So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. A. Teubner.
Dr. A. Teubner
Dr. A. Teubner, Ärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 3331
Erfahrung:  35 Jahre Privatpraxis; Akupunktur, ganzheitl. Schmerztherapien, Naturheilverfahren
31261372
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. A. Teubner ist jetzt online.

Guten Abend Meine Tochter (19) hat seit dem 1. Lebenstag

Kundenfrage

Guten Abend
Meine Tochter (19) hat seit dem 1. Lebenstag eine tiefe narbe an der linken Pobacke verursacht durch ein Medikament das sie nicht vertragen hat. Welche Möglichkeiten zum abdecken, aufüllen oder andere Behandlungen gibt es?
Mit freundlichen Grüßen
Christine B.
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. A. Teubner hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo und guten Tag,

ich schlage Ihnen vor, einen plastischen Chirurgen auf zu suchen. Der kann -nachdem er den Substanzdefekt genau begutachtet hat- Ihnen ganauestens sagen, was am besten zu tun ist.
Eines ist klar,dass Sie mit Narbensalben nicht weiterkommen können.
Es gilt, wie Sie schon sagen, den Substanzverlust aufzufüllen, wahrscheinlich mit körpereigenem (Fett) Gewebe. Genaueres ist ohne Inspektion nicht zu sagen, insb., ob tatsächlich eine Auffüllung (Implantation) notwendig sein wird, oder ob der Gewebsdefekt anders gedeckt werden kann, z.B. durch Zusammenziehung des umliegenden Gewebes.

Leider auf die Ferne keine erschöpfenden Empfehlung möglich.

Alles Gute Ihnen und Ihrer Tochter!
Dr. A. Teubner und 2 weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.


Guten Tag


 


Danke für die Antwort. Wollte nur eine zweite Meinung.


Unser Arzt sagte dasselbe.


Mit freundlichen Grüßen Christine Bischof


 

Experte:  Dr. A. Teubner hat geantwortet vor 4 Jahren.
Gerne und vielen Dank für die zügige Bewertung
mit besten Grüßen

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin