So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 24202
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Ich leide seit vielen Jahren an Colon irritabile, sporadisch

Kundenfrage

Ich leide seit vielen Jahren an Colon irritabile, sporadisch tritt auch "proctalgia fugax" auf. Vor neun Jahren wurde ich gründlich untersucht (Kolonskopie, Manometrie, Defäkographie etc.) und man wollte mich damals schon wegen einer Rektozele operieren, wovon mir von anderer Seite unbedingt abgeraten wurde. Mein Darm ist stark verengt, weshalb ich ohne meinen digitaln Eingriff keine mehr oder weniger völlige Evakuation zustande bringe. Die Konsistenz des Stuhlgangs ändert sich oft mehrmals im Laufe des Tages. Obwohl alles sehr belastend ist, treibe ich trotz meines Alters (81) noch mehrmals wöchentlich Sport (Tennis, Wassergymnastik - nicht für Senioren!). Seit Kurzem habe ich folgendes Problem: nach der digitalen Hilfe muss ich mich hin und wieder sehr stark erbrechen (meistens nach dem aus Tee und Zwieback bestehenden Frühstück). Ist das normal oder muss ich mir deshalb Sorge machen? Verzeihen Sie den langen Roman! Für eine Antwort wäre ich Ihnen sehr dankbar, denn in Rom hat mir bisher noch kein Arzt geholfen. M.L.A.
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 4 Jahren.
Guten Tag,

da habe ich schon längere Romane gelesen; kein Grund, um Verzeihung zu bitten!

Ihr Erbrechen ist durch die Darm- Vorgeschichte nicht erklärt, und kann weder mit der digitalen Entleerung, noch mit dem irritablen Darm erklärt werden. Es sei denn, diese Entleerung schmerzte; dann könnte, über das vegetative Nervensystem vermittelt, ein Brechreiz entstehen.

Schmerzt die Entleerung aber nicht, würde ich einmal den Magen spiegeln lassen. Gerade ältere Menschen haben oft unbemerkt eine Schleimhautentzündung, weil sie die Symptome wie Übelkeit, Appetitlosigkeit für alters- oder darmbedingt ansehen und nicht weiter abklären. Sie sollten das aber bitte tun! Das macht aber nicht der Proktologe, sondern der Gastroenterologe; ich hoffe, Sie finden einen, der ein bisschen weniger berechnet...
Dr. Gehring und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Sehr geehrte Frau Dr. Hoellering,



vielen Dank für Ihre schnelle Antwort. Ihren Rat werde ich umgehend befolgen, da ich ganz in meiner Nähe einen Gastroenterologen habe, bei dem ich vor etlichen Jahren schon einmal eine Gastroskopie habe durchführen lassen; auch damals lag eine leichte Gastritis vor.



Nochmals vielen Dank und liebe Grüße aus dem noch immer warmen Rom



Marie-Luise Animati

Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr gern geschehen!

Alles Gute und ein paar sehnsüchtige Grüße in den Süden.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin