So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Hamann.
Dr. Hamann
Dr. Hamann, Dr. med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 6667
Erfahrung:  Fachärztin Allgemein und Innere Medizin
60343779
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Hamann ist jetzt online.

Mein bisheriges Krankheitsbild: Perioden von Bauchschmerzen,

Kundenfrage

Mein bisheriges Krankheitsbild: Perioden von Bauchschmerzen, partielle Obstruction, Gewichtsverlust, monatelanges Nicht-essen-wollen, weil es mehr Schmerzen verursacht, harter Stuhlgang in erbsen- bis walnussgroesse,etc. wechseln sich ab mit Perioden von Beschwerdelosigkeit.
Diagnose: Adhaesionen im Oberbauch resultierend von einer Gallenblasenop., sehr langer DDarm mit mehrfacher Schlingenbildung, nach hinten geklapptes Caecum unterhalb der Gallenblase(wo sie mal war).

Wird das zwangslaufig zur Operation, Colectomy, fuehren, oder gibt es Alternativen?

Was raten Sie?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. Hamann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Tag,

Anhand ihrer Schilderung kann neben den Adhäsionen und dem langen Darm durchaus auch eine andere Ursache stecken:
-Problem der Bauchspeicheldrüse
-mikroskopische Kolitis
-chronisch entzündliche Darmerkrankung
-...

Haben sie bereits eine Koloskopie machen lassen? Was ist dabei heraus gekommen?
Nehmen sie irgendwelche Medikamente ein?

Wurde auch eine Stuhluntersuchung gemacht?

Gern helfe ich ihnen weiter.


Mit freundlichen Grüßen,

Dr. K. Hamann
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Danke!

 

Meine letzte Koloskopie war ca.2005, dabei ist man wegen Schmerzen und Schlingenbildung nicht weit vorgekommen.

Letzte Woche war ich beim Gastroenterologen in Stuttgart. Auch er hat von einer weiteren Koloskopie abgeraten.

 

Es ist mehrmals der Stuhl auf Blut hin untersucht worden, ausser 1x ohne Befund..

 

Ich nehme z.Zt. nur Produkte von Weleda ein, chamomila cupra, Carbo betulae und Pulvis stomachicus cum belladonna.

 

Ich hoffe, das beantwortet Ihre Fragen.

 

 

Experte:  Dr. Hamann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Vielen Dank für ihre Ergänzung.

Ich halte folgende Untersuchungen für ratsam. Das kann der Hausarzt aber auch der Gastroenterologe machen:

-Blutuntersuchung: Lipase und Amylase (testet die Bauchspeicheldrüse), Leberwerte, Gallenwerte, Entzündungsparameter

-wenn von der Koloskopie abgeraten wurde (mglw. wegen der Briden/Verwachsungen), kann auch eine virtuelle Koloskopie beim Radiologen erfolgen.

-auch eine Rektoskopie (kleine Darmspiegelung) kann hilfreich sein, um die Darmschleimhaut zu beurteilen.

-Stuhluntersuchung auf pathogene Keime, nicht nur Blut

-Untersuchung auf Lebensmittelunverträglichkeit

Je nach Befund kann dann eine gezielte Behandlung erfolgen.
Auch mit einer kurzzeitigen Kortisontherapie kann ein Erfolg gelingen, wenn in den Untersuchungen nichts gefunden wird.

Reichlich trinken und immer auf einen weichen Stuhlgang achten, reichlich Bewegung: das fördert die Darmbewegung und den Transport des Nahrungsbreis.

Haben Sie dazu Fragen? Gern helfe ich Ihnen weiter.

Alles Gute und rasche Besserung!

Mit freundlichen Grüßen,

Dr. K. Hamann