So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 20453
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe, über 20-jährige Praxiserfahrung
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Habe einen Schmerzenden Knoten in der Schilddrüse. Ultraschalluntersuchung

Kundenfrage

Habe einen Schmerzenden Knoten in der Schilddrüse. Ultraschalluntersuchung ergab einen nicht klar abgerenzten Knoten mit Verkalkungen und stärkerer Durchblutung. Punktion ergab kein eindeutiges Ergebnis soll daher noch einmal wiederholt werden. Lese im Internet viel von Knoten aber nie das sie von sich aus auch weh tun können. Meiner ist von aussen nicht sichtbar aber bei Berührung scherzhaft und inzwischen auch bein Schlucken. Muss er daher eh operiert werden??
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

wenn in diesem Fall Schmerzen auftreten, ist von einer entzündlichen Ursache (Thyreoiditis) auszugehen. Zur sicheren Diagnose würde ich dabei zusätzlich zu dem genannten Ultraschall und der Punktion zu einer Blutuntersuchung zur weiteren Abklärung raten. Je nach dem Befund und dem Ergebnis der erneuten Punktion kann dann entschieden werden, ob eine konservative Behandlung ausreicht, oder das operative Vorgehen notwendig ist.

Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.


Blutwerte betreffend Schilddrüse waren alle normal, Entzündungswerte ebenfalls im Normalbereich. Aber der Knoten ist bei Berührung von aussen - zum Beispiel beim Abtasten bzw. Eincremen schmerhaft und druckempfindlich.

Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

in dem Fall würde ich nach genauer Diagnosestellung durch die Punktion doch zur Operation raten.

MfG,
Dr. N. Scheufele
Dr.Scheufele und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 5 Jahren.
Die vermehrte Durchblutung und die Schmerzen würden eigentlich schon eher für eine Entzündung sprechen. Wenn diese durch die Blutuntersuchung ausgeschlossen wurde, kann aber je nach Position des Knotens auch die Affektion eines naheliegenden Nervs die Beschwerden verursachen. Die operative Entfernung wäre dann die richtige Konsequenz.

MfG,
Dr. N. Scheufele
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte Patientin,

da Sie meine Antwort auf Ihre Frage gelesen, aber noch nicht bewertet haben, bitte ich Sie, mir mitzuteilen, ob Sie weitere Informationen wünschen, oder ob noch Unklarheiten bestehen. Prinzip von justAnswer ist, die Arbeit der Experten durch positive Bewertung zu honorieren, wenn die Antwort zufriedenstellend war. Vielen Dank.

MfG,
Dr. N. Scheufele
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Guten Tag Herr Scheufle,


 


konnte nicht früher bewerten, da ich keinen Zugriff auf diese Seite bekam. Der Server blieb immer hängen. Es haben sich bei der zweiten Punktion entzündliche Zellen gefunden. Alles weitere wir der Hausarzt mir mitteilen, dieser ist jedoch z. Zt. in den Ferien.


MFG


S.Bohler

Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo Frau Bohler,

vielen Dank für Ihre Bewertung.

Das bestätigt dann ja doch eine plausible, entzündliche Ursache des Problems, das sich dann sicher durch entsprechende Therapie lösen lassen wird.
Alles Gute für Sie.

MfG,
Dr. N. Scheufele