So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Moderator.
Moderator
Moderator, Moderator
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 29
Erfahrung:  Moderator
34951060
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Moderator ist jetzt online.

Hallo, ein schönen guten Tag wünsche ich. Ich mache mir ernsthaft Sorgen, das ich eventu

Kundenfrage

Hallo,
ein schönen guten Tag wünsche ich.
Ich mache mir ernsthaft Sorgen, das ich eventuell durch meine häufigen erkältungen so langsam eine Herzmuskelentzündung haben könnte.
Meine Beschwerden fingen auf der Arbeit an mit ein ganz starkes öfter wiederkehrendes pieken in der Herzgegend. Nächstes Tag folgte ein starkes Krankheitsgefühl mit laufender Nase. Dann war ich so geschwächt und nicht in der Lage aufzustehen mit sehr starken Schüttelfrost ohne fieber. Das ich meine Arbeit nicht aufnehmen konnte. Jetzt nach ca.4 Tagen habe ich die diagnose einer Kehlkopfentzündung bekommen. Meine Symptome haben aber nach gelassen ausser diesen lästigen Herzschmerzen wenn ich nur das Bett beziehe. Ich bin dann so außer Atem und mir piekt es in der Brust, das ich mich frage was das ist??Bekomme auch zudem so schlecht Luft.. Das macht mir alles ganz schön Angst. Ich bin 27 Jahre alt und wiege 65 kg. also am Gewicht und am alter kann es ja wohl kaum liegen.
Liebe Grüße XXXXX XXXXX
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Drwebhelp hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo und guten Tag,

 

Erkältungen, vor allem in häufiger Folge sind sehr unangenehm und belasten den Kreislauf und das Immunsystem. Das aber daraus gleich eine Herzmuskelentzündung resultiert, ist wirklich nicht zu befürchten. Das Pieksen ,welches sie im Brustkorb spüren ist aber häufig nicht direkt vom Herzen, sondern hat die Ursache im Lungen-, Zwerchfell- bereich oder durch Magenbeschwerden, die missgedeutet werden. Wenn sie sich haben untersuchen lassen, würde eine Herzmuskelentzündung nicht übersehen werden. Sie sollten also den behandelnden Ärzten vertrauen und Ihr Antibiotikum einnehmen, dann sind sie bad weider fit. Wenn sie sehr oft solche Infekte haben, sit sicher ihr Immunsystem geschwächt. Hier sollten sie ansetzen, um zukünfige Infekte zu vermeiden. Besorgen sie sich in der Apotheke Echinacea als Tabletten, oder in Tropfenform und nehmen das regelmässig nach Packungsbeilage ein. Ebenso sollten sie auch jetzt schon beginnen, hochdosiertes Vitamin C einzunehmen. Auch das bekommen sie unter dem Namen Acerola in der Aoptheke. Damit haben sie schon eine Menge in Richtung Gesund getan. Wenn sie sich dazu noch besonders gesund und vitaminreich ernähren, eine moderate Bewegung in frischer Luft zu Ihrem Alltag gehört und sie Nikotin und Alkohol meiden, dann haben Infekte kaum eine Chance.

 

Bitte sorgen sie sich nicht so sehr, solche Erkrankungen wie Herzmuskelentzündungen treten nicht so häufig auf . Zudem sind vermehrt Viren im Spiel, wenn diese Erkrankung eintritt un die Hererkrankung macht sich erst nach ca. 2 Wochen NACH einer Erkältung bemerkbar, nicht vorher. Bei Ihnen liegt eine bakterielle Infektion vor, deshalb wird diese auch mit Antibiotlikum behandelt.

 

Sollten sie noch Fragen haben, berate ich sie gerne weiter. Ich wünsche Ihnen alles Gute und rasche Besserung.

 

Folgen sie bitte meinem Rat und sorgen sich nicht zu sehr, denn das mach negativen Stress und der macht krank.

 

MFG

 

Dr. Garcia

Experte:  Moderator hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

bitte wenden Sie sich an den JustAnswer Kundendienst unter

[email protected]

oder

Tel.: 0800 1899302

Für diese Frage haben wir keine gültige E-Mail vorliegen.

Bitte geben Sie bei Ihrer Kundendienst-Mitteilung das Benutzer-Konto „JACUSTOMER-dkpr9vol-" an.

Vielen Dank.