So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Hamann.
Dr. Hamann
Dr. Hamann, Dr. med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 6667
Erfahrung:  Fachärztin Allgemein und Innere Medizin
60343779
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Hamann ist jetzt online.

Hallo, ich habe ein halbes Jahr ciscutan eingenommen. wurde

Kundenfrage

Hallo, ich habe ein halbes Jahr ciscutan eingenommen. wurde mir wegen eher leichter Akne verschrieben. Erst im letzten Monat kam es zu psychischem Unwohlsein, Ängsten, Schweißausbrüchen( nachts ziehe ich mich zweimal um!). Mache mir schon Sorgen ob ich wohl etwas Schlimmeres haben könnte. Bin 41 Jahre alt, eine Frau, meine Blutwerte sind in Ordnung. Ich habe vor ca 2 Wochen mit dem Medikament aufgehört. Nachtschweiß und Achselschweiß ( allgemein vermehrtes Schwitzen) tagsüber sind immer noch da. Muskelschmerzen, teilweise Gelenksschmerzen und Ängste auch noch.
Ist es wirklich möglich, dass das immer noch am Ciscutan liegt?Wäre über eine Antwort dankbar.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. Hamann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Morgen,

ja diese Reaktion kommt nach dem Absetzen des Medikamentes sehr häufig vor. Ich denke nicht, dass sie sich Sorgen müssen.
Dennoch kann ich sie nicht untersuXXXXX, XXXXXhalb ich ihnen bei zunehmenden Beschwerden zu einer Untersuchung bei ihrem Hausarzt raten möchte.
Aber grundsätzlich sollten diese Bescgwerden noch in dieser Woche deutlich besser werden und bis in 14 Tagen ganz verschwinden.

Haben Sie dazu Fragen? Gern helfe ich Ihnen weiter.

Alles Gute und rasche Besserung!

Mit freundlichen Grüßen,

Dr. K. Hamann
Dr. Hamann und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.


Vielen Dank, XXXXX XXXXX mich, da ich drei kleine Kinder habe und der nächtliche Schweiß mir echte Sorgen macht. Gehe schon ins Bett und habe Angst, dass ich wieder so sehr schwitze. Denke, der Nachtschweiß ist auch psychisch bedingt, denn ich kann diese Gedanken zur Zeit nicht loslassen ( habe Angst, dass ich hoffentlich nichts Schlimmeres hab). Oder könnte ich mit 41 Jahren auch schon im Wechsel sein?


Vielen Dank XXXXX XXXXX Grüße


Barbara

Experte:  Dr. Hamann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Es ist sehr unwahrscheinlich, dass sie mit 41 Jahren schon im Wechsel sind. Das ist sehr selten, kann natürlich durch eine Untersuchung der Hormone bei ihrer Frauenärztin abgeklärzt werden.
Ich glaube nicht, dass sie etwas Schlimmes haben. Vielmehr sehe ich einen Zusammenhang mit dem Absetzen des Isotretinoins.

Eine Blutuntersuchung kann auch zeigen, ob sie eine Schilddrüsenfehlfunktion haben, die ebenfalls zu innerer Unruhe, Nachtschweiß, NAgst, Schlaf- und Konzentrationsstörung führen kann. Dies kann alles bei ihrem Hausarzt, besser jedoch bei ihrer Frauenärztin erfolgen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.


Vielen Dank,


meine Schilddrüsenwerte habe ich schon untersuchen lassen, es ist alles in Ordnung.


Wahrscheinlich sollte ich einfach meinen Kopf wieder frei von diesen Gedanken kriegen. Bin sonst eigentlich kein negativ denkender Mensch.


 


 

Experte:  Dr. Hamann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ja, das wird ihnen vermutlich deutliche Erleichterung bringen.