So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Höllering.
Dr. Höllering
Dr. Höllering, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 24005
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Höllering ist jetzt online.

Bei mir ist Lichen an der mundschleimhaut und im Genitalbereich

Kundenfrage

Bei mir ist Lichen an der mundschleimhaut und im Genitalbereich festgestellt worden, nachdem ich mich 10 Jahre damit gequält habe.IIm Mund ist es momentan besser, weil ich Cortison genommen habe. Aber im Genitalbereich flammt es immer wieder auf. Kann es sein, daß auch die Harnröhre betroffen sein könnte?
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. Höllering hat geantwortet vor 4 Jahren.
Guten Tag,

tatsächlich kann ein Lichen auch die Harnröhre betreffen, leider. Eine Spiegelung gibt Aufschluss, un dist sinnvoll, wenn Sie die Beschwerden ind er Harnröhre verorten können. NAtürlich sollte alternativ auch an Harnwegsinfekte oder Chlamydien gedacht werden.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Dank für die Antwort. bei der letzten untersuchung beim Urologen, der allerdings"nichts über Lichen wußte", wurde ein Geschwür in der Harnröhre durchstoßen, was sehr schmerzte. danach konnte ich aber wieder normal Wasser lassen, was vorher kaum noch ging. Es dauerte ca 5 Minuten, bis die Blase entleert war, was aber nicht immer der Fall war. Welche Medikation würden Sie denn vorschlagen?

Experte:  Dr. Höllering hat geantwortet vor 4 Jahren.
Guten Abend,

Ein "Geschwür" sollte immer per Probeentnahme untersucht werden, um keine bösartige Veränderung zu übersehen! Ist das geschehen, wird man wahrscheinlich mit Kortisonsalben oder örtlichen Injektionen behandeln. Das kann aber nur der behandelnde Arzt entscheiden, weil die Therapie sehr vom Befund abhängt.
Experte:  Dr. Höllering hat geantwortet vor 4 Jahren.
Guten Abend,

Ich habe Ihnen zügig und fachgerecht geantwortet, und Sie haben meine Antworten gelesen. Falls Sie noch eine Nachfrage haben, stellen Sie sie gern! Falls nicht, wäre es nett, wenn Sie mit einer freundlichen Bewertung nun dafür sorgen würden, dass das von Ihnen gezahlte Honorar mich auch erreicht.

Herzlichen Dank und einen schönen Abend!

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin