So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Berghem.
Dr. Berghem
Dr. Berghem, Facharzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 559
Erfahrung:  Facharzt für Kinderheilkunde, 17 Jahre Erfahrung in stationärer psychosomatischer Rehabilitation Erwachsene und Kinder, Allergologe, Naturheilverfahren
65728183
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Berghem ist jetzt online.

Hallo, ich war am Montag beim Hausarzt, weil ich Magenschmerzen

Kundenfrage

Hallo,
ich war am Montag beim Hausarzt, weil ich Magenschmerzen habe. Ich leide seid ca. 5 Jahren unter der Refluxkrankheit und nehme seit ca. 2 Jahren Parntopazol. Und hab seit ca. 10 Tagen einen aufgebäten Bauch und schmerzen - er sagte ich solle 3 Tage - eine morgens und abends nehmen - da war es besser... aber jetzt ist es wie vorher. Den Termin für die Magenspiegelung hab ich erst am Mittwoch. Frage - eine Idee was das sein kann?
Magengeschwür oder Magenkrebs - an Magenschleimhautentzündung glauch ich nicht dran.
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. Berghem hat geantwortet vor 4 Jahren.

Sehr geehrter Fragesteller,

Ein Magenkrebs würde sich eher langsamer und eher mit raschem Gewichtsverlust bemerkbar machen. Die Beschwerden einer Magenschleimhautentzündung oder eines Magengeschwürs sind sehr ähnlich und könnten durchaus passen. Es käme auch eine Entzündung des Zwölffingerdarms in Frage (das kann man alles in einer Magenspiegelung feststellen). Auch eine Funktionsstörung der Leber oder der Bauchspeicheldrüse könnte das sein (eher unwahrscheinlich, das würde man in einer Blutuntersuchung nachweisen).

Ich würde Ihnen empfehlen, die Untersuchung am Mittwoch machen zu lassen und bis dahin 2 x 1 Tablette zu nehmen.

Ich hoffe, meine Antwort hilft Ihnen ein wenig weiter. Wenn Sie noch Fragen hierzu haben oder sich aus meiner Antwort neue Fragen ergeben haben, zögern sie bitte nicht, dies zu schreiben, ich antworte gerne weiter.

Ich drücke Ihnen die Daumen, alles Gute und herzliche Grüße

Dr. Stefan Berghem



Rechtlicher Hinweis: Auf diesem Weg kann man natürlich keine genauen
Diagnosen stellenden, dazu müsste man den Patienten und die gesundheitliche
Vorgeschichte genau kennen lernen. So ist auch eine gute Therapieempfehlung
natürlich wesentlich besser durch den behandelnden Arzt möglich. Bitte wenden
Sie sich für weitere Diagnostik und Therapie bitte an ihren behandelnden Arzt.




eine Bitte: sollten Sie mit meiner Antwort nicht zufrieden sein,
seien Sie doch bitte so nett, mir das zu schreiben und auch gerne rückzufragen.
Schließlich habe ich mir für Sie Mühe gemacht und eine negative Bewertung fände
ich unfair.
Sollten Sie meine Antwort völlig unpassend finden, bitte
schreiben Sie das, ich gebe die Frage dann gerne wieder für andere Experten
frei, das geht aber nur, wenn Sie meine Antwort noch nicht bewertet haben.

Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Der Druck im Bauch ist im Sitzen am größten. Da merk ich den Schmerz im Bauch. Meine letzte Magenspielgung ist leider schon 5 Jahre her.. Wie lange brauch der Krebs sich breit zu machen? Gewichtsverlust hab ich erst seit Montag - aber weil ich nicht weiß was ich essen soll. Und heute hab ich was gegesen und es war mir eher schlechter als besser. Erst als ich 2 Stunden später einen Tee getrunken habe ging es etwas besser..Kann es auch mit der Schilddrüse zusammen hängen - seit Juli


nehme ich L-thyroxin henning 50...

Experte:  Dr. Berghem hat geantwortet vor 4 Jahren.

Nein, eine Schilddrüsenproblematik wirkt sich nicht so aus.

Magenkrebs kann sich durchaus in 6 Monaten entwickeln, aber wie gesagt, die Syptome wären eher anders.

Schmerzen nach dem Essen sprechen eher für ein Magengeschwür oder eine Magenschleimhaut.

Tee ist sicher gut, Essen könnten Sie leicht Verdauliches wie Geflügelfleisch, Reis, Haferflocken. Sie sollten mindestens 30 ml Flüssigkeit pro Kilogramm Körpergewicht trinken (natürlich eher kein Alkohol oder Kaffee).

Experte:  Dr. Berghem hat geantwortet vor 4 Jahren.

Sehr geehrter Fragesteller,
Meine Antwort haben sie gelesen - haben Sie noch Fragen? Wenn Sie noch mehr Erklärungen wünschen oder sich aus meiner Antwort neue Fragen ergeben haben, zögern Sie bitte nicht, dies zu schreiben. Gerne gebe ich weitere Antworten. Falls Ihre Frage bereits beantwortet habe, bewerten Sie doch bitte meine Antwort, damit ich mein Honorar erhalten kann.

Vielen Dank

Dr. Stefan Berghem

Experte:  Dr. Berghem hat geantwortet vor 4 Jahren.

Sicher haben Sie übersehen, dass das Prinzip bei justanswer ist, dass die
Experten nach der Antwort durch eine positive Bewertung des Kunden für ihre
Bemühungen bezahlt werden, wenn die Frage auch wirklich beantwortet wurde.

Wenn Sie der Ansicht sind, dass Ihre Frage noch nicht umfassend beantwortet wurde, fragen Sie doch bitte nach, andernfalls seien Sie doch bitte so freundlich, die Antwort zu bewerten.
Herzlichen Dank

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin