So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 24622
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Meine Schwägerin ist im Krankenhaus an der Hüfte operiert wordenund

Kundenfrage

Meine Schwägerin ist im Krankenhaus an der Hüfte operiert wordenund nach 3 Tage Ortopädie Station ist sie in die Akutgeriatische Abteilung gekommen. Nach Drei Wochen hat die AOK eine Reha abgelehnt.

Die Kasse hat das damit begründet, dass derzeit die Voraussetzungen zur Genehmigung einer stationären Anschlussrehbilitation nicht vorliegen und die begonnen ahutgeriatischen Behandlungen fallabschließend weiter geführt werden sollen.
Es wurde schriftlich Widerspruch von derm Krankenhaus und unserer Schägerin erhoben aber die Kasse hat sich in Schweigen gehüllt.

Der Aufenthalt in der geriatischen Abteilung ging 5 Wochen


Die Anschlussreha wurde von uns für drei Wochen privat bezahlt.
Kann man den Betrag bei der Kasse einklagen?
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 4 Jahren.
Guten Abend,

Da es keine festen Gesetze gibt, die genau festlegen, wann eine Rehabilitationsbehandlung zu tragen ist, wird eine Klage nicht zu einem Erfolg führen. Man wird argumentieren, dass die Geriatrie dafür ausgerichtet ist, ältere Menschen wieder zu mobilisieren (was stimmt), und dass es drei Wochen nach OP auch ausreichend sei, ambulant weiter zu behandeln. Wenn Sie dennoch klagen möchten, wenden Sie sich bitte ab den Patientenbeauftragten der Bundesregierung in Berlin, von dem Sie kostenlos beraten werden.
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 4 Jahren.
Guten Tag,

ich habe Ihre Frage zügig und fachgerecht beantwortet, und Sie haben meine Antwort gelesen. Falls Sie noch eine Nachfrage haben oder eine weitere Erklärung brauchen, schreiben Sie mir gerne noch einmal. Falls nicht, würde ich mich über eine Honorierung durch eine freundliche Bewertung freuen.

Herzlichen Dank und alles Gute!

Hier noch der Link zur Patientenbeauftragten:

http://www.berlin.de/lb/patienten/