So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Hamann.
Dr. Hamann
Dr. Hamann, Dr. med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 6667
Erfahrung:  Fachärztin Allgemein und Innere Medizin
60343779
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Hamann ist jetzt online.

Welche prophylaxe nehme ich ein wenn ich Kontakt zu einem Patienten

Kundenfrage

Welche prophylaxe nehme ich ein wenn ich Kontakt zu einem Patienten mit friedrich waterhouse syndrom hatte?
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. Hamann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Guten Tag,
hier brauchen sie sich keine Sorgen machen. Bei einem durchgemachten Waterhouse-Friedrichsen Syndrom wurde durch einen bakteriellen Infekt die nebenniere geschädigt.
Meist ist dann der Infekt behandelt und bereits vorüber.

Wissen sie wann die Behandlung war?

Sie brauchen sich wirklich keine Sorgen zu machen.

Gern helfe ich ihnen weiter.


Mit freundlichen Grüßen,

Dr. K. Hamann
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Es geht um eine pat die ich heve nacht bei mir in der klinik hatte die jetzt schwer erkkrankt ist daran

Experte:  Dr. Hamann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Das Waterhouse-Friedrichsen Syndrom wird durch Bakterien ausgelöst:
Meningokokken, Pneumokokken oder Hamophilus.
Diese umgeben uns überall, so dass hier kein gezielter Schutz notwendig ist bzw. auch keine Prophylaxe nach Kontakt mit der betroffenen Patientin.
Und selbst wenn sich sich mit einem dieser Keime infiziert haben, bedeutet das nicht, dass es ihnen ähnlich ergeht. Denn nicht jeder Infekt verursacht solche Ausmaße.

Ein gesundes Immunsystem wird mit diesen Erregern leicht fertig.

Trinken sie reichlich über den Tag verteilt, essen sie vitaminreiches frisches Obst und Gemüse, waschen sie sich gründlich die Hände. desinfizieren sie ganz normal die Oberflächen in ihrer Praxis und dort wo ihre Patienten üblicherweise Hautkontakt haben: Türklinken, STühle, Stuhllehnen, ihr Stethoskop, etc. Das kann ihre Arzthelferin am Freitag Abend übernehmen, bevor es ins wohlverdiente Wochenende geht.

Mit freundlichen kollegialen Grüßen,
Ihre
Dr. K. Hamann
Experte:  Dr. Hamann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo,

sie haben die Antwort gelesen, haben Sie dazu Fragen? Gern helfe ich Ihnen weiter.
Wenn Ihnen die Antwort geholfen hat, bitte ich um eine positive Bewertung, damit mich Ihr bezahltes Honorar auch erreicht.

Andernfalls stehe ich für weitere Fragen zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen,
Ihre
Dr. K. Hamann