So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Orthodoc.
Orthodoc
Orthodoc, Dr. med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 2968
Erfahrung:  Orthopädie,Unfallchirurgie,Notfallmedizin, Allgemeinmedizin
47193624
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Orthodoc ist jetzt online.

2007 wurden Neuroforamentosen bei C5/C6/C7 und jew. kleine

Kundenfrage

2007 wurden Neuroforamentosen bei C5/C6/C7 und jew. kleine Diskusprolapse kaudal festestellt, rechts (1,4cmx0,55cm)grösser als links. erklärt wurde dies mit ungleichgewicht des oberkörpers durch brustabnahme in 2005. damals waren massive genickschmerzen die indikation zur mrt. nach brustrekonstruktion (lat.dorsi) bald keine beschwerden bei hws mehr, dort keine behandlung. im juli 2012 schmerz von schulter bis ellenbogen, aber links! 6 wochen voltaren dann besserung. bald danach ameisenkribbeln, "eingeschlafener arm", "kaltes britzeln", leichte taubheit derzeit je nach kopfneigung nach links od nicht. lohnt es sich, wieder abzuwarten und bessert sich die sache evtl. mit kopfkissenverzicht oä? mrt am 06.11., zuweisung schon mit vermerk "chir. ind.". wenn op nötig, wie lange heilungsverlauf? wie verläuft der eingriff?


 


änderung ad bisherig unternommen: beschwerden im LINKEN arm, nicht im rechten. sorry.

Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Orthodoc hat geantwortet vor 5 Jahren.
Liebe PatientinAuf jeden Fall würde eine neurologische Untersuchung Sinn machen, um festzustellen ob auch ein Kraftverlust der betroffenen Muskulatur auftritt. Auch ein aktuelles MRT mach Sinn. Beim Nachweis von Muskelschwächen wäre ein OP ratsam. Dabei werden die Neuroforamina erweitert, so dass der Druck auf die Nervenwurzeln abnimmt und diese die Signale wieder einwandfrei übertragen können. Wenn auch ein Bandscheibenvorfall vorliegt, wird dieser mit entfernt. Je nach Untersuchung (ob eine Instabilität mit Wirbelgleiten oder nach Entfernung einer Bandscheiben vorliegt) muss auch eine Stabilisierung mit Platten und Schrauben erfolgen und die Wirbel werden fusioniert (sollen zusammenwachsen).Sie werden ungefähr 5-10 Tage im Krankenhaus sein und dort schon mit der Physiotherapie anfangen. Der Heilungsverlauf wird 2-3 Monate gehen.Wenn keine Muskelschwächen vorliegen, kann man weiter konservativ mit Physiotherapie, schmerz- und entzündungshemmenden Medikamente, ev. Akupunktur und Infiltrationen therapieren.
Experte:  Orthodoc hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo

Sie haben die Antwort gelesen, aber noch keine Bewertung abgegeben. Kann ich Ihnen noch weitere Fragen beantworten oder bestehen Unklarheiten? Wenn nicht, bitte ich Sie, die Antwort positiv (Toller Service, Informativ und hilfreich oder Frage beantwortet) zu bewerten, da dies dem Prinzip von JustAnswer entspricht.

Mit bestem Dank und freundlichen Grüssen