So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Orthodoc.
Orthodoc
Orthodoc, Dr. med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 2968
Erfahrung:  Orthopädie,Unfallchirurgie,Notfallmedizin, Allgemeinmedizin
47193624
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Orthodoc ist jetzt online.

Hallo, ich bin als Reisender im Westen Yucatans (Mexico) unterwegs.

Kundenfrage

Hallo, ich bin als Reisender im Westen Yucatans (Mexico) unterwegs. Ich habe gestern auf meinem Fußrücken einen Insektenstich, trotz Insektenschutz für die Haut und Moskitonetz festgestellt. Der Insektenstich hat einen Durchmesser von ca. 1 cm, ist gerötet und juckt bei Berührung, aber sonst keine Probleme. Ich habe Stand by Tabletten gegen Malaria dabei, sollte ich diese einnehmen, oder was sollte ich tun? Mit freundlichen Grüßen

Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Orthodoc hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Herr Lenk

Das Risiko ist in Yukatan laut Robert Koch Institut gering einzuschätzen. "Malariafrei: große Städte, Yucatan und wichtige archäologische Stätten". Daher würde ich mir zuerst keine grösseren Sorgen machen und das Standbymittel haben Sie ja dabei.
Bitte den Insektenstich gut desinfizieren und vor einer oberflächlichen Entzündung schützen durch ev, Abdecken mit einer Kompresse.
Die Standbyprophylaxe sollten Sie beginnen wenn: Fieberschübe verbunden mit grippeähnlichen Symptomen und ev. Durchfall auftreten sollte. Dies sind die ersten Anzeichen einer Malariainfektion.
Auch Denguefieber kann über einem Mückenstich übertragen werden und man sieht dies immer häufiger als Reisesouvenir. Dies macht sich mit ähnlichen Symptomen bemerkbar, eventuell können noch starke Muskel- und Knochenschmerzen hinzu kommen.
Bis jetzt heisst es also: Urlaub weiter geniessen und abwarten (sich nicht allzu grosse Sorgen machen) ob Symptome auftreten. Versuchen Sie ebenfalls Ihren Mückenschutz zu optimieren, damit Sie keine weiteren Stiche bekommen.
Wünsche Ihnen noch einen schönen Urlaub!
Experte:  Orthodoc hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo

Sie haben die Antwort gelesen, aber noch keine Bewertung abgegeben. Kann ich Ihnen noch weitere Fragen beantworten oder bestehen Unklarheiten? Wenn nicht, bitte ich Sie, die Antwort positiv (Toller Service, Informativ und hilfreich oder Frage beantwortet) zu bewerten, da dies dem Prinzip von JustAnswer entspricht.

Mit bestem Dank und freundlichen Grüssen