So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 20691
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe, über 20-jährige Praxiserfahrung
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Guten Tag, da ich einen Herzschrittmacher besitze und erheblichen stechenden impulsartigen

Kundenfrage

Guten Tag, da ich einen Herzschrittmacher besitze und erheblichen stechenden impulsartigen Schmerz verspüre in der linken Brust ... Herzgegend diagnostizierte meine Hausärztin mit EKG und herzinfarkttest keinen weiteren Infarkt Sondern Gürtelrose linksseitig ...
Ich nehme jetzt Zostex mit 125 mg brivudin seit 4 Tagen sowie eine Emulsion für die Blasen .... Die Linke Brust schmerzt weiter Feuerartig inkl. Impulsartigen stechen ... Muss ich damit leben ?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

die frühzeitige Behandlung mit einem Präparat wie Zostex ist der wichtigste und notwendige Schritt bei der Gürtelrose. Leider bleibt darüber hinaus nur die symptomatische Therapie der Beschwerden, dazu kommen schmerz- und entzündungshemmende Medikamente wie Diclofenac, oder Ibuprofen in Frage (rezeptfrei in der Apotheke). Zur lokalen Schmerzstillung hat sich auch Anaesthesulf-Lotio sehr bewährt.
Leider ist bis zur Ausheilung der Erkrankung mit einem Zeitraum von 2-4 Wochen zu rechnen.
Ich wünsche Ihnen eine gute und schnelle Besserung.

Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele
Dr.Scheufele und 3 weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

leider musste ich feststellen, dass mir der Betrag, den Sie für eine medizinisch korrekte und von Ihnen akzeptierte Antwort gezahlt hatten, wieder abgezogen wurde. Offensichtlich war demnach Ihr Konto nicht gedeckt, oder Sie haben eine Rücklastschrift veranlasst, vielleicht handelt es sich auch um ein Versehen. Da mit Ihrer Akzeptierung eine rechtswirksame Vereinbarung zwischen uns zustande gekommen ist, möchte ich Sie hiermit dringend bitten, Ihrer Zahlungsverpflichtung nachzukommen, vielen Dank.