haben Sie noch Fragn? Wenn nicht, dann freue ich mich über eine positive Bewertung!

Vielen Dank!