So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Hamann.

Dr. Hamann
Dr. Hamann, Dr. med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 6667
Erfahrung:  Fachärztin Allgemein und Innere Medizin
60343779
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Hamann ist jetzt online.

Guten Abend, bin 44, weibl., seit 1/2 Jahr Erwerbsunfähigkeitsrenter,

Kundenfrage

Guten Abend,
bin 44, weibl., seit 1/2 Jahr Erwerbsunfähigkeitsrenter, seit 20 Jahren Beschwerden, die vor 15 Jahren der Multiplen Sklerose zugeschrieben wurden. Für ein neues MS-Medikament wurde Blut untersucht, wobei gem. der Neurologin ein Borreliose Wert auffiel, der zusammen mit meinen Gelenkschmerzen die alte Diagnose MS in Frage stellt. Zur weiteren Abklärung soll ich einen Borreliose bewanderten Arzt aufsuchen, will ich auch, habe aber erst in 2 Monaten einen Termin bekommen. Was kann/soll ich bis dahin machen?
Für Ihre freundliche Unterstützung dankend verbleibe ich
mit freundlichem Gruß
Claudia
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. Hamann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Guten Guten Abend,

ja, man kann durchaus beides haben, daher würde ich die Diagnose MS wegen eines auffälligen Borreliose-Titers nicht in Frage stellen.
Das ganz sicher nicht.

Bestehen denn aktuell Beschwerden, weshalb ein neues MS Medikament eingesetzt werden soll?

Gern helfe ich ihnen weiter.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Habe nie einen Immunmodulator genommen, 2010 3 Tage 1000mg Kortison Infusionen, seit dem geht es mir schlechter als zuvor, Fampyra ist in Dtl. neu zugelassen und hat moderate Nebenwirkungen, so daß ich das erste Mal einer Dauermedikation zustimmen konnte.


Klassische MS-Beschwerden mit schleichender Verschlechterung seit 2010: Verringerte Gehfähigkeit (Rollator+Rollstuhl), Fußheberschwäche, Schwanken, Fatigue, Kraftlosigkeit, Nystagmus, Inkontinenz usw.


Vor 2010 lediglich 2 Schübe, die sich vollständig zurückgebildet hatten, ich war voll belastbar.

Experte:  Dr. Hamann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Die typischen MS Symptome deuten typischerweise auf eine MS hin, doch kann man auch einen positiven Borelliosetiter haben UND MS, das ist beides nebeneinander denkbar. In der Medizin sagen wir zu so etwas, dass man Läuse und Flöhe haben kann.

Noch 2 Monate mit einer gründlicheren Untersuchung zu warten ist schon eine lange Zeit, auch wenn sie bisher lange ohne Behandlung waren, ist es dennoch schwer.

Hier bekommen sie eine aktuelle Liste von Borreliose-Spezialisten Deutschlandweit. Ich hoffe, dort ist ein Kollege dabei, der ihnen schneller die Untersuchung vornhemen kann, um grünes Licht für die Fampridin Therapie (Fampyra) zu geben.

Leider kann ich sie selbst nicht untersuchen, doch halte ich eine genauere Antikörperbestimmung und ggf. Direktnachweis von Borrelien im Blut für wichtig.

Haben Sie dazu Fragen? Gern helfe ich Ihnen weiter.

Alles Gute und rasche Besserung!

Mit freundlichen Grüßen,

Dr. K. Hamann
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

"Läuse und Flöhe" kannte ich schon von meiner Tierärztin (:-))


 


Fampyra nehme ich schon seit einem 1/4jahr, umso befremdlicher finde ich, daß erst jetzt zu meiner Beschwerde über meine schmerzenden Gelenke die Neurologin den Borreliose Wert erwähnt hat, bei gleichzeitigem Verweiß zu ihrer Praxiskollegin, der Borreliose Fachfrau.


 


Nach meiner massiven Verschlechterung nach den Kortison-Infusionen habe ich mir angelesen, daß Borrelioseerkrankte schlecht auf Kortison reagieren, wollte aber keiner was von hören.


 


Die Neurologin sagt, alle Beschwerden passen zur MS und Borreliose, nur Gelenkschmerzen gibt es nicht bei MS. Mein Hausarzt hingegen begründet die Schmerzen als Folge der schlecht arbeitenden Muskulatur.


 


Er hat die Praxis meiner früheren Hausärztin übernommen, darum weiß er von der Antibiotika-Infusionen, die er überflüssig fand, da er B. für eine Modekrankheit hält.


 


Die Borreliose Spezialisten hatte ich schon online gefunden, aber trotzdem danke!


 


Halten Sie die Verschlechterung nach Kortison Infusionen und Gelenkbeschwerden Borreliose verdächtig? Alle anderen Beschwerden passen ja zu MS und B., weshalb ich die Diagnose MS anzweifele.


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 

Experte:  Dr. Hamann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Wenn sich die Gelenkbeschwerden unter Cortison verschlechtern, wird es keine Entzündung sein, aber es schließt eine Borreliose nicht aus.
Vielmehr kann unter dem Kortison der Muskelstoffwechsel verschlechtert werden, was wiederum die Gelenkbeschwerden erklären kann. Aber auch hier kommt es auf die Dosierung und Dauer der Therapie an. Eine kurze Behandlung von 1-2x täglich für 7 Tage sollte die Gelenke und Muskulatur nicht beeinflussen.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Die Cortison-Infusionen 3 Tage 1000mg waren vor 2 Jahren, die Gelenkbeschwerden habe ich erst jetzt, weshalb mir B. so naheliegend vorkommt, naja, und auch ein bißchen wunschdenken, da mir B. attraktiver als MS erscheint, aufgrund der Chance auf Heilung, die es bei MD nicht gibt...


 


 

Experte:  Dr. Hamann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Lassen sie den Borrelieniter und die spezifischen Antikörpermuster untersuXXXXX, XXXXXn kann man sagen, ob es eine Borreliose ist.
Jedoch würde ich die Borreliose nicht unbedingt einer MS vorziehen, da auch die Borreliose nicht unbedingt gut behadelbar ist.

Geht es ihnen dem mit dem Fampyra besser?
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Klar, aber wenigstens eine Chance auf Besserung, die es bei MS im chronisch progredientem Verlauf nicht mehr gibt, so weit ich weiß.


 


Fampyra: Gehstrecke war zwischenzeitlich besser, Neuro war gerade auf Kongress, bei dem es hieß, wenn wieder Verschlechterung, dann weil MS sich verschlechtert hat. Ohne Fampyra viel schlechter, geht gar nichts mehr. Auf meine Nachfrage, falls B., warum hilft Fampyra, meinte Neuro, daß keine Daten zur B. Behandlung mit Fampyra bekannt sind.

Experte:  Dr. Hamann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Wenn Fampyra hilft und sie die typischen MS Symptome haben, ist eine MS sehr viel wahrscheinlicher für ihr beschwerden verantwortlich, als eine Borreliose, die gleichzeitig vorliegen kann.
Die Diagnose MS ist schlecht, ja, dennoch freut es mich für sie, wenn Vampyra ihnen so gut hilft.

Haben sie bereits andere MS-Medikamente versucht?
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

nein, außer Fampyra nichts, außer Kortison beim Schub, der keiner war, da beim MRT kein frischer Durchbruch der Blut-Hirn-Schranke zu finden war

Experte:  Dr. Hamann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hier würde ich dringend auf eine Bewertung der Behandlungsoptionen mit Interferonen / Biologicals oder Fingolimod und Cladribin drängen. Dies sind neuere therapeutische Ansätze, die sehr viel versprechend sind.
Natürlich kommt es hierbei auf den bisherigen MS Verlauf an, aber in ihrem Fall halte ich die MS für sehr viel wahrscheinlicher als eine Borreliose, weshalb es unbedingt geprüft werden sollte.
Lassen sie hier nicht locker. Suchen sie im Zweifel auch einen zweiten Kollegen vor Ort auf. Sie sind noch viel zu jung für ihre Beschwerden und es sollte doch eine Besserung erzielt werden, mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln.

OK, wenn sie dazu Fragen haben, bin ich morgen früh wieder für sie da, ja?

Alles Gute und rasche Besserung!

Mit freundlichen Grüßen,
Ihre
Dr. K. Hamann
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Gott ist das schon spät!


Danke XXXXX XXXXX Sie gut!


Gruß


Claudia

Experte:  Dr. Hamann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Ja, sie auch. Bis morgen.

Mit freundlichen Grüßen,
Ihre
Dr. K. Hamann
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Hallo!


Den Tag habe ich genutzt, um u.a. von meinem Mann den Laborbericht abholen zu lassen, Sie schrieben: "Borrelientiter und die spezifischen Antikörpermuster", keine Ahnung was das ist, im Bericht steht:


Borrelia burgd.-IgG Ak i.S. (CLIA) Ergebnis: <5 Referenzbereich <10


Borrelia burgd.-IgM Ak i.S. (CLIA) Ergebnis: 34 Referenzbereich <18


Borrelia IgG Blot-Ergebnis negativ, aber: p41 (unspezifisch) positiv


Borrelia-IgM Blot-Ergebnis negativ, aber: p41 (unspezifisch) stark positiv


Sind das die Werte, die Sie meinen?


Außerdem habe ich Ihre Ärzteliste mit meiner verglichen, bei Ihnen sind mehrere Ärzte vermerkt.(:-))


Neurologin Lorenz in Minden: Da habe ich am 16.01.13 den Termin,


weiterer einziger Neuro ist Dr. Peters in Bocholt: Die bieten erst ab Juni Termine... (:-()


Aber Erfolg beim Allgemeinmediziner Mahgary in Halle: 27.11.12 (:-)), dort sollen mehrere MS Patienten sein, dieser Arzt war übrigens nicht auf meiner Borreliose24-Liste vermerkt. Danke, XXXXX XXXXX habe ich Ihnen zu verdanken!


Die weiteren Behandlungsoptionen mit Interferonen / Biologicals oder Fingolimod und Cladribin sind soweit ich weiß, für den schubförmigen Verlauf, Fingolimod für schweren Verlauf, wozu ich nicht gezählt werde, lt. meiner Neurologin (MS Kompetenzcentrum) ist Fampyra das einzige für den chronisch progredienten Verlauf, wobei ich da schon Glück habe, daß ich bei den Voruntersuchungen nicht schon rausgeflogen bin, von wegen Krampfneigung usw. und dann sollen nur 30% von Fampyra profitieren, und ich gehöre zu den glücklichen 30%. Aber ich werde auf jeden Fall wegen der o.g. Media nachfragen. Ich hatte große Hoffnung auf Fumarsäure gesetzt, wobei meine Neuro das nicht für mich passend sieht.


Meine Neuro hat mir von einer MS-Studie eines Kollegen in Bielefeld erzählt, in die ich reinpassen könnte, genauere Infos wollte sie mir mailen, ist leider noch nicht passiert, frage ich nächste Woche nach. Sowas meinen Sie doch mit "nicht locker lassen", oder? Sonst weiß ich nicht weiter, habe schon alle Neuros im Umkreis durch, Heilpraktiker, denen ich früher immer unterstellt hatte, sie wären für ein Med.-Studium zu blöd, nun suche ich auch Hilfe bei denen. Da habe ich eine Horvi-Enzymtherapie gegen MS gestartet, die aber nach einem 1/2 Jahr hätte anschlagen müssen, hat sie aber nicht. Auch wieder ein Grund, an Borreliose zu denken... Außerdem habe ich einen kalten geschwollenen roten Fuß, den mein Hausarzt mit der nicht abgeführten Lymphe erklärt. Online habe ich zu Borreliose auch was mit geschwollenen roten Füßen gefunden... Die Schwellung kann ich mir mit der Lymphe wegen der schlechten Muskelarbeit erklären, aber die röte?

Experte:  Dr. Hamann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Guten Morgen,

Ihr Borrelien AK IgG ist negativ - das ist gut.
Ihr Borrelien AK IgM ist positiv - das muss weiter untersucht werden mit Immunoblot.
Der Immunoblot zeigte ABER keine Borrelien, NUR eine p41 Band. Diese p41 Bande wird sehr oft gesehen als Zeichen für eine bakterielle Infektion mit Flagellen-Bakterien, also begeißelte Bakterien, die ein bestimmtes Fortbewegungsmittel (Flagellen) besitzen. Dazu zählen Spirochäten, Salmonellen, aber auch Borellien.
Die p41 Bande sieht man nur sehr kurz nach der Infektion. In 6 Monaten wird dabvon nichts mehr zu sehen sein und der vermeintlich positive Borrelientiter wird unauffällig ausfallen, wenn nicht in der Zwischenzeit etwas neues hinzukommt.

Somit würde ich den obigen Befund nicht als Borreliose bezeichnen.

Das lassen sie sich am besten vor Ort vom Spezialisten bestätigen.

Gut der rote geschwollene Fuss, kann eine Abflussbehinderung des Blutes sein, also ein venöses Problem, doch dann wäre der Fuß eher warm, wegen dem vielen warmen Blut.
Nun ist ihr Fuß kalt? da kann ich leider ohne Untersuchung wenig dazu sagen. Möglich, dass es eine Prellung ist oder eine rheumatische Schwellung (man kann MS und Rheuma gleichzeitig haben), aber auch dann wäre eine solche Schwellung eher warm. Lassen sie es einmal bei einem Orthopäden untersuchen. Nichtabfließende Lymphe als Erklärung, hm könnte sein, muss man aber einmal untersuchen, eventuell hilft dann ein Kompressionsstrumpf und Lymphdrainage.

Nicht locker lassen bedeutet hier wirklich alle Mittel ausschöpfen und unermüdlich nachfragen, nicht nerven, aber zumindest zeigen, dass sie willens sind, sich nicht mit der Krankheit abzufinden.

OK, dann alles Gute für sie, gut, dass sie da einen Termin bekommen konnten!

Mit freundlichen Grüßen,
Ihre
Dr. K. Hamann
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Was anderes mal: Nun haben Sie soviel Zeit und vor allem auch Wissen an mich weitergegeben, da sind die anfänglich gezahlten €15,00 nicht okay. Was halten Sie für angemessen?


Lieben Dank und Gruß


Claudia

Experte:  Dr. Hamann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Liebe Claudia,
grundsätzlich möchte ich ihnen helfen. Ich freue mich über einen kleinen Bonus,aber auch, wenn sie die Frage einfach nur positiv bewerten, ist das in Ordnung für mich.
Ich wünsche Ihnen Alles Gute.

Falls irgendwann einmal wieder Fragen auftauchen, helfe ich ihnen gern weiter.

herzliche Grüße
Ihre
Dr. K. Hamann
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Etwas gibt es noch: Da ich mit der Horvi-Enzymtherapie keinen Erfolg hatte, hat der Heilpraktiker mir die Tel.-Nr. von einer Horvi Angestellten zur Abklärung gegeben. Die Fr. Lambertz ist gelernte Laborantin und empfahl viele Blutwerte testen zu lassen. Dabei fiel der erhöhte B12 Wert auf. Als Veganer habe ich immer viel B12 und Folsäure (neben B1 und B6, E usw.) eingenommen. Nun habe ich gelesen, daß ein erhöhter B12 Wert auch einen Mangel maskieren kann. Mein Hausarzt sagt ehrlich, weiß er nichts zu, ich soll die Neurologin fragen. Die sagt auch, kann sie nichts zu sagen, ich soll mir jemand anderes suchen. Die Horvi Fr. Lambertz ist auf meine Frage nicht eingegangen, hat mir einen neuen Horvi- Therapieplan geschickt. Mir fällt nur Hämatologe ein, aber eigentlich kümmern die sich doch um Krebserkrankte, oder? Welche Fachrichtung ist für mein B12-Problem die Richtige? Habe letzte Woche noch mal kontrollieren lassen, Folsäure ist wieder im Rahmen, B12 noch erhöht, will ich in einem 1/4 Jahr noch mal testen lassen. (Natürlich nehme ich jetzt kein B12 mehr zu mir.) Mein Hausarzt schimpft sowieso, daß ich zuviel ergänze, vor allem Vit E soll negativ sein. Habe ich aber auch noch nichts zu gefunden, haben Sie schon was davon gehört? Meine alte Hausärztin hat mir die zusätzlichen Vitamine, Mineralien, Omega 3 aufgrund der MS-Diagnose verschrieben, nu kauf ich sie mir selber, sprich kein Arzt hat Kontrolle über das, was ich alles in Tablettenform ergänze, wenn ich meinem Hausarzt was von Bioverfügbarkeit erzähle, rollt er mit den Augen, und überhaupt soll ich endlich die vegane Ernährung aufgeben und zunehmen. Bin 1,81, hatte die letzten 30 Jahre 70kg, seit der Kortison- Infusionstherapie 2010 abgenommen auf 50kg. Mein Mann lästert immer, die Berge, die ich esse, würde er nicht schaffen, gute 100kg, ja, ja... Dank glutenfreier veganer Schokolade habe ich wieder 10% zugelegt, bin jetzt bei 55kg und bin doch nicht in den Wechseljahren, wie der Frauenarzt meinte, nee, habe wieder meine Regel. Da ich ein Bein nur hinterher ziehe, muß das andere Bein das ganze Gewicht tragen, darum finde ich das geringere Gewicht eher als Erleichterung als Belastung. Die Neurologin findet schon, daß ich dünn bin, aber ermahnt mich nicht zur Gewichtszunahme. 55kg ist doch okay, oder?


LG


Claudia

Experte:  Dr. Hamann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Das Gewicht bei ihrer Größe halte ich ebenfalls für zu gering 60-65 Kg wären da schon besser, allein schon für die Abwehrkräfte und Reserven. Die ausschließlich vegane Ernährung sehe ich ebenfalls kritisch. Wichtig ist abwechslungsreich, ausgewogen, reichlich Flüssigkeit.

Den erhöhten B12 Wert sehe ich nicht kritisch. Ein zu niedrigerer Wert würde mich beunruhigen, wenn dabei dann das Blutbild verschlechtert wäre.
Erhöhte Werte haben keinen Krankheitswert. http://www.labor-werte.de/?details=Vitamin+B12+%28Cobalamin%29

Lassen sie den Wert einfach testen // kontrollieren.

Haben Sie dazu Fragen? Gern helfe ich Ihnen weiter.

Alles Gute und rasche Besserung!

Mit freundlichen Grüßen,

Dr. K. Hamann
Experte:  Dr. Hamann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo,

sie haben die Antwort gelesen, haben Sie dazu Fragen? Gern helfe ich Ihnen weiter.
Wenn Ihnen die Antwort geholfen hat, bitte ich um eine positive Bewertung, damit mich Ihr bezahltes Honorar auch erreicht.

Andernfalls stehe ich für weitere Fragen zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen,
Ihre
Dr. K. Hamann
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Liebe Dr. Hamann,


 


sorry für meine verspätete Reaktion. Vielen Dank für die vielen Infos.


 


Gestern hatten wir im Haus Probleme mit dem Netz, ich hatte gerade die Seite aufgerufen, schon war das Netz wieder weg, nach vielen Versuchen konnte ich endlich die Antwort lesen. Der Tag heute ging für unsere kranke Hündin drauf, heute Tierarztbesuch, morgen früh OP.


 


Wie mache ich das mit dem "Bonus"? Gibt es nochmal eine Weiterleitung zu Paypal beim Bewerten und Frage abschließen?


 


LG


 


Claudia

Experte:  Dr. Hamann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Oh, alles Gute für Ihre Hündin.
Wenn sie die Antwort positiv bewerten, werden sie gefragt, ob sie einen Bonsu zahlen möchten. Aber es ist mir wichtig, dass es ihnen bessre geht und ich etwas helfen konnte. wenn es also nicht klappt, keine Sorge.

Alles Gute für Sie und ihre Familie + Tiere.

Ihre
Kathrin Hamann
Dr. Hamann, Dr. med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 6667
Erfahrung: Fachärztin Allgemein und Innere Medizin
Dr. Hamann und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Liebe Kathrin,


 


vielen Dank!


 


Ist mir klar, aber es ist mir ein Bedürfnis, eine kleine Anerkennung zu leisten, viel habe ich nicht, reich werde ich als Rentner wohl auch nicht mehr (:-)) ...


 


Ihnen und Ihren Lieben wünsche ich auch alles Gute.


 


Liebe Grüße


 


Claudia

Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
funktioniert nicht, woran liegt es?

"Zurzeit" ? Später dann doch?

Wie machen andere es denn?

Kann man die anderen Optionen mehrfach hintereinander nutzen? 50% ist doch ein Scherz...

LG

Claudia




Zurück zu JustAnswer LLC





Fehlermeldung


Wir können Ihre Anfrage zurzeit leider nicht verarbeiten. Kehren Sie zu JustAnswer LLC zurück, und wählen Sie eine andere Option aus.













Zurück zu JustAnswer LLC






Zurzeit können wir Ihre Anfrage leider nicht verarbeiten. Kehren Sie zu JustAnswer LLC zurück und wählen sie eine andere Option aus.


 









Experte:  Dr. Hamann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Guten Morgen,

es hat gestern wohl Probleme gegeben, aber die positive Bewertung ist angekommen und auch der Bonus, für den ich mich extra bedanken möchte!

Vielen Dank und alles Gute.
Liebe Grüße
Ihre Kathrin Hamann
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Auch guten Morgen,


 


gern geschehen.


 


Problem: Lag tatsächlich an der Zeit, später klappte es...


 


Wir fahren gleich zum Tierarzt, ab morgen muß mein Mann wieder zur Arbeit, darum muß heute noch alles erledigt werden, incl. Überweisung zum Orthopäden abholen...(:-))


 


LG


 


Claudia

Experte:  Dr. Hamann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Alles Gute.
Sie können mir gern weiter schreiben, wenn Fragen sind, helfe ich gern (Nachfragen sind kostenlos).

Einen schönen Tag!
Ihre
Kathrin Hamann
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Hallo Kathrin,


 


unsere Hündin ist wieder fit zu Hause, man ist ja doch immer angespannt, aber alles okay...


 


Darf ich mal was privates fragen? Müssen Sie nicht drauf antworten, frage nur aus Interesse... Wie funktioniert das bei Ihnen? Mein verstorbener Freund war Frauenarzt und hatte eine Praxis übernommen, nun gut, inzwischen ist er bereits gute 8 Jahre tot, damals gab es diesen Service noch nicht... Ihre Patienten sind alle online, oder arbeiten Sie noch in einer Praxis oder Krankenhaus?


 


Habe heute übrigens auf meine Nachfrage hin, Info von meiner Neuro erhalten:


 


"Liebe Fr. Ruhe!
Leider klappt es mit der Studie nicht, weil ihr Gehen zu schlecht ist. Es können nur Patienten eingeschlossen werden, die noch besser und länger gehen können.
Schade, dass dies keine Alternative für Sie ist!
Viele Grüße
M. Bauer


Mechthild"


 


Somit ist die Option auch vom Tisch... Na, dann warten wir mal den Borreliose Spezialisten am Dienstag ab...


 


LG


 


Claudia

Experte:  Dr. Hamann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Guten Abend,

ich würde ihnen gern antworten, privates am besten via E-Mail. Schreiben sie mir einfach an meine E-Mail Adresse, die in meinem Profil hinterlegt ist.
Alles Gute und einen schönen Abend.

Viele Grüße
Kathrin Hamann

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Danke für die wachrüttelnde Antwort, die freundlich aber bestimmt angekommen ist. Das war nötig und sehr hilfreich. Danke! JustAnswer Kunde
< Zurück | Weiter >
  • Danke für die wachrüttelnde Antwort, die freundlich aber bestimmt angekommen ist. Das war nötig und sehr hilfreich. Danke! JustAnswer Kunde
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
  • Hervorragende und außerordentlich liebenswürdige Hilfe! Ich werde bei Bedarf bestimmt wieder auf JustAnswer zurückgreifen und bin sehr dankbar, dass es so etwas gibt! Dr. Gert Richter Verl
  • Danke für die schnelle Hilfe. Sehr schön, auch an einem Sonnabend ist jemand zu erreichen. Janine Gaus Bielfeld
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • Dr. Hamann

    Dr. Hamann

    Dr. med.

    Zufriedene Kunden:

    5786
    Fachärztin Allgemein und Innere Medizin
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/EX/experte123/2013-2-15_233445_Screenshot2013021109h29m07s.64x64.png Avatar von Dr. Hamann

    Dr. Hamann

    Dr. med.

    Zufriedene Kunden:

    5786
    Fachärztin Allgemein und Innere Medizin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/privatpraxis/2010-02-25_154001_JAnswer-A-Bild-2.jpg Avatar von Dr. A. Teubner

    Dr. A. Teubner

    Ärztin

    Zufriedene Kunden:

    1491
    35 Jahre Privatpraxis; Akupunktur, ganzheitl. Schmerztherapien, Naturheilverfahren
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/OR/Orthodocs/2012-2-12_211834_IMG6092a.64x64.jpg Avatar von Orthodoc

    Orthodoc

    Dr. med.

    Zufriedene Kunden:

    1125
    Orthopädie,Unfallchirurgie,Notfallmedizin, Allgemeinmedizin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/GY/Gynarzt/2012-4-11_15736_Dr.Schröter53.64x64.jpg Avatar von Dr. Schröter

    Dr. Schröter

    Facharzt

    Zufriedene Kunden:

    633
    Präventionsmedizin; Urogynäkologie
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/JA/JACUSTOMERdkll5w0l/2011-11-30_93212_HoffPraxis2.64x64.jpg Avatar von NetDoktor

    NetDoktor

    Facharzt

    Zufriedene Kunden:

    124
    Allgemeinmedizin Reisemedizin Verkehrsmedizin Suchtmedizin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/DR/Dr.Scheufele/dr.scheufele_avatar.64x64.jpg Avatar von Dr.Scheufele

    Dr.Scheufele

    Arzt

    Zufriedene Kunden:

    11324
    Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe, über 20-jährige Praxiserfahrung
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/HO/hoellering/2015-9-3_152044_x.64x64.jpg Avatar von Dr. Höllering

    Dr. Höllering

    Fachärztin

    Zufriedene Kunden:

    8989
    Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin