So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 20601
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe, über 20-jährige Praxiserfahrung
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Der Juckreiz am ganzen Körper begann ein halbes Jahr nach einer Chemo-Therapie für Non-Hod

Kundenfrage

Der Juckreiz am ganzen Körper begann ein halbes Jahr nach einer Chemo-Therapie für Non-Hodgkin Lymphon.
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo,

nach einem solchen Zeitraum ist nicht mehr von einem Zusammenahang dieser Beschwerden mit der erfolgten Chemotherapie auszugehen. Ein Milbenbefall kann aber durchaus zur sog. Krätzte und damit zu diesem Juckreiz führen. Bewährt hat sich dabei die einmalige, lokale Behandlung des gesamten, betroffenen Bereiches mit einer Salbe mit dem Wirkstoff Permethrin. Sollte das keinen Erfolg bringen, wäre eine weitere Therapie mit Lindan, Benzylbenzoat, oder Crotamiton zu empfehlen.
Ich wünsche Ihnen eine baldige, gute Besserung.

Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Patient,

da Sie meine Antwort auf Ihre Frage gelesen, aber noch nicht bewertet haben, bitte ich Sie, mir mitzuteilen, ob Sie weitere Informationen wünschen, oder ob noch Unklarheiten bestehen. Prinzip von justAnswer ist, die Arbeit der Experten durch positive Bewertung zu honorieren, wenn die Antwort zufriedenstellend war. Vielen Dank.

MfG,
Dr. N. Scheufele
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 4 Jahren.
Da Sie auch meine Nachfrage gelesen und darauf nicht reagiert haben, möchte ich nochmal darum bitten, eventuell noch bestehende Rückfragen zu stellen, oder meine Arbeit durch positive Bewertung zu honorieren. Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele