So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Hamann.
Dr. Hamann
Dr. Hamann, Dr. med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 6667
Erfahrung:  Fachärztin Allgemein und Innere Medizin
60343779
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Hamann ist jetzt online.

Mein Name ist X, Ich habe seit ca. 13 Jahren einen

Kundenfrage

Mein Name ist X, Ich habe seit ca. 13 Jahren einen Fersensporn unterhalb der Fußsohle, der mir zur Zeit wieder große Schmerzen bereitet. Ich habe mich schon mit Stoßwellen behandeln lassen, Rötgentherapie und Einlagen ausprobiert. Und jetzt suche ich auf diesem Weg einen Arzt der eine Operation durchführt! Über eine Telefonnummer und/oder eine Adresse würde ich mich freuen. Vielen Dank!

Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. Hamann hat geantwortet vor 4 Jahren.

Sehr geehrte Frau X,

Vielen Dank für Ihre Anfrage.

Es gibt zwei verschiedene Arten von Fersensporn:
den oberen und den unteren Fersensporn
Der Fersensporn selbst ist eine Verkalkung der Achillessehne (oberer Sporn) am Ansatz des Fußknochens und eine Verkalkung der Sehne des Fußgewölbes (unterer Sporn).
Der letztere Sporn ist oft beim Gehen sehr schmerzahft durch Reizung des umgebenden Weichgewebes.

Der Sporn selbst ist harmlos. Nur die Reizung der umgebenden Strukturen führt zu dem Schmerz. Diese Reizung wird durch Überbelastung und Dauerbelastung ausgelöst und gefördert.

Eine Kortisonspritze und auch eine Reizstrombehandlung ist durchaus hilfreich, aber bekämpft nicht die Ursache und wird auch nur wenige Tage bis ein paar Wochen vorhalten.

Konsequente Entlastung (Bein hochlegen, Einlagen tragen, weiches und bequemes Schuhwerk, Meiden längerer Gehstrecken und langes Stehen) werden empfohlen, um langfristig die Beschwerden zu beseitigen.

Ideal sind Massagen mit Arnikaöl und Voltaren-Gel und anschließende Rotlichtbehandlung, dadurch steigern sie die Durchblutung und die Wirkstoffe kommen besser an den Zielort.

Legen sie so oft wie möglich die Füße hoch.

Spritzen an den Schmerzort führen oft zu Infektionen, es bringt auch nur kurz Linderung.

Ebenfalls nicht zu empfehlen sind Stoßwelle oder Ultraschall, diese sind nur kostenintensiv, aber in Studien zeigte sich keinerlei Vorteil durch die Behandlung.

Auch eine OP kann ich ihnen nicht mit gutem Gewissen empfehlen, da sie damit nur Folgeprobleme erwarten (Verwachsungen, Heilungsprobleme, Instabilität des Fußgewölbes, nachfolgende Knieprobleme, Hüfte, Wirbelsäule durch Schonhalten und dadurch Fehlbelastung).

Als Entlastendes Schuhwerk möchte ich Ihnen das Tragen von Crocs und auch MBT Schuhen empfehlen.

Wo in Deutschland suchen sie einen Experten zur Behandlung des Fersensporns?

Gern helfe ich Ihnen weiter.

Mit freundlichen Grüßen,

Dr. K. Hamann

Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Sehr geerte Frau Dr. Hamann,


ich suche einen Arzt in Hamburg.

Experte:  Dr. Hamann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Ich würde ihnen die Praxis Orthopädie an der Alster empfehlen:
Gemeinschaftspraxis für
Orthopädie & Unfallchirurgie
Dr. Thomas Gagern
Dr. Frank Rumler
Dr. Christoph Bertram
Dr. Axel Müller
Eppendorfer Landstrasse 77 20249 Hamburg
Tel. 040 / 460 636 60 Fax. 040 / 46 10 40
E-Fax. 040 / 28 78 04 17
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Danke für Ihre Antwort, Frau Dr. Hamann,

Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
,

Danke XXXXX XXXXX Antwort, Frau Dr. Hamann,

Experte:  Dr. Hamann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Gern geschehen und rasche Besserung, denn ich wieß, wie unangenehm so ein Fersensporn sein kann.

Alles Gute

Mit freundlichen Grüßen,
Ihre
Dr. K. Hamann

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin