So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Moderator.
Moderator
Moderator, Moderator
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 29
Erfahrung:  Moderator
34951060
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Moderator ist jetzt online.

Hallo, ich habe den Nouvaring abgestzt, weil ich davon Stimmungsschwankungen

Kundenfrage

Hallo,
ich habe den Nouvaring abgestzt, weil ich davon Stimmungsschwankungen und einen Verlust der Libido erlitt zumal er manchmal beim Geschlechtsverkehr auch weh tat. Dies meines Erachtens nach auch recht massiv (Stimmungsschwankungen+verminderte Lust).
Entsprechen fühlte ich mich anfangs richtig gut das Ding meine Tage kahmen auch zunächst recht pünktlich (1)! meine zweite Blutung kahm wenige Tage zu spät, dauerte allerdings ungewöhnlich lange (11 Tage) jetzt hätte ich seit dem 19. eigentlich meine Tage bekommen müssen.... zudem habe ich manchmal ein zihen im Unterleib Haarausfall und "Schlafstöhrungen" bekommen. das heißt Nachts liege ich manchmal wach und fühle mich dann am nächsten Tag aber meist nicht schlapp! Ich habe einen Schwangerschaftstest (aus der Drogerie ) gemacht und der war GOTT sei dank negativ!!! Meine Frage jetzt ist ... ist das normal... vergeht das oder sollte ich mich hinsichtlich Züsten oder ähnlichen untersuchen lassen und wie sicher ist so ein Test bzw. stimmen diese 99%? und kann man hier von normalen Nebenwirkungen sprechen???
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo,

nach dem Absetzen hormoneller Verhütungsmittel rechnet man mit einer hormonellen Umstellungsphase von 3-4 Monaten, in der es häufig zu solchen Symptomen kommt, von daher sollten Sie zunächst den weiteren Verlauf abwarten. Die handelsüblichen Tests reagieren ab dem Zeitpunkt der zu erwartenden Blutung sehr zuverlässig, sodass Sie eine Schwangerschaft ausschliessen können. Wenn die Blutung innerhalb einer weiteren Woche nicht eintritt, würde ich eine Kontrolle durch den Frauenarzt empfehlen, je nach Befund kann er diese dann medikamentös auslösen.
Längerfristig kann die Einnahme eines Mönchspfefferpräparates (z.B. Agnucaston, rezeptfrei in der Apotheke) zur Zyklusregulierung beitragen.

Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin