So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Ortho-Doc Nowi.
Ortho-Doc Nowi
Ortho-Doc Nowi, Dr. med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 2126
Erfahrung:  Arzt f. Orthopädie, 36 J. Praxis; Unfallchir., Sportmed.,
48582017
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Ortho-Doc Nowi ist jetzt online.

Beim Aufwachen heute morgen und Drehen des Kopfes starkes Schwindelgefühl

Kundenfrage

Beim Aufwachen heute morgen und Drehen des Kopfes starkes Schwindelgefühl beim Aufstehen sofort weg, konnte es durch starkes Hochziehen der Schulter auslösen.

Ich habe das 1-2 Mal im Jahr am nächsten Tag ist alles weg, aber die Angst vor wiederkommen steigt. Ich bin nervlich shehr angespannt und ziehe meine Schulter ständig hoch

Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Ortho-Doc Nowi hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,
ich bin Orthopäde und möchte Ihre Frage gerne beantworten:

Die Orientierung im Raum erfolgt über die Augen, das Gleichgewichtsorgan im Innenohr und über Muskelspindeln der Nackenmuskulatur. Es kann daher sein, dass allein durch die Nackenmuskelverspannungen Schwindel ausgelöst wird.

Zur Lockerung der Nackenmuskulatur sind daher Dehnübungen (Stretching) erforderlich. Anleitungen finden Sie im Buchhandel in jeder guten Buchhandlung. Massagen und Heißluft für die Nackenmuskulatur sind ebenfalls hilfreich.

Entspannen Sie sich und lassen Sie im Sitzen täglich für 3 Minuten den Kopf richtig hängen! Das dehnt ebenfalls die Nackenmuskulatur.

Außerdem sollte ein Neurologe die Durchblutung der Arteria vertebralis (an der Halswirbelsäule) und der Halsschlagader (a.carotis) mit dem Dopplersonograf messen, da die diese das Gleichgewichtsorgan bzw. das Gehirn mit Sauerstoff versorgen. Durchblutungsstörungen dieser Arterien können zu Schwindel und sogar zum Schlaganfall führen.

An Medikamenten kann der Neurologe oder Orthopäde Ihnen ein sog. "Muskelrelaxans" verordnen, z.B. Tetrazepam 50 mg (Nebenwirkungen beachten, z.B. Fahruntüchtigkeit, Reaktionsvermögen, Allergie u.s.w.)

Ich wünsche Ihnen gute Besserung
Gerne beantworte ich noch offene Fragen, ansonsten bitte ich um eine positive Bewertung zur Honorierung.
----------------
Rechtlicher Hinweis:
Diese Information kann nicht die Konsultation beim Arzt vor Ort ersetzen. Eine Haftung ist daher ausgeschlossen.

Experte:  Ortho-Doc Nowi hat geantwortet vor 4 Jahren.
Haben Sie noch offene Fragen, die ich gerne beantworte? Wenn nicht, bitte die Antwort mit einer positiven Bewertung zu honorieren, wie in den AGB von Justanswer vorgesehen.