So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Hamann.
Dr. Hamann
Dr. Hamann, Dr. med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 6667
Erfahrung:  Fachärztin Allgemein und Innere Medizin
60343779
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Hamann ist jetzt online.

Guten Tag, bei der Amyothrophen Lateralsklerose werden ja auch

Kundenfrage

Guten Tag, bei der Amyothrophen Lateralsklerose werden ja auch die senso-motorischen Nerven des peripheren Nervensystems zerstört. Kann ich daher als Anfangssymptom eine gedämpfte Wahrnehmung von Schmerzen und auch Berührung haben ? Ich meine mein Herzschlag ist etwas gedämpfter zu spüren, durch die Hormoneinnahme für meine Schilddrüsenerkrankung spüre ich das sog. Anfluten nicht mehr, wenn meine Hände "einschlafen" spüre ich auch dieses abgedämpft, bzw. anders als "früher". Vielen Dank XXXXX XXXXX Antwort.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. Hamann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Tag,

es ist durchaus möglich, das man Schmerzen gedämpft wahrnimmt und auch Berührungen wesentlich weniger spürt, als ohne diese Erkrankung.
Doch muss das nicht auf eine ALS hindeuten und kann ein Zeichen für eine Polyneuropathie sein, Mangel an Vitamin B, Eisenmangel, Anämie, Stoffwechselstörung wie Diabetes und einige seltenere Erkrankungen.

Wenn neurologisch kein Hinweis für eine ALS gefunden wurde, dann brauchen sie sich diesbezüglich keine Sorgen zu machen.

Haben Sie dazu Fragen? Gern helfe ich Ihnen weiter.

Mit freundlichen Grüßen,

Dr. K. Hamann
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Das dachte ich mir fast.


Polyneuropathie ?? von was sollte ich das haben.


Kein Mangel, kein Diabetes. Seltene Erkrankungen ?


 


Neurologisch wurde viel Blut abgenommen, Lumbalpunktion, Reflexe getestet, Nervenleitgeschwindigkeit und EMG. Lt. Ärzten alles ok., bis auf unklare Beschwerden.


 


Meine Beschwerden, angefangen mit "Muskelkater" ohne Schmerzen in beiden Unterarmen und "kratzendes Gefühl" an beiden Handrücken. Dies war dann über die Zeit immer "gedämpfter" zu spüren. Spannungsgefühl am Fussrücken, kleine Zuckungen an den Waden (seit 8 Wochen fast ständig) und auch Zuckungen ab und zu an den Fingern, am Rücken und auch mein Unterkiefer zuckt manchmal.


 


Nachtschweiss, manchmal fühle ich an den Oberschenkeln und am rechten Oberarm ein unangenehmes "leichtes, heisskaltes Gefühl" wahr.


 


Gestern morgen wachte ich mit "eingeschlafenen" Handrücken links auf und mein Oberarm bis zur Schulter rechts war auch "eingeschlafen" nun kenne ich das Prickeln und unangenehme Gefühl mit manchmal leichtem Schmerz beim "aufwachen" von "früher" noch und jetzt ist es halt "abgeschächt und komisch zu spüren.


 


Das gleich wenn ich meine Finger massiere, emien Gesicht wasche und eincreme oder mein Mann meinen Nacken massiert. Es ist alles nur oberflächlich gefühlt und dringt weiter ein.


 


Dazu habe ich seit 8 Wochen ein ziehendes "Nervgefühl" im zweiten Zeh rechts und unter beiden Fusssohlen ist auch etwas anders.


 


 


 

Experte:  Dr. Hamann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Das wäre mit einer Polyneuropathie vereinbar. Kann aber auch bei multipler Sklerose auftreten, doch sie wurden gut untersucht.
Nehmen sie derzeit irgendwelche Medikamente, Rauchen sie?
Trinken sie Alkohol?

Haben sie die Blutwerte?
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Polyneuropathie sollte woher kommen ? NLG war ja auch ok.
MS wurde ja auf Grund der Lumbalpunktion ausgeschlossen.


 


Nur L-Thyroxin 100, kene Zigaretten, kein Alkohol


 


Blutwerte liegen mir nicht vor. Sind vom Krankenhaus nicht mitgeschickt worden. Aber es soll ja alles ok sein.

Experte:  Dr. Hamann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Polyneuropathie kann erworben werden. Dabei handelt es sich um eine Stoffwechselstörung der Nerven
-oft bei Vitamin B Mangel
-Eisenmangel
-Leberstörungen
-Medikamententoxisch
-Diabetes
aber auch durch eine Schilddrüsenunterfunktion kann so etwas kommen. Dann sollte es mit dem L-Thyrox nach und nach besser werden.

Eine Infektion oder Reaktivierung einer EBV-Infektion ist auch denkbar. Das kann im Blut gezielt untersucht werden.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Die Stoffwechselstörung würde ja auch im Blut festgestellt worden sein.


Ich bin mit meiner Schilddrüse (Hashimoto) bestens eingestellt.


 


Ich denke eine EBV-Infektion wurde bestimmt im Blut vom Krankenhaus getestet. Könnte ich aber nachfragen. Meine Symptome passen aber auch nicht zu der EBV-Infektion, soweit ich das gelesen haben.

Experte:  Dr. Hamann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Eine Nervenstoffwechselstörung kann man durch eine Gewebeprobe erkennen, nicht unbedingt am Blut sehen. Da aber ein EMG und ENG gemacht wurde, welches unauffällig war, würde ich auch eher davon absehen.

Sofern organisch alles abgeklärt wurde, ist eine Wahrnehmungsstörung denkbar, die ihnen diese Dämpfung oder gedämpfte Wahrnehmung vermittelt. Wurde dies bereits angesprochen?
Experte:  Dr. Hamann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo, ich muss zu einem Notfall und melde mich später nocheinmal. Mit freundlichen Grüßen,

Dr. K. Hamann
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Das wäre nett.

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Erneut posten: Andere.
Offline der Ärztin.
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Tag,

bitte warten Sie darauf, dass Dr. Hamann von ihrem Notfall zurück ist. Sie hat sich intensiv in Ihr Problem eingedacht und ist damit die beste Ansprechpartnerin!
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.


OK

Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 5 Jahren.
Gut!
Experte:  Dr. Hamann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo, ich bin schon zurück.
Haben sie dazu noch eine Frage?

Mit freundlichen Grüßen,

Dr. K. Hamann
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Woher kann so eine Wahrnehmungsstörung kommen ?

Experte:  Dr. Hamann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Die genaue Ursache dafür ist oft unklar. In den meisten Fällen besteht Stress, körperlich und psychisch, aber oft auch Angst vor einer Erkrankung lössen so etwas aus.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Und solche Beschwerden ausloesen ?
Experte:  Dr. Hamann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Die Beschwerden haben keine Ursache. Normale Körpervorgänge werden durch die veränderte Wahrnehmung erst als Beschwerden empfunden.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ich meine auch dieses gedaempte Gefuehl. Hatten Sie schoneinmal s Fall ?o einen
Experte:  Dr. Hamann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ja solche Fälle kenne ich, dieses gedämpfte Gefühl kann sehr gut durch eine Wahrnehmungsstörung erklärt werden. Dies ist durchaus neurologisch zu behandeln. In mehreren Fllen konnte Citalopram sehr gut helfen, doch solllte das der behandelnde Neurologe verschreiben.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Am ganzen Koerper gakanndass auftreten ?
Experte:  Dr. Hamann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ja, es tritt ja nicht am ganzen Körper auf, sondern diese Empfindungen sind gedämpft. Das kann den ganzen Körper betreffen, ja.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Blodes Beispiel: Tampon einfuehren ist anders, schlucken ist anders und sogar der Orgasmus ist anders ! Schon einmal davon gehoert ?
Experte:  Dr. Hamann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ja, auch das Essen kann anders sein, das Zähneputzen oder Haarekämmen kann sich anders anfühlen. Das ist auf eine Wahrnehmungsstörung zurückzuführen. Und wie gesagt man kann es behandeln.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Und die Wahrnehmungen koennen auch an verschiedenen Stellen unterschiedlich sein ?
Experte:  Dr. Hamann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ja, durchaus. So kann sich Zähneputzen dumpf anfühlen und die Penetration beim GV eher rauh. Das ist durchaus möglich, das sich verschiedene Vorgänge anders anfühlen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Auch das komische ziehen im Zeh und Kratzen am Handruecken ?
Experte:  Dr. Hamann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ja, das kann damit auch erklärt werden.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Auch das sich die Empfindungen an der selben Stelle veraendern ?
Experte:  Dr. Hamann hat geantwortet vor 5 Jahren.
ja, auch das kommt vor.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
ok. Von meinem Neurologen habe ich Sertralin-Hormosan bekommen, aber nicht genommen. Ist das gleichwertig mit Ihrem genannten Medikament ?

Sie meinen also auch meine Beschwerden passen nicht zu einer ALS Erkrankung ?
Experte:  Dr. Hamann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Das glaube ich ja.

Und das Sertralin kann ebenfalls eingenommen werden, so wie auch das Citalopram, das wäre mein Favorit, hier habe ich die besten Erfahrungen. Sertralin ist vond nen Werten ganz genauso gut hilfreich.